Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Shaun White Skateboarding: Shaun White tauscht die Bretter - Leser-Test von GameFreakSeba

    Wie der Titel es schon vermuten lässt, gibt es nun ein weiteres Skateboard-Spiel neben der Reihe von Tony Hawk und der Skate-Serie auf dem deutschen Markt. Viele Sportsimulationen tragen den Namen eines bekannten Profisportlers in sich, so wie zum Beispiel Tony Hawk oder Colin McReay. Seit langen gibt es aber auch ein Snowboardspiel, welches sich ganz an dem Namensgeber orientiert. Shaun White, der erst im Jahre 1986 das Licht der Welt erblickt und damit viel jünger ist als Tony Hawk, ist einer der erfolgreichsten und bekanntesten US-amerikanischen Snowboarder. Im Jahre 2003 und 2004 gewann dieser den Nokia Air & Style Contest. Ganz nebenbei hat Shaun White auch noch seine eigene Modelinie und im Jahre 2006 bekam er bei den Olympischen Winterspielen eine Goldmedaille. Bei den diesjährigen Winterspielen gewann er ein weiteres Mal und machte seinem Ruf allen Ehren.

    Vor ein paar Jahren entschied sich Ubisoft dazu, eine Sportsimulation des Wintersports auf den Markt zu bringen, welche auf den Olympiasieger Shaun White aufbaut. So konnten die Spieler in seine Fußstapfen treten und sich in vier Wintersportgebieten, unter anderem Alaska, Europa und Japan, austoben. Shaun White Snowboarding ermöglichte es dem Spieler die offene Welt im Freeride, zu Fuß, mit dem Skilift oder aber per Hubschrauber zu erkunden und auszuprobieren. Das Sammeln der Münzen war das Wichtigste im Spielgeschehen, denn mit ihnen wurden neuer Abfahrten, Spielabschnitte und Herausforderungen freigeschaltet. Ganz zu Anfang war eigentlich geplant das Spiel alleine für Nintendos Wii zu veröffentlichen und als Unterstützung das Wii Balance Board mit einzubringen. Natürlich werden sich jetzt viele von euch fragen, wieso ich das erwähne.

    Ein steht bis hier hin schon einmal fest - Shaun White ist ein Snowboarder und Tony Hawk ist ein Skater. Doch mittlerweile weiß man, dass diese beiden Herrschaften ihren Sport einfach gewechselt haben. Tony Hawk findet man in Zukunft in eingeschneiten Winterlandschaften und Shaun White macht auf vier Rollen die Städte unsicher oder handelt es sich einfach nur um ein Versehen? Kann natürlich auch sein, das der eine den anderen irgendwie von Thron stoßen will.

    Mal schauen ob sich Shaun White genauso gut auf trockenem Boden athletisch bewegen kann und eben keinen Schnee braucht oder ob er einen Purzelbaum nach dem anderen schlägt.

    Willkommen in der Stadt New Harmony. Eins wird dem Spieler direkt zu Beginn des Spiels Shaun White Skateboarding klar gemacht - Hier ist es alles andere als harmonisch. Natürlich vertritt der Bürgermeister der Stadt die Ansicht vieler Betroffener Bürger. Man solle lieber die Finger von Waffen, Drogen und Alkohol lassen. Das klingt ja alles noch recht simpel und normal, doch neben diesen logischen Schlussfolgerungen, dürfen die Bürger der Stadt absolut keinen Spaß mehr haben. So lässt auch die Kreativität der Einwohner enorm zu wünschen übrig. Da auch Skaten für ordnungswidrig erklärt wird, haben viele Leute wirklich nichts mehr zu Lachen. Die Einwohner werden nach und nach Gehirnwäschen unterzogen und verwandeln sich in komische fleißige und spießige Bürokraten. Natürlich sind viele der Meinung, dass das so nicht einfach weiter gehen kann und nun kommt ihr ins Spiel und versucht dem Bürgermeister und allen anderen Widersachern der Freude, einen ordentlichen Strich durch die Rechnung zu machen.

    Wir befinden uns in Shaun White Skateboarding und übernehmen die Kontrolle über einen Held. Nein - wir schlüpfen nicht in die Haut des Namensgeber Shaun White. Shaun White selbst könnt ihr nur in bestimmten Abschnitten des Spiel spielen, so müssen wir uns erst einmal mit einem namenlosen Freund zufrieden geben. Doch wie soll man eine ganze Stadt retten, wenn man keine Spezialwerkzeuge hat und nur auf ein lausiges Skateboard zurückgreifen kann? Genau das ist es ja- Wir können mit unserem Rollbrett verschiedenen Stunts ausführen und somit die Welt um uns herum wieder etwas bunter und poppiger gestalten. Die depressiv wirkenden Bürokraten können wir nun auch wieder in unzählige freudige Menschen verwandeln, ohne ihnen eine bestimmte Pille zu verabreichen. So lasst uns auf das Skateboard steigen und die Welt ein bisschen schöner machen. Vieles könnt ihr schon mit einfachen und simplen Tricks erledigen, doch ab und an braucht es dann doch schon ein wenig mehr, als "nur einen Trick".

    Um bestimmte Gebäude und Menschen wieder umzuwandeln benötigt ihr hierfür eine voll aufgeladenen Flow-Balken. Damit sich dieser Balken so schnell wie möglich füllt, müsst ihr einen Trick an den anderen reihen. So müsst ihr erst einmal ein wenig in der tristen Welt herum fahren, bis ihr einen Ort gefunden habt, wo ihr eine Trickserie starten könnt. Die Stadt New Harmony besteht aus insgesamt fünf unterschiedlichen Stadtteilen, die ihr nach und nach im Story-Modus besuchen könnt. Je nach Missionen, könnt ihr auch zwischen den einzelnen Stadtteilen hin und her schalten. Ein ganz bestimmtes Element wird euch sicherlich sofort ins Auge fallen - Geländer können nach Herzenslust verbogen werden. Habt ihr eine bestimmte Kombo gestartet, könnt ihr die Geländer immer wieder verlängern und in jegliche Richtung biegen, damit ihr nach und nach die Kombo erfolgreich verlängern könnt.

    Zu Beginn von Shaun White Skateboarding ist die Anzahl der Tricks, die ihr absolvieren könnt noch recht begrenzt, dies ändert sich jedoch schnell, denn im Skateshop könnt ihr kurze Zeit später eigenständig Abhilfe schaffen. Einzige Voraussetzung hierfür sind die nötigen Erfahrungspunkte, die ihr euch erst einmal verdienen müsst. Um die Punkte einzusammeln, müsst ihr verschiedene Herausforderungen annehmen und diese gut meistern. Diese Aufgaben bestehen hauptsächlich darin, bestimmte Tricks immer wieder aneinanderzureihen, welche ihr anschließend in einer bestimmten Zeitangabe vorführen müsst.

    Im Großen und Ganzen stehen euch während des Spiels rund 80 verschiedene Kunststücke zur Verfügung. Um die Stunts ausführen zu können, werden hauptsächlich die Schultertasten des Gamepad und die die Analogsticks verwendet. Spieler die sich mit Spieltiteln wie beispielsweise Skate anfreunden konnten, werden sich hier gleich wie Zuhause fühlen. Blutige Anfänger in Genre der Skate-Simulation, werden sich dennoch in Shaun White Skateboarding nach etwas Übungszeit genauso einfinden, wie der Rest. Doch aufgepasst- Zwar handelt es sich hier genauso wie bei Skate um eine Simulation, doch steht hier mehr der Spaß im Vordergrund, als der Realismus. Deshalb werden hier Fehler, die der Spieler macht, oftmals übersehen, um den Spielfluss nicht zu stoppen. Zudem kann man davon ausgehen, dass euer Protagonist nie ins Straucheln kommt und somit nur sehr selten mit der Nase auf dem Asphalt landet. Solltet ihr dann man hingefallen sein, so zerschellt euer Skater in seine unzähligen Einzelteile.

    Wer das schon für übertrieben hält, der schüttelt bei der Erzähl-Methode der Geschichte erst Recht den Kopf. Damit ihr in der Story immer weiter voranschreiten könnt, müsst ihr die unterschiedlichen Missionen nach einander absolvieren. So müsst ihr beispielsweise die Sendemasten ausschalten, die dafür sorgen, dass die Gehirnwäsche statt findet. Auf eurem Weg die Stadt zu verbessern, trefft ihr auch immer wieder verschiedene andere Charaktere. So lernt ihr im laufe des Spiels Francisco kennen, der sich mehr mit sich selbst beschäftigt, als mit etwas anderem. Man muss zugeben, dass dies eigentlich Geschmackssache ist, doch dies wird deutlich herunter gezogen, wenn man die deutsche Synchronisation mit einbezieht. Auch wenn die Sprachausgabe miserabel ist, kann sich die Musik wirklich hören lassen. Kiss und Greenday sind mit von der Partie.

    Nebenbei bemerkt verfügt das Spiel noch über einen sehr gelungen Multiplayer-Modus. Hier habt ihr die Möglichkeit mit Freunden per Splitscreen zu spielen. Wer keine Freunde hat, der kann auch gerne online sein Können unter Beweis stellen. In den verschiedenen Modi geht es hauptsächlich darum, Trickpunkte zu sammeln oder verschiedene Areale für sich zu gewinnen. Die Grafik lässt ab und an zu wünschen übrig und ergötzt sich an matschigen Texturen.

    Fazit

    Shaun White hat es auch außerhalb der Schneepiste geschafft, auch wenn er natürlich mit der Konkurrenz, wie etwa Skate 3 nicht ganz mithalten kann. Shaun White Skateboarding bietet kurzweilige Unterhaltung und eignet sich hervorragend für Anfänger in dem Genre. Wer es lieber einen Tick realistischer und somit auch schwieriger mag, der sollte zumindest Probe spielen um nachher nicht enttäuscht zu werden.

    Negative Aspekte:
    Schwache Texturen, Optik der Skater, peinliche deutsche Synchronisation, zu einfach

    Positive Aspekte:
    Passender Soundtrack, spaßige Multiplayer-Modi, einfache Steuerung

    Infos zur Spielzeit:
    GameFreakSeba hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Shaun White Skateboarding

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: GameFreakSeba
    8.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Steuerung
    9/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Shaun White Skateboarding
    Shaun White Skateboarding
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Ubisoft
    Release
    28.10.2010

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Steep Release: Steep
    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von EA Sports UFC 2 Release: EA Sports UFC 2 Electronic Arts
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1010581
Shaun White Skateboarding
Shaun White Skateboarding: Shaun White tauscht die Bretter - Leser-Test von GameFreakSeba
http://www.gamezone.de/Shaun-White-Skateboarding-Spiel-32661/Lesertests/Shaun-White-Skateboarding-Shaun-White-tauscht-die-Bretter-Leser-Test-von-GameFreakSeba-1010581/
06.01.2011
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2010/11/SWSKATENGS040IndustrialVertGrab_60683024957_446_120531153309.jpg
lesertests