Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Sega GT Online: Sega GT kriegt ein Onlinemodus - Leser-Test von Micmathic

    Sega GT Online: Sega GT kriegt ein Onlinemodus - Leser-Test von Micmathic Vor über einem Jahr erschien erstmals die Neuauflage des Dreamcast Klassikers Sega GT für Microsofts grüne Wunderkiste. Sega GT 2002 wurde als harte Konkurrenz für das Playstation-Kultspiel Gran Turismo gehandelt, konnte letzten Endes aber nicht in allen Bereichen überzeugen, geschweige denn mithalten. Ob der Online Modus die einzige Neuerung ist, die Sega GT Online zu bieten hat, erfahrt ihr gleich.

    Auf der Suche...
    Wer Sega GT 2002 sein Eigen nennt, kann sich Einiges an Arbeit sparen. Ihr könnt nämlich euren alten Spielstand laden und somit alle eure zuvor gekauften und gewonnenen Flitzer nutzen. Damit habt ihr sicherlich einen leichteren Einstieg. Neben den altbekannten Spielmodi, wie etwa Einzelrennen oder dem Karriere-Modus, wurde ein ähnliches Spielprinzip à la Gran Turismo eingefügt. In diesem müsst ihr immer wieder an Fahrprüfungen teilnehmen, um die Lizenz für weitere Strecken zu erwerben. Zudem werden bei bestandener Prüfung auch neue Wagen zum Kaufen frei geschaltet. Um euch bessere Autos zu leisten, und diese mit den nötigen Upgrades wie einen neuen Auspuff, Reifen oder gar einen kräftigeren Motor zu Tunen, müsst ihr Rennen gewinnen. Je höher die Platzierung desto größer das Preisgeld. Aber Vorsicht! Euer Wagen kann während eines Rennens durch Fahrfehler oder Rempler Schaden nehmen. Die Reparaturkosten für das Wiederherrichten werden euch am Ende eines Rennens automatisch vom Preisgeld abgezogen. Somit bringt starrsinniges Drauflosheizen weniger dinero in eure Kasse.
    An der damals leicht schwammigen Steuerung hat sich leider überhaupt nichts geändert. Zwar lassen sich die PS-Boliden nach einer kurzen Eingewöhnungsphase gut durch die Kurse lenken, doch eine präzisere Lenkung währe wünschenswert gewesen.

    ...nach was neuem.
    Auch bei der Streckenanzahl hat sich nicht wirklich viel getan. Magere zwei neue Strecken lassen das Pistenpaket auf 15 steigen. Dafür finden wir 40 komplett neue und originalgetreue Fahrzeuge in der neuen Version wieder. Von Mercedes-Benz, Renault, Audi bis hin zu Honda, Mazda, Pontiac und noch viele mehr, ist für jeden Geschmack etwas dabei.
    Leider hat sich Sega auch in Sachen Grafik wohl auf die faule Haut gelegt. Diese sieht nämlich mehr als veraltet aus. Das liegt daran das sie 1: 1 von Sega GT 2002 übernommen wurde. Einzige Neuerung hier: die Wetterverhältnisse ändern sich nun. So rutscht ihr bei sonnigem und klarem Himmel über Asphalt, und nutzt Aquaplaning bei Regen zu euren Gunsten. Die Soundkulisse steigt nicht in die Top 20 ein, ist aber zweckgemäß und geht in Ordnung.

    Online
    Nachdem wir im Offlinepart eher weniger Neurungen finden konnten, schauen wir uns den namensgebenden Online Modus mal genauer an. Ihr dürft mit bis zu 12 Spielern aus der ganzen Welt Rennen bestreiten. Kleiner Haken bei der Weltweit Sache: alle Spieler müssen die gleiche Hz-Einstellung haben. Auch im Online Modus finden wir einige Kritikpunkte. So löst sich die Lobby auf sobald das Rennen startet. Um also mit einer größeren Anzahl an Spielern zu starten ist erstmal warten angesagt. Es kommt noch schlimmer, denn sobald der erste die Ziellinie passiert, ist das Spiel vorbei und ihr landet wieder in der Lobby. Harte Kämpfe um nachfolgende Platzierungen sind so vernichtet. Zudem kann ich Freunde aus meiner Liste nur bei privaten Rennen einladen. Da fragt man sich, was Sega sich eigentlich dabei gedacht hat.

    Fazit
    Weniger ist mehr?! ?! Ob sich die Mannen bei Sega diese konfuse Philosophie zu Herzen nahmen? Ich weiß es wirklich nicht. Ok, 40 neue Flitzer sind was Schönes, dafür hab ich aber nur zwei neue Strecken zum Erkunden. Das ist einfach zu wenig. Und was ist mit dem Online Modus?? Für ein Spiel, das auf diesen Punkt setzt, bietet es zu wenig und das Wenige ist meist auch noch schlecht. Wieso kann ich keine Freunde zu "öffentlichen" Rennen einladen? Wer den Vorgänger sein Eigen nennt, kann auf Sega GT Online gut und gerne verzichten. Für Fahrer mit Neigung zu Live gibt es reichlich Besseres auf dem Markt.

    Negative Aspekte:
    Onlinemodus mit schwachpunkten, technisch veraltet

    Positive Aspekte:
    Neue Fahrzeuge und Strecken

    Infos zur Spielzeit:
    Micmathic hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Sega GT Online

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Micmathic
    6.7
    Multiplayer
    -
    Grafik
    6/10
    Steuerung
    7/10
    Sound
    7/10
    Gameplay
    7/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    6.3/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Sega GT Online
    Sega GT Online
    Publisher
    Sega
    Developer
    Sega
    Release
    03.02.2004

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Cars Release: Cars THQ , Rainbow Studios
    Cover Packshot von Flat Out 2 Release: Flat Out 2 Eidos , Bugbear Entertainment
    Cover Packshot von World Racing Release: World Racing Synetic
    Cover Packshot von Ford Street Racing Release: Ford Street Racing Empire Interactive , Razorworks
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1000197
Sega GT Online
Sega GT Online: Sega GT kriegt ein Onlinemodus - Leser-Test von Micmathic
http://www.gamezone.de/Sega-GT-Online-Spiel-32192/Lesertests/Sega-GT-Online-Sega-GT-kriegt-ein-Onlinemodus-Leser-Test-von-Micmathic-1000197/
28.06.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2004/02/TV2004020317304200.jpg
lesertests