Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Shadow of the Beast: Futter für die Profis - Leser-Test von Gonzo09

    Shadow of the Beast: Futter für die Profis - Leser-Test von Gonzo09 Shadow of the Beast war zumindest technisch immer Referenz. Fast egal auf welchem der ca. zehn Systeme der unförmig mutierte Held sein Stelldichein gab, immer sorgte er für Freude bei den Technikfetischisten, denn Optik und Sound suchten meistens ihresgleichen. Trauriger sah es da dann schon mit dem Spiel aus. Die Kritiker bemängelten immer das hohle Spielprinzip und den sehr hohen Schwierigkeitsgrad. Und Psygnosis muss da was falsch verstanden haben, denn statt das Game etwas menschenwürdiger zu gestalten, wurden auf dem Lynx die Daumenschrauben noch mal angezogen. Futter für echte Profis, aber lohnt es sich?

    Die Story ist so hohl wie schnell erzählt : Es war einmal ein böser Hexer, der schnappte sich ein Kindlein aus der Krippe und fütterte es die nächsten Jahre versuchsweise mit diversen Mixturen, um mal zu sehen, wie das so kommt. Irgendwann, der Knabe sieht inzwischen aus wie der Leibhaftige in Person, kapiert das Balg, was mit ihm geschah. Er ist verständlicherweise sauer aber da der Hexenmeister gerade außer Haus war, muss der Jünglling nun 13 Level durchqueren, um wohlverdiente Rache zu bekommen.

    Was nun folgte, kann als Beat'n'Jump'n'Run bezeichnet werden. Man läuft und hüpft meist von links nach rechts durch verschiedene Landschaften (Wälder, Höhlen, Lavaseen, von allem ist etwwas dabei), versucht diversen Falle, wie Spikes, die aus dem Boden schießen, zu entgehen und gibt den zahlreichen Gegnern eins auf die Nase. Ich hätte letzteres weniger abfällig formuliert, aber die Animation des Fausschlages und die wegtrudelnden Gegner sehen einfach zu skurril aus. Am Ende des Levels taucht ein größerer Boss auf, dem man dann mehrmals eins auf die Nase geben muss. Das dünne Extra-Repertoire umfasst lediglich ein paar Heil- und Stärkungstränke, die fieserweise fast genauso aussehen, wie die bösen Tränke, die Lebensabzüge geben. Eine gelegntliche Extrawaffe oder ein Schlüssel, der meist wenig später gebraucht wird lockern das Geprügel ein wenig auf.

    Spielerisch ist das ganze zwar furchbar dünn, aber durch den Schwierigkeitsgrad wurden auch noch die letzten interessierten vertrieben. Schon die Heimcomputerversionen konnte man getrost als "krank schwer" bezeichnen, da viele der Fallen nicht oder nur sehr schwer zu sehen waren. Der kleine Screen des Lynx hilft nicht gerade dieses Manko zu beseitigen und die schon auf dem Amiga nicht gerade gelungene Kollisionsabfrage wurde noch einmal verschlechtert. Der Bildausschnitt ist verkleinert worden, damit die Sprites nicht zu futzelig aussehen, was aber zur Folge hat, dass man die Gegner viel zu spät sieht. Da diese auch nicht weniger schnell den Weg des Spielers kreuzen, bleibt selten genug Zeit zu reagieren. All dies lässt sich nur durch stures Auswendiglerenen korrigieren. Und als wäre es nicht schon schlimm genug, gibt es keine Speicherfunktion, keine Passwörter und keine Continues. Wer stirbt, spielt noch mal. Zumindest ist die Steuerung an sich recht präzise, aber gerettet wird dadurch auch nicht mehr viel.

    Das wahre Highlight von Shadow war allerdings immer die Grafik und die weiß auch auf dem Lynx zu gefallen. Die traumhaften Pastellkreationen wurden kompetent vom Amiga umgesetzt, das schöne Parallaxscrolling blieb erhalten und die Detailverliebtheit ist für die Screengröße wirklich beachtlich. Insgesamt eines der schönsten Spiele für das Lynx, auch wenn die Animation, wie schon angesprochen nicht ganz das Gelbe vom Ei sind.

    Die Musik passt gut zur technischen Perfektion, melodischere und besser komponierte Musik wird man auf dem Lynx nicht bekommen. Die Soundeffekte sind zwar nicht ganz auf diesem Niveau, wissen aber immer noch zu gefallen.

    Was am Ende des Tages bleibt ist eine fast unspielbare Technikdemo für das Lynx. Aus dem potentiellen Hit hat Psygnosis/Atari ein unspielbares Monster geschaffen, dass genauso gnadenlos mit dem Spieler umspringt, wie der Hexenmeister mit dem Protagonisten. Wer Lust hat, 13 Level mit allem drum und dran auswendig zu lernen, hat hier Arbeit vor sich, die mit schöner Optik belohnt wird. Normale Spieler sollten sich lieber an "Slime World" für den Luchs versuchen oder eine Runde Shadow of the Beast auf dem Amiga spielen.

    Negative Aspekte:
    Spielerisch dünn, schlicht unfairer Schwierigkeitsgrad, der an "unspielbar" grenzt

    Positive Aspekte:
    Teschnisch Referenz auf dem Lynx, sehr umfangreich

    Infos zur Spielzeit:
    Gonzo09 hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Shadow of the Beast

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Gonzo09
    3.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    10/10
    Steuerung
    5/10
    Sound
    9/10
    Gameplay
    2/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Shadow of the Beast
    Shadow of the Beast
    Publisher
    Atari
    Developer
    Digital Developments
    Release
    1992

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Lynx Casino Release: Lynx Casino Atari , Atari
    Cover Packshot von Xybots Release: Xybots Atari , NuFX
    Cover Packshot von Raiden Release: Raiden Telegames , Fabtek
    Cover Packshot von Blue Lightning Release: Blue Lightning Atari , Epyx
    Cover Packshot von Toki Release: Toki Atari , Fabtek
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1003845
Shadow of the Beast
Shadow of the Beast: Futter für die Profis - Leser-Test von Gonzo09
http://www.gamezone.de/Shadow-Of-The-Beast-Classic-32529/Lesertests/Shadow-of-the-Beast-Futter-fuer-die-Profis-Leser-Test-von-Gonzo09-1003845/
17.03.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2004/01/b_shadowofthebeast_front.jpg
lesertests