Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Sega World Wide Soccer 2000: Leichtbekömmlicher Arcade-Kick - Leser-Test von [striker]

    Sega World Wide Soccer 2000: Leichtbekömmlicher Arcade-Kick - Leser-Test von [striker] SEGA WorldWide Soccer war seiner Zeit neben UEFA Striker eines der ersten Fussballspiele für die Dreamcast.
    Wer auf dem PC, auf der PSX oder sogar auf dem N64 ( "RTL World
    League Soccer" ) schon Erfahrung mit Titeln wie UEFA Champions
    League oder World League Soccer gesammelt hat, wird sich bei WorldWide Soccer sofort heimisch fühlen.
    Schon das Menüsystem bzw. der Taktikbildschirm vor jeder Begegnung erinnert frappierend an oben genannte Titel.
    Überall hatte SILICON DREAMS die Finger im Spiel, was auch am
    Grafikstil zu bemerken ist, aber dazu später mehr.
    Zur Abwechslung wird man einmal nicht von einem Intro begrüßt, sondern landet gleich im Spielmenü, was auch nicht weiter stört,
    schließlich kennt man die zusammengeschnittenen Fussballszenen
    mit tollen Toren schon aus anderen Spielen zur Genüge.
    Das Menü ist übersichtlich unterteilt, d.h. es gibt den Punkt "Schnelles Spiel" bei dem man gleich ohne große Einstellungen mit zwei automatisch gewählten Teams auf den virtuellen Rasen gehen kann.
    Unter Optionen verbergen sich zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten,
    von der Lautstärke der Kommentatoren über die Platzbegebenheiten
    bis zur Schiedsrichterstrenge kann hier alles ans eigene Belieben angepasst werden.
    Auch an Spielmodi fehlt es SWWS nicht: zahlreiche internationale Ligen und mehrere Nationalteams stehen zur Auswahl, darunter als
    Gag auch das Programmiererteam von SILICON TEAMS, mit denen
    man eine ganze Saison spielen kann, eine Weltmeisterschaft aus-
    richten oder einfach eine eigene Liga bzw. ein eigenes Turnier erstellen. Vor jedem Spiel besteht dann noch die Möglichkeit, an der
    Taktik des eigenen Teams zu schrauben: Formation, Aufstellung, Manndeckung, alles liegt in der Hand des Spielers; wem die vorge-
    fertigten Formationen nicht passen, platziert die Spieler einfach frei
    auf dem Feld und entwirft somit seine eigene Formation.
    Das Drumherum passt also, doch entscheidend ist es doch, wie es
    nun auf dem Platz zugeht..........
    Die erste positive Überraschung, noch bevor die Begegnung über-
    haupt startet, sind die sehr kurzen Ladezeiten.
    Kurz darauf erscheint der Münzwurf-Bldschirm, bei dem durch den
    Münzwurf, wie im richtigen Fussballleben, Anstoss-und Platzwahl
    geregelt werden.
    Außerdem besteht die Möglichkeit die Stärke des eigenen Teams einzustellen, welche in Form von Sternen angezeigt wird.
    Das ist bei SWWS nämlich die einzige Möglichkeit, den Schwierigkei-
    tsgrad zu regulieren, d.h. man stellt ihn eigentlich indirekt ein, denn
    das Können der Gegner kann nicht verändert werden; die CPU-Teams haben immer eine vorgegebene Anzahl an Sternen.
    Danach startet das Spiel endlich, und man wird von dem englischen
    Kommentatoren-Duo begrüßt während die Spieler ins Stadion ein-
    laufen und sich für ein Manchaftsfoto formieren.
    Bereits hier fällt auf, dass die Spielermodelle nicht sehr realistisch
    gestalltet sind: sie wirken etwas arg dünn und auch die Gesichter
    haben teilweise einen unfreiwillig komischen Ausdruck, welcher be-
    sonders zur Geltung kommt wenn man im Replay an die Akteure her-
    anzoomt.
    Die Bewegungen sind in Ordnung, wenn auch teilweise etwas unrealistische Abläufe zustande kommen; Seitfallzieher und Konsorten geschehen derart schnell, dass man es kaum mitbekommt, dagegen stehen die Torhüter manchmal förmlich in der
    Luft bis sie wieder zu Boden gehen, nachdem sie einen Ball pariert haben.
    Das Toreschießen gestaltet sich leider nicht sehr schwer, und so kommt es schonmal zu 14:1-Resultaten, die stark an FIFA-Ergebnisse erinnern und somit nicht gerade für eine realistische Simulation stehen.
    Der Schnitt des Balls, in den gut eingefangenen Wiederholugen deu-
    tlich zu sehen, wurde zwar gut umgesatzt, ermöglicht aber viel zu viele Traumtore à la Distanzschuß ins Tordreieck oder Fallrückziehertreffer von der Strafraumgrenze.
    Das mag anfangs schön anzusehen sein, nach höchstens ein bis zwei Stunden langweilt es jedoch nur noch, da man zu oft mit Eishockey-bis Handball-mäßigen Ergebnissen gewinnt.
    Dazu gesellen sich einige schwerwiegende Bugs, bei denen ich mich wirklich fragen muss: Ist dieses Spiel jemals in die Hände eines Beta-Testers gekommen ?
    Es ist absolut unverständlich zum Konsolenstart einen Vollpreistitel
    auf dem Markt zu werfen, in dem der Torhüter ab und zu einfach mal
    kurz verschwindet und das Tor völlig leer steht.
    Auch das Tackling-System leidet unter schlechter Programmierung:
    es scheint als ob der Schiri nach dem Zufallsprinzip pfeift:
    wenn ich meinem Gegner als letzter Mann von hinten in die Beine
    grätsche, fliege ich normalerweise vom Platz.
    Das geschieht zwar ab und zu auch bei SWWS, aber es kommt ein-
    fach zu oft vor, dass ich ungestraft davon komme und das Spiel nor-
    mal weiterläuft.
    Abseits ? - nun, besser man ärgert sich nicht drüber wenn man trotz
    einer klaren Abseitsposition ein Tor kassiert, denn das kommt auch
    beim CPU-Gegner vor und der muß das auch ertragen.
    Vielleicht auch ein Meisterstreich der Programmierer: kann SWWS
    tatsächlich zwischen aktivem und passivem Abseits unterscheiden ?
    Wenigstens die Steuerung ist bugfrei: mit ihr kommen auch Genre-
    Einsteiger schnell zurecht, die Tastenbelegung kann frei konfiguriert
    werden.
    Zwar nicht gerade spitzenmäßig, aber durchaus ansprechend agie-
    ren die Kommenatatoren, auch wenn zur Halbzeit meist die selben
    Fussballwarheiten diskutiert werden, stören sie nicht weiter.
    Für Einsteiger, die sich nicht zu sehr über ein paar Design-Patzer
    aufregen und auch nicht überfordert werden wollen, ist SEGAs fuß-
    ballerisches Erstwerk auf der DC sicherlich kein Fehlgriff.
    Alle anderen sollten sich den Kauf gut überlegen, den Fortgeschrittene & Profis werden sich trotz spektakulärer Pfosten-und
    Lattentreffer, Traumtoren en masse und flüssigem Spielablauf zu
    schnell langweilen- denn selbst wenn die eigene Mannschaft nur drei Sterne hat ( schlechter gehts nicht mehr ), wird man nicht gerade
    überfordert.

    Negative Aspekte:
    - polygonarme, dünne Spieler; - schwaches Tackling/ Foul System; - Bugs im Gameplay; - zu leicht

    Positive Aspekte:
    - recht gut designte Stadien; - reichlich Optionen; - einsteigerfreundlich

    Infos zur Spielzeit:
    [striker] hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Sega World Wide Soccer 2000

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: [striker]
    6.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    6/10
    Steuerung
    7/10
    Sound
    6/10
    Gameplay
    5/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Sega NBA 2K2 Release: Sega NBA 2K2 Sega , Sega
    Cover Packshot von NHL 2K2 Release: NHL 2K2 Sega , Sega
    Cover Packshot von Virtua Tennis 2 Release: Virtua Tennis 2 Sega , Sega
    Cover Packshot von 90 Minutes - Sega Championship Football Release: 90 Minutes - Sega Championship Football Sega , Smilebit
    Cover Packshot von NFL 2K2 Release: NFL 2K2 Sega , Sega
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
995221
Sega World Wide Soccer 2000
Sega World Wide Soccer 2000: Leichtbekömmlicher Arcade-Kick - Leser-Test von [striker]
http://www.gamezone.de/Sega-World-Wide-Soccer-2000-Classic-32217/Lesertests/Sega-World-Wide-Soccer-2000-Leichtbekoemmlicher-Arcade-Kick-Leser-Test-von-striker-995221/
02.02.2002
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/02/sega_worldwide_soccer_2000_a.jpg
lesertests