Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Shattered Union im Gamezone-Test

    Shattered Union ist ein rundenbasiertes Strategiespiel für absolute Puristen die keinen Wert auf Neuerungen legen.

    Wir haben es doch schon immer gewusst, der amerikanische Elefant steht auf tönernen Beinen. In nicht mehr ferner Zeit wird das politische System zusammenbrechen und die USA zerfallen in ihre Einzelstaaten. Das ist genau der richtige Zeitpunkt um sich den Kontinent unter den Nagel zu reißen, und genau das denken sich auch die übrig gebliebenen Mächte, von den Ex US-Staaten über die Russen bis hin zur Europäischen Union, alle haben nur noch ein Ziel: Erobert den amerikanischen Kontintent!

    Rundenstrategie für Puristen

    Shattered Union Shattered Union Bei Shattered Union handelt es sich um ein astreines rundenbasiertes Strategiespiel welches auf einem Spielfeld mit hexagonalen Feldern gespielt wird. Wie üblich besitzt jede verfügbare Einheit ihre spezifischen Fähigkeiten in Sachen Schussweite, Reichweite, Verteidigung, Schild und so weiter. Zusätzlich beeinflusst auch das Gelände auf dem sich die jeweilige Einheit befindet ihre Statuswerte. So ist ein Panzer in einer Stadt besser geschützt als auf freiem Gelände. Klar, dass es neben den Landeinheiten auch Lufteinheiten gibt, wie Hubschrauber, Jäger und Bomber, die sich aber trotz ihrer Fähigkeit Fliegen zu können kein Spielfeld mit den Bodeneinheiten teilen können. Bei den Bombern ist dies auch kaum nötig, da sich diese normalerweise auf dem Flugplatz befinden und diesen nur während eines Angriffes verlassen. Anders verhält es sich mit den Hubschraubern, die durchaus längere Zeit auf dem Schlachtfeld verbringen können und auch eine erhebliche Reichweite besitzen, also auch zum Aufklären eingesetzt werden können. Denn selbstverständlich benutzt Shattered Union den Kriegsnebel, der uns nur die feindlichen Einheiten zeigt die in unserer Sichtweite liegen.

    Die Parteien

    Shattered Union Shattered Union Doch bevor wir das erste mal das amerikanische Schlachtfeld betreten müssen wir uns für eine der streitbaren Parteien entscheiden. Diese sollte auch nicht auf die leichte Schulter genommen werden, denn die Parteien unterscheiden sich stark in ihrem Geldvermögen und der zur Verfügung stehenden Militärmacht. Dies ist umso wichtiger, da man während der Schlacht selbst keine Einheiten reparieren kann, man muss mit dem Auskommen mit dem man in den Kampf gezogen ist. Sicher den schwersten Stand hat dabei die Europäische Union, welche mit nur einem einzigen Landabschnitt beginnen muss. Doch auch die Neuengland-Allianz ist nicht die stärkste, weswegen man zumindest Anfangs mit einer der verbliebenen amerikanischen Parteien am besten fährt, die da wären: Die Konföderation, bestehend aus Carolina, den Cumberlands, Groß-Florida und das Mississippi-Delta. Mitten im Herzen des Ex Amerikas sitzt die Great Plans Föderation, sie besitzt anfangs neben dem Kernland auch Dakota, das Gebiet der großen Seen und die Great Plains. Wo die Texanische Republik angesiedelt ist verrät uns schon ihr Name, nämlich im Territorium von Neu Mexiko, Nord-Texas, Süd-Texas und das Oklahoma Grasland. Fehlen noch das Commonwealth von Kalifornien sowie Pazifica, welches ein Zusammenschluss der vormaligen Bundesstaaten Washington, Oregon, Montana, Idaho, Wyoming und Colorado darstellt.

    Der Krieg

    Haben wir uns also für eine Partei entscheiden geht es zuerst in den Militärshop, wo wir all unser Geld in möglichst schlagkräftige Truppen investieren. Sodann gilt es noch auszuwählen welche von ihnen in die nächste Schlacht mitgenommen werden. Nun endlich können wir den Weltbildschirm öffnen und einen Nachbarstaat angreifen oder einen feindlichen Angriff zurückschlagen.

    Shattered Union Shattered Union Was nun folgt ist rundenbasierte Strategiekost für Puristen mit viel Geduld. Wobei ich gleich im Vorfeld feststellen möchte, dass ich nicht das Geringste gegen rundenbasierte Strategiespiele habe, ganz im Gegenteil begeisterten mich diverse Spiele dieser Machart auf den unterschiedlichsten Systemen. So viel mir auch der Einstig in Shattered Union, trotz fehlen eines vernünftigen Tutorials - ersatzweise gibt es ein unglaublich mit Informationen vollgestopftes Lehrvideo zu sehen - nicht schwer. Das auch deswegen, weil der Titel praktisch überhaupt nichts Neues bietet, ganz im Gegenteil beginnt man sogar ziemlich schnell Dinge zu vermissen, wie vernünftige Städte die auch einen Sinn erfüllen oder die Möglichkeit Routen für bestimmte Einheiten zu legen. Besonders wenn man langsamere Einheiten über längere Wege führen muss artet das in ein Geduldsspiel aus. Doch auch das beobachten der Gegnerzüge ist nicht besonders prickelnd und leider auch recht unübersichtlich, denn die Kamera schwenkt fröhlich in alle Richtungen bis wir endgültig komplett die Orientierung verloren haben. Zudem zeigt sie uns bei Einheiten mit ganz besonders hoher Schussweite oft nur den angreifenden Part, wo die Waffe einschlägt liegt gerne außerhalb des Sichtbereiches. In einem Satz zusammengefasst: Shattered Union bietet uns absolut puristische Strategiekost die durchaus zu beschäftigen weiß aber keinerlei neues Feature an den Tag legt. Es wirkt schlicht veraltet und ziemlich angestaubt.

    Hauptsache Hexagonal

    Shattered Union Shattered Union Mit Schuld daran hat auch die ebenfalls sehr puristische Grafik, die das Spiel wirken lässt wie eine Erinnerung aus vergangenen Tagen. Das Spielfeld besteht grundsätzlich aus einer quadratischen Fläche auf der sich einige Hügel verirrt haben und auch ab und zu von einem Fluss geschmückt ist. Darauf verteilt befinden sich noch die irgendwie nicht wirklich nützlichen Städte, denn produzieren können sie nichts, und das war es auch schon. Weder besitzt das Spielfeld einen Hintergrund, noch gibt es Spielereien wie Wolken oder Wetter, nicht einmal Schatten werfen die Objekte. Und kommt es dann zum Kampf, so dass die Kamera etwas näher ans Geschehen rückt, erkennen wir auch die Detailarmut der Einheiten, wobei man schon froh sein muss, dass sie sich bewegen, also ein Panzer richtig seinen Turm drehen kann und ein Hubschrauber tatsächlich die Rotoren dreht. Die Grafik wirkt also ebenso wie das Spielprinzip sehr angestaubt.

    Und so geht es auch weiter wenn wir uns der Soundkulisse widmen, die uns während der Schlacht mit einer unsäglich jämmerlichen Katzenmusik beschallt die sich alle Mühe gibt uns einschlafen zu lassen, was nur vom gelegentlich auftretenden Kampflärm unterbrochen wird. Ein bisschen Zisch hier und Bumm dort, das wars, mehr gibt's nicht für die Ohren. Umso positiver fällt da das Intro-Video aus dem Rahmen, welches durchaus ansehnlich ausfiel.

    Große leere Online-Welt

    Shattered Union Shattered Union Was Shattered Union aus seiner Bedeutungslosigkeit hervorhebt ist die Möglichkeit auch Online spielen zu können oder per lokal vernetzter Xboxen. Der Spaß ist aber nur für zwei Spieler ausgelegt, so richtige Massenschlachten um den ganzen Kontinent gibt es also nicht. Stattdessen wählen wir wie in der Kampagne die bevorzugte Partei und versuchen den Gegner von der Landkarte zu tilgen. Besonders für Konsoleros ist das natürlich eine angenehme Abwechslung, denn allzu viele rundenbasierte Strategiespiele hat uns Xbox Live noch nicht zu bieten. Leider nur scheint das nicht viele zu jucken, denn nur ganz selten verirrt sich jemand in dieses Spiel, weswegen es sehr schwer ist einen Mitspieler aufzutun.

    Shattered Union (XB)

    Singleplayer
    6,5 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    6/10
    Sound
    5/10
    Steuerung
    7/10
    Gameplay
    7/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Online spielbar
    Veraltete und angestaubte Grafik und Präsentation
    minimalistisches Gameplay
    langweilige Soundkulisse
    trotz des uralten Spielprinzips nicht ein neues Feature
  • Shattered Union
    Shattered Union
    Publisher
    Take-Two Interactive
    Developer
    PopTop Software
    Release
    20.10.2005

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990488
Shattered Union
Shattered Union im Gamezone-Test
Shattered Union ist ein rundenbasiertes Strategiespiel für absolute Puristen die keinen Wert auf Neuerungen legen.
http://www.gamezone.de/Shattered-Union-Spiel-32654/Tests/Shattered-Union-im-Gamezone-Test-990488/
28.10.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/10/S-Video-2005-10-28_11-09-24h_1.jpg
tests