Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Secret of Mana: Ein SNES-Dreier mit Klasse - Leser-Test von denjuandemarco

    Secret of Mana: Ein SNES-Dreier mit Klasse - Leser-Test von denjuandemarco Ob der Supernintendo-Klassiker "Secret of Mana" nun tatsächlich ein Rollenspiel oder doch eher ein Action-Adventure darstellt, möchte ich an dieser Stelle einmal unbeantwortet lassen. Doch eines dürfte unumstritten sein: dieses Videospiel für das gute alte SNES ist definitiv ein Meilenstein, ein absolutes Highlight der Supernintendo-Geschichte.

    Geschichte

    "Secret of Mana" beinhaltet eine sehr schöne Handlung, die ich hier in wenigen Worten kaum wiedergeben kann, ich versuche dies nun zumindest in Ansätzen. Im Mittelpunkt des Spiels steht zunächst das mächtige Mana-Schwert. Vor sehr langer Zeit wagten es die inzwischen mächtig gewordenen sogenannten "Ancient Ones", die Götter herauszufordern. Glücklicherweise konnten sie mit Mana-Energie in Schach gehalten werden und letztlich von einem großen Helden, welcher eben jenes legendäre Mana-Schwert führte, bezwungen werden. Nachdem die Zivilisation jener "aufmüpfig" gewordenen Ancient Ones zerstört worden war, kehrte Ruhe ins Land ein. Und dies für lange Zeit. Das Schwert selbst steckte in einem Fels versiegelt, ähnlich Excalibur, und sorgte für die Balance der Welt.
    Doch wie so oft, hielt diese Zeit des Friedens und der Harmonie leider nicht ewig an. Denn eben erwähnte Balance wurde ausgerechnet durch uns gestört, denn wir, die wir eigentlich nur mit unseren Freunden an einem Wasserfall spielen wollten, brachten es zustande, das Schwert aus dem Felsen zu ziehen. Das Gleichgewicht der Welt kam somit zum Wanken, das Drama in "Secret of Mana" nimmt seinen Lauf. Die Konsequenz ist unter anderem, dass nun von überall her Monster auftauchen und großes Unheil in das Städtchen unseres jungen Protagonisten hereinbricht.
    Die Dorfbewohner zeigen sich verständlicherweise wenig begeistert und verbannen Euch ganz humorlos aus Eurem Heimatdorf namens Potos. Eure Aufgabe besteht nun darin, den Weltfrieden wiederherzustellen. Na, wenn's weiter nichts ist.
    An Euch liegt es nun, die acht Mana-Kristalle zu beschützen, diese dürfen vom Bösen nicht gebrochen werden, nicht von der Dunkelheit erobert werden. Doch die einst so große Macht jener Kristalle schwindet zusehends, sie werden schwächer und schwächer. Der Untergang der Welt steht somit kurz bevor. Alarmstufe Rot sozusagen. Quasi. Ihr seid somit der Auserwählte, der das mächtige Mana-Schwert führen und dessen mächtige Kraft entfesseln und somit die Mana-Kristalle wieder aufladen kann, dies ist die einzige Chance für unsere Welt, der einzige Weg zu deren Rettung. Jene acht Kristalle sind weit verstreut und liegen in den acht Palästen der Welt verborgen, die Reise kann also beginnen.

    Spielverlauf

    Frisch verbannt aus Eurem Heimatstädtchen, macht Ihr Euch somit auf eine lange beschwerliche Reise, in der Hoffnung, Euer "kleines Malheur" wieder ausbügeln zu und den Weltfrieden zu retten zu können. Mangels anderweitiger Alternative müsst Ihr Euch zur nächstgelegenen Stadt durchschlagen. Rollenspielelemente kommen nun zur Geltung, denn die anfallenden zahlreichen Kämpfe erhöhen sowohl Eure Lebensenergie als auch Durchschlagskraft Eurer Waffen. Naturgemäß gibt es an den einzelnen Orten die Möglichkeit, Euren Proviant aufzufrischen, Ausrüstung käuflich zu erwerben und beim Schmied die zahlreichen Waffen zu perfektionieren. Da Ihr einige unterschiedliche Waffen (Schwert, Axt, Pfeil und Bogen, Bumerang, Lanze etc. ) bei Euch führen könnt, ist eines der Hauptziele das Aufleveln eben jener Waffengattungen. Denn manche Monster sind nahezu immun gegen Pfeil und Bogen, reagieren aber sehr empfindlich auf Schwertstöße oder Axthiebe. Andere fiese Individuen, insbesondere fliegende Subjekte, könnt Ihr mit Schwert, Speer oder Axt so gut wie gar nicht treffen und braucht demzufolge einen sehr guten Bogen.
    Hochinteressant gestaltet sich der Ablauf dieses Spiels insbesondere dadurch, dass sich noch zwei weitere Abenteurer Euch anschließen. Angenehmerweise handelt es sich auch noch um zwei weibliche Wesen, die Ihr ebenfalls hochleveln dürft. Einerseits handelt es sich hier um eine sehr dickköpfige, kleine Blondine und um einen ebenfalls egozentrischen rothaarigen Troll. Der Clou liegt darin, dass Ihr bei unseren drei Protagonisten unterschiedliche Schwerpunkte setzen könnt, speziell was die Fertigkeiten im Umgang mit den einzelnen Waffen angeht. Des weiteren verfügt jede Figur über spezielle Fähigkeiten, so beispielsweise unsere Blondine, die als Einzige über einen Heilzauber verfügt. Bemerkenswert ist hierbei zudem, dass Ihr zu zweit oder gar zu dritt (im Falle, dass Ihr einen Multiplayer-Adapter Euer eigen nennen könnt) gleichzeitig Euch ins Abenteuer stürzen dürft. Das hat was, definitiv.
    Im Menü könnt Ihr außerdem genau die Kampftaktik jeder Figur einzeln festlegen, ob sich die jeweilige Figur eher aggressiv in den Kampf stürzen oder sich eher im Hintergrund, demnach defensiv verhalten soll. Die Welt in "Secret of Mana" birgt erfreulicherweise sehr unterschiedliche Gebiete, keine Landschaft ähnelt einer anderen, so beispielsweise Oasen, Eis- und Sandwüsten, saftig-grüne Wiesen, Gebirge, Paläste, Königreiche, Burgen und zahlreiche Städte. Sie ist extrem umfangreich, doch langwierige Passagen bleiben Euch erspart, denn die "Cannon-Travel-Agency" katapultiert Euch quasi im Sinne eines Teleporters von Ort zu Ort. Im weiteren Verlauf gesellt sich zudem ein weißer Drache hinzu, doch mehr möchte ich an dieser Stelle jetzt nicht mehr verraten.

  • Secret of Mana
    Secret of Mana
    Publisher
    Nintendo
    Developer
    Square Enix
    Release
    24.04.1993

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Mystic Quest Release: Mystic Quest Square Enix , Square Enix
    Cover Packshot von Final Fantasy 3 Release: Final Fantasy 3 Nintendo , Square Enix
    Cover Packshot von Brutal Release: Brutal
    Cover Packshot von Illusion of Gaia Release: Illusion of Gaia
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
999613
Secret of Mana
Secret of Mana: Ein SNES-Dreier mit Klasse - Leser-Test von denjuandemarco
http://www.gamezone.de/Secret-of-Mana-Classic-32130/Lesertests/Secret-of-Mana-Ein-SNES-Dreier-mit-Klasse-Leser-Test-von-denjuandemarco-999613/
12.03.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2002/08/image3_2_.jpg
lesertests