Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Sega Rally Championship: Leicht vergurkter Rallyeklassiker - Leser-Test von sinfortuna

    Sega Rally Championship: Leicht vergurkter Rallyeklassiker - Leser-Test von sinfortuna Eigentlich tut es schon ein bisschen weh, wenn man ohnmächtig mit anschauen muss, wie manch eine Videospiel-Perle der Vergangenheit mit Gewalt auf die ach so angesagten kleinen Handheld-Geräte verwurstet wird. Finde ich dies bei Rennspielen für den Gameboy Advance generell schon problematisch (enge Tastenanordnung, Mini-Display), so schlug es mir im Fall von "Sega Rally" besonders schwer auf - meinen ansonsten eigentlich gar nicht so empfindlichen - Magen. Dass der GBA generell (zumindest meiner bescheidenen Ansicht nach) ohnehin besser für Rundenstrategie, Rollenspiele und Adventure geeignet ist als für Prügel-, Hüpf- und Rennspiele (was ihn ja auch gar nicht unsympathisch macht), sollte eigentlich nachvollziehbar sein. Natürlich ist es schwer, dass Flair eines mitreißenden Rennspektakels vom großen Fernsehbildschirm auf das kleine Handheld-Display zu portieren, doch bei der Umsetzung jenes alten Sega-Klassikers verstehe ich einfach keinen Spaß mehr. Die Defizite ergeben sich im vorliegenden Fall nämlich nicht aus Problemen mit der Steuerung, sondern in Sachen Spieltechnik und Grafik. Das kann die Konkurrenz aber wesentlich besser und daher muss die Wertung insgesamt deutlicher nach unten rutschen, als ich es ursprünglich erwartet hatte.

    Dass der Multiplayerspaß im Fall von "Sega Rally" für den Gameboy Advance berücksichtigt wurde, ist sicher nett. Fraglich ist allerdings, ob dies auch wirklich regelmäßig genutzt wird bzw. ein entscheidender Anlass zum Kauf ist. Ist es wirklich so wahnsinnig mitreißend oder besser gesagt allein die Vorstellung derart attraktiv, dieses Rennspiel zu viert auf per Link-Kabel verbundenen GBAs zu zocken, wobei darüber hinaus auch noch vier Module nötig sind? Geht das nicht irgendwie bequemer? Ich denke schon. Nun ja, womöglich ist dies Ansichtssache, also lassen wir es jetzt einmal dabei. Der Schwerpunkt muss aber trotzdem woanders liegen, im Klartext: ein Modus für den GBA muss in erster Linie den (mobilen) Solospieler ansprechen. Und da habe ich im vorliegenden Fall so meine Zweifel, denn zu meiner eigenen Enttäuschung ergattert sich "Sega Rally" für Nintendos GBA lediglich einen Mittelfeldplatz.

    Die Urversion des seligen Automaten aus den Spielhallen aus längst vergangenen Zeiten diente dieser GBA-Fassung offensichtlich als Vorbild. Dies weniger am Design (dazu gleich noch später mehr), sondern vielmehr am Spielverlauf. Wir starten nämlich mutterseelenallein und bleiben es das ganze Rennen über auch. Zumindest meistens. Nur im Falle, dass wir besonders gut unterwegs sind, treffen wir kurzzeitig auf ein CPU-Fahrzeug, welches wir dann auch schnellstmöglich überholen sollten. Was im Regelfall auch kein Problem darstellen sollte. Kinderleicht ist das Ganze dennoch nicht, solltet Ihr Euch hohe Ziele gesteckt haben. Denn um regelmäßig ganz weit vorne landen zu können, müsst Ihr Eure Karre nahezu perfekt beherrschen und die jeweiligen Kurse unzählige Male gefahren sein. So kommt es schließlich, dass Ihr immer wieder - auch beim 69ten Versuch - feststellt, dass die ein oder andere Kurve doch in einem besseren Winkel und demzufolge dann auch mit höherer Geschwindigkeit als bisher angegangen werden kann. Prompt sind wir insgesamt ein paar Zehntel Sekunden schneller unterwegs. Sollten wir halbwegs talentiert sein, verlieren die Checkpoints auf den Strecken immer mehr an Schrecken, vielmehr konzentrieren wir uns dann nur noch auf den Sieg. Die Ansprüche steigen eben mit fortschreitender Spieldauer, zumindest sollte es im Optimalfall so ablaufen. Im Grunde sind wir selbst bzw. ist die immer wieder aufs Neue zu unterbietende Zeit unser einziger richtiger Gegner. Die Gefahr besteht daher - erst recht bei längerfristigen Misserfolgen - dass zu früh ein Abnutzungseffekt entsteht, ein gewaltiger Abwechslungsreichtum ist somit nicht die Stärke dieses Rennspiel-Klassikers.

  • Sega Rally Championship
    Sega Rally Championship
    Publisher
    Infogrames Entertainment S.A. (F)
    Developer
    Sega
    Release
    17.03.2003
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1005407
Sega Rally Championship
Sega Rally Championship: Leicht vergurkter Rallyeklassiker - Leser-Test von sinfortuna
http://www.gamezone.de/Sega-Rally-Championship-Classic-32205/Lesertests/Sega-Rally-Championship-Leicht-vergurkter-Rallyeklassiker-Leser-Test-von-sinfortuna-1005407/
11.12.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/04/Sega_Rally_Championship_21.jpg
lesertests