Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Shaun White Snowboarding im Gamezone-Test

    Wenn eine Version von SWS wirklich begeistern kann, dann ist es wohl die Wii-Umsetzung.

    Snowboarden und Videospiele. "1080" auf Nintendos N64, "Cool Boarders" auf der Sonys PSX und später der Multiplattformer "SSX" bewiesen, dass man mit dem virtuellen Brett durchaus Menschen begeistern und vor die entsprechenden Konsolen locken kann. Allen diesen Spielen lag vor allem eines zu Grunde: unrealistische Tricks verbunden mit wahnwitzigen Sprüngen sollten vor allem ein arcardelastiges Gameplay erzeugen. Und irgendwie hatte man auch lange den Eindruck dies müsste bei solchen "Funsportspielen" immer der Fall sein, will man die entsprechenden Absätze generieren. Bis, ja bis sich die "Amped"-Reihe dazu anschickte einen ganz anderen Weg einzuschlagen. Erstmals versuchte ein Snowboardspiel etwas mehr Realismus in das Genre einzubringen - mit durchaus achtbarem Erfolg.
    Und genau denselben Weg sind nun auch die Entwickler von "Shaun White Snowboarding" gegangen. Denn analog zu eben besagten "Amped" versucht auch die Umsetzung von Ubisoft ein eher dem realen Leben entstammendes Gameplay gepaart mit einigen Simulationsansätzen zu vermitteln. Versuchen ist natürlich das eine, ob dies den Mannen des französischen Publisher aber auch wirklich gelungen ist, ob der Titel noch mehr zu bieten hat und vor allem ob sich die Wii-Fassung endlich bei einem Multiplattformer auch durchsetzen kann, soll der folgende Test zeigen.

    Vier Berge, permanentes Online-Spielen und "grenzenlose" Freiheit...

    Shaun White Snowboarding Shaun White Snowboarding Was die beiden Versionen für Xbox360 und PS3 bezüglich des Umfanges besonders auszeichnet, ist, dass es einen Umfang - Modiumfang - im herkömmlichen Sinn überhaupt nicht gibt. Nach dem Start der DVD bzw. BluRay werdet ihr gefragt, ob ihr ein Spiel mit Freunden durchführen oder ob ihr doch lieber alleine den Berg erkunden wollt. Habt ihr euch für den Multiplayerteil entschieden, dann habt ihr die Möglichkeit diverse Rennen bzw. Herausforderungen über das World Wide Web, über einen Systemlink oder an einer Konsole auszutragen. Immerhin sind in diesem Mehrspielerbereich, neben euch, noch bis zu 15 weitere Mitstreiter gleichzeitig möglich, allerdings nur wenn ihr euch für die Onlinevariante entscheidet. Wer allerdings bei selbiger vielleicht jetzt eine umfangreiche Karriere per Internet oder gar große Rankingkämpfe erwartet, wird mit der Snowboardumsetzung von Ubisoft kaum glücklich werden, denn so etwas gibt es schlicht und ergreifend nicht.

    Shaun White Snowboarding Shaun White Snowboarding Schon deutlich mehr Tiefgang verspricht da natürlich der Einzelspielerpart, wobei diese Bezeichnung nicht ganz korrekt ist, aber dazu später mehr. Zu Beginn dieser Spielerkarriere, wenn man sie so nennen will, erstellt ihr euch euer ganz spezielles Alter-Ego. Soweit dürfte dies aus ähnlich gelagerten Titeln auch schon bekannt sein. Allerdings sind die Möglichkeiten von "Shaun White Snowboarding" hierbei äußerst beschränkt, zumindest was eueren Einfluss bezüglich Aussehen und Statur betrifft. Einzig das Geschlecht und das Gesicht können gewählt werden, letzteres nicht mal frei, sondern aus einem Pool von vorgegebenen Designs. Na ja, hier hat man schon bei diversen anderen Titel deutlich mehr gesehen bzw. geboten bekommen. Dafür punktet der Titel aber damit, dass euch im Bereich Ausstattung eueres Ski fahrenden Protagonisten kaum Grenzen gesetzt sind. Hier habt ihr Anfangs zwar auch nur bestimmte, d. h. begrenzte, Möglichkeiten, aber über die Zeit werden immer mehr Gegenstände frei geschalten, so dass ihr praktisch alles was euere Snowboarder-Herz begehrt, auch im zuständigen Shop erwerben könnt. Ob es nun die unzähligen Boards selbst, die dazu passenden Bindungen, die coolsten Hosen, Boots, Handschuhe, Mützen, Brillen oder Rucksäcke sind, all das soll euch nicht nur optisch den Kick geben, sondern auch gewisse Auswirkungen auf das Fahrverhalten haben. Soll deshalb, weil mir diese Auswirkungen während der gesamten Testsession komplett verborgen blieben.

    Shaun White Snowboarding Shaun White Snowboarding So, der Spieler ist erstellt. Noch ein kleines Intro, in welchem eure Mitstreiter, virtuellen Freunde, aber auch Gegner vorgestellt werden und ab geht es auf die Piste. So ganz korrekt ist das auch wieder nicht, denn ihr begebt euch nicht auf eine festgelegte Piste, sondern auf einen komplett frei begeh- bzw. befahrbaren Berg. Der Publisher nennt dies dann "Spiel(Berg-)welt" und meint damit, dass ihr selbst entscheiden könnt, was ihr zuerst auf einem der vier "Hügel" - übrigens verteilt auf Japan, Alaska, Europa und den USA - machen wollt. Nur eine lockere Abfahrt oder doch lieber eine der diversen Herausforderungen? Wann, wie, wo, was - alles ist euch freigestellt, eben komplett nonlinear, wie der Fachmann sagen würde. Erzielt wird diese Freiheit vor allem auch dadurch, dass Events im gesamten Areal mit speziellen Markern verteilt sind, ihr sie also auch suchen müsst. Aber wie gesagt, das Ansteuern bzw. explizit Auswählen bleibt immer noch eure ganz eigene Entscheidung. Interessant hierbei, dass einige dieser Herausforderungen nur mit Internetanbindung möglich sind, d. h. selbst in der "Solokarriere" müsst ihr darauf gefasst sein, ein Rennen im World Wide Web auszutragen, d. h. vor allem aber auch, will man den gesamten Titel durchspielen, muss man Online sein und im Falle von Xbox Live sogar die Goldmitgliedschaft haben. Ob das nun die gesamte Spielergemeinde begeistern wird, mag' ich mal dahinstellen.

    Shaun White Snowboarding Shaun White Snowboarding Aber zurück zum eigentlichen Thema, denn die Herausforderungen bzw. die damit verbundene Jagd nach Punkten sind der eine Teil dieser "Karriere", der andere ist das eigentlich eher aus Jump'n Runs bekannte Münzsammeln. Verteilt auf die einzelnen Berge findet ihr bestimmte Münzen, die ihr wiederum einsammeln müsst. Habt ihr eine bestimmte Menge erreicht, so schalten sich nicht nur neue Bereiche frei, sondern eventuell dürft ihr euch auch in ein neues Snowboardabenteuer stürzen, welches euch unter anderem der namens gebende Shaun White in unzähligen Zwischensequenzen dann näher erklärt. Aufgelockert wird das Ganze durch diverse Minigames, wie etwa eine lustige, jederzeit durchführbare Schneeballschlacht oder das Aufzeichnen von Stunt- bzw. Trickvideos, welche dann, wenn euch die Qualität zusagt, ins Netz gestellt werden können. Letzteres kennt man ja mittlerweile schon zur Genüge aus diversen anderen Spielen.

    ...aber auch eine Welt-Tour, Multiplayer vor einer Konsole und vor allem Spaß ohne Ende

    Die Wii-Umsetzung von "Shaun White Snowboarding" trägt im Titel die viel sagende Zusatzbezeichnung "Road Trip". Und genau diese Zusatzbezeichnung zeigt sofort, dass hier etwas anders gemacht wird, sich diese Version doch deutlich von den Next-Gen-Ablegern für Xbox360 und PS3 unterscheidet.

    Shaun White Snowboarding Shaun White Snowboarding Beginnt schon damit, dass ihr euch keinen eigenen Fahrer erstellt, sondern einen aus insgesamt 9 vorgegebenen Charakteren auswählt. Alle haben natürlich unterschiedliche Stärken, steuern sich etwas anders und bringen andere Tricks. Habt ihr euch also für eine dieser meist total abgedrehten Figuren entschieden und noch euren nicht unwichtigen "Kameramann" gewählt, dann geht es entweder in einer Einzelspielerkampagne auf die "Welt-Tour", eben den besagten "Road Trip", oder für Freunde von Multiplayern in einen der diversen Mehrspielermodi. Bei letzterem habt ihr die Möglichkeit in einem "Coop" miteinander bestimmte Aufgaben zu erfüllen, im so genannten "Versus" gegeneinander Herausforderungen zu spielen oder beim "Hot Seat" in einer Art Ausscheidungsrennen den besten unter euch zu bestimmen. Alle diese Spielvarianten können mit bis zu vier Personen vor einer Konsole gespielt werden und alle diese Spielvarianten bringen mächtig Spaß, vor allem kurzweiligen Spaß, ins heimische Wohnzimmer. Übrigens dürfte jetzt schon klar sein, was der Wii-Version komplett fehlt: Die Onlineanbindung. Alle Mehrspielervarianten sind nur offline spielbar, ein Messen mit anderen Spielern über das World Wide Web ist also nicht möglich.

    Shaun White Snowboarding Shaun White Snowboarding Herzstück des Titels ist aber der bereits erwähnte Solopart "Welt-Tour". Im Gegensatz zu den anderen Versionen ist hier alles mehr fokussiert auf Events, verteilt über den gesamten Globus, komplett linear und deutlich arcardelastiger. Ob nun in Chile oder im amerikanischen Park City, überall warten auf euch Wettbewerbe im Stile von Slopestyles, Big Airs, Halfpipes, Slaloms oder Downhill. Erfolgreiches Abschneiden wird nicht etwa direkt mit besonderen Fähigkeitspunkten belohnt, sondern je nach Vorgabe könnt ihr bei Erreichen bestimmter Ziele eure Werte im Bereich Mut und Respekt erhöhen. Und hier kommt dann auch noch der von euch anfangs gewählte Kameramann ins Spiel, denn je nach dem welchen Charakter ihr für diese Aufgabe vorgesehen habt, bekommt ihr nicht nur bestimmte Zusatzfähigkeiten spendiert, sondern müsst euch auch auf die fahrerischen Vorlieben dieses virtuellen Begleiters einstellen, nur dann könnt ihr die maximale Anzahl an Wertungspunkte auch erreichen.

  • Shaun White Snowboarding
    Shaun White Snowboarding
    Publisher
    Ubisoft
    Release
    13.11.2008

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Steep Release: Steep
    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von EA Sports UFC 2 Release: EA Sports UFC 2 Electronic Arts
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991993
Shaun White Snowboarding
Shaun White Snowboarding im Gamezone-Test
Wenn eine Version von SWS wirklich begeistern kann, dann ist es wohl die Wii-Umsetzung.
http://www.gamezone.de/Shaun-White-Snowboarding-Spiel-16378/Tests/Shaun-White-Snowboarding-im-Gamezone-Test-991993/
20.11.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/11/ZAZ_Riding_Jumping_Railing_Chilie.jpg
tests