Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Sim City 2000: Stadt gegeben - Leser-Test von DaLexus

    Sim City 2000: Stadt gegeben - Leser-Test von DaLexus Bestimmt jeder Zocker wollte schon mal eine eigene Stadt bauen. In "Sim City" war das bereits möglich, jedoch mit einer Menge Einschränkungen. Der Nachfolger, "Sim City 2000", nennt sich den ultimativen Städte- Simulator und kann sich wirklich sehen lassen!

    "Sim City 2000" stellt nur unwesentliche Hardware- Anforderungen und ist auch auf den neueren Betriebssystemen ohne Probleme spielbar. Nach einer gar winzigen Installationszeit können wir schon loslegen. Ein Tutorial ist nur in Form einer Adobe Reader- Datei (.pdf) im Installationsverzeichnis enthalten, da das Spiel sich aber in einem separatem Fenster öffnet und die Taskleiste weiterhin sichtbar bleibt, kann man das Tutorial lesen und nebenbei herumprobieren.

    EIN PASSENDES GRUNDSTÜCK MUSS HER!

    Nachdem wir uns ins Spiel reingefunden haben (was wegen dem praktischem Tutorial kein Problem darstellen sollte), können wir uns entscheiden, ob wir eine neue Karte erstellen wollen oder in einem zufallsgenerierten Gebiet arbeiten wollen. Im ersterem Fall gelangen wir auf eine Karte, die vollständig aus braunen Hexfeldern (Kacheln) besteht. Diese können wir nun nach Belieben gestalten. In einem kleinen Menüfenster, dass wirklich sehr übersichtlich ist, wählen wir zum einem die grobe Aufteilung der Fläche. Über drei Regler bestimmen wir den prozentualen Anteil von Wasser, Bäumen und Bergen in unserer Landschaft. Dabei ergeben sich recht unterschiedliche terrestrische Formen, die jeweils einen völlig anderen Spielverlauf ermöglichen. Zur Verfeinerung der Landschaft kann man unter anderem mit dem "Bäume"- Tool Wälder erschaffen und mit dem "Wasser"- Tool den Wasserspiegel ansteigen und fallen lassen und ausserdem Flüsse und Seen in unterschiedlicher Größe und sogar Wasserfälle anlegen. Mit dem "Boden"- Tool wiederum wird der Boden abgesenkt, angehoben oder eingeebnet oder ganze Gebirgsketten erschaffen. Die Karten auf denen man arbeitet sind übrigens immer gleich groß und erlauben nur eine begrenzte Bodenhöhe.

    DER BAU EINER MILLIONEN- METROPOLE

    Sobald wir mit unserer Karte zufrieden sind, beginnen wir mit dem Bau einer Stadt. Zuerst geben wir ihr einen Namen, bestimmen den Schwierigkeitsgrad, der vom Startkapital abhängt und die Zeitepoche (1900, 1950, 2000 oder 2050), in der wir beginnen. Die Wahl der Zeitepoche ist besonders von Bedeutung, denn "Sim City 2000" hält sich in etwa an den Industriestandart dieser Epochen. So kann in der jeweiligen Zeit, in der ein bestimmtes Gebäude noch nicht erfunden war, es auch nicht erbaut werden.
    Nun erhalten wir unsere erste Zeitung, der "Bote" oder "Allgemeine", in der wir von der Gründung unserer Stadt erfahren. Diese Zeitung wird noch öfter im Spiel auftauchen. Sie berichtet uns von wichtigen Ereignissen, zum Beispiel von einer bestimmten Bevölkerungsdichte und ausserdem erhalten wir sowohl nützliche als auch eher zur Unterhaltung gedachte Informationen.
    Jetzt suchen wir uns einen passenden Ort für unsere Stadt aus. Es ist wichtig, in der Nähe von Süßwasser- Gewässern zu bauen, um die Trinkwasserversorgung zu garantieren. Der Grundstein jeder Stadt ist das Kraftwerk (alle Gebäude werden im Menüfenster ausgewählt). Das zu Anfang praktischste und billigste ist das Kohlekraftwerk, dass jedoch die Umwelt stark verschmutzt. Später werden umweltfreundlichere Energiespender, wie Solaranlagen, Wasserkraftwerke und Windräder wichtig, man kann aber auch auf Kernkraft und Fusionsreaktoren zurückgreifen, die jedoch einiges an Wartungskosten fressen.
    Als nächstes kommt die Wasserversorgung: Pumpen werden am Ufer von Süßwasser- Gewässern angebracht. Entsalzungen machen auch den Gebrauch von Salzwasser möglich, Aufbereitungen steigern die Qualität und Wassertürme sparen das kühle Nass für entlegende Gebiete.
    Um die benötigten Pioniergeister in die Stadt zu locken, brauchen wir jedoch etwas ganz anderes: Industrie- (gelb), Gewerbe- (lila), und Wohngebiete (grün) in verschiedenen Dichten. Diese werden als großes Viereck über den Boden gezogen. Um zu wissen, welche Gebiete am meisten benötigt werden, reicht ein kurzer Blick auf die Anzeige im Menüfenster. Um auf einer kleinen Fläche einen größeren Nutzen zu erzielen, kann man die Gebietsdichte ändern. Wichtig beim Anlegen der Gebiete: Industriegebiete verursachen Smog, also sollten sie nicht zu nah an Wohngebieten platziert sein, aber auch nicht zu weit, denn die Bürger hassen lange Fahrtwege zur Arbeit. Ausserdem sollte das Kraftwerk auch im Industriegebiet stehen. Später
    werden Flugplätze, Häfen und sogar Militärstützpunkte für das Wachstum der Stadt unentbehrlich.
    Nachdem wir alle Gebiete über Leitungen mit Strom und Wasser versorgt haben und einige Straßen/ Brücken gebaut wurden (auch Bushaltestellen, S- Bahn und U- Bahn sind möglich), fangen die neuen Bürger an, fleissig zu siedeln. Dabei agieren sie völlig selbstständig. Nun verlangen sie wichtige Ämter. Polizeireviere und Feuerwehren gewähren die Sicherheit in der Stadt. Krankenhäuser sichern die allgemeine Gesundheit und Grund- und Hochschulen sind für die Bildung zuständig. Für Unterhaltung sorgen Stadtparks, Yachthäfen, Sportstadien und Zoos, die komischerweise nur Lama- Arten führen.
    Auch die Wirtschaft kommt nicht zu kurz, sie bildet sogar einen wesentlichen Teil des Spiels. Im abrufbaren Budget- Fenster können wir die Steuern und das Budget alle Ämter (Polizei, Feuerwehr, Gesundheit, Bildung, Straßenbau) je nach Belieben ändern, um etwa die Stadtkasse aufzufrischen oder das Wirtschaftswachstum zu steigern. Dabei muss man vorsichtig sein, denn zu wenig Budget lässt die Qualität der Ämter abnehmen und die Arbeitslosenzahl steigen. Ist das Geld knapp und keine Budget- Kürzung mehr möglich, werden Anleihen ausgegeben. Je nach Zinssatz kann das die Rettung der Stadt oder ihren vollständigen Konkurs bedeuten. Geduld und Überlegung ist also wichtig. Am besten ist es, wenn man sich der Radschläge seiner für die Ämter zuständigen Mitarbeiter bedient. Diese sind meistens nämlich sehr nützlich. Oft läuft das auch auf eine Erlassung von Verordnungen, wie freiwillige Feuerwehren, Bürgerwehr, Tourismus- Werbung, Umweltschutz- und Energiesparprogramme sowie jährliche Stadtfeste und Rauchverbot, aus. Das kostet natürlich alles Geld und der ausgleichende Finanzsektor, der legalisiertes Glücksspiel, Strafzettel und Einkommens- sowie Vermögenssteuern anbietet, ist leider viel zu kurz geraten.
    Für den perfekten Überblick gibt es noch allerhand unkomplizierte Statistikfenster, die über Finanzen, Wirtschaftswachstum usw. aufklären.
    Um Zeit zu sparen lässt sich die Spielgeschwindigkeit regeln. Von "Schnecke" bis "Afrikanische Schwalbe" wird das Spielgeschehen beschleunigt oder kann sogar für wichtige Überlegungen pausiert werden (dabei ist das Bauen weiterhin möglich). Wenn alles gut geht schreibt man schwarze Zahlen und man erreicht bald eine Bevölkerungszahl von 2000 Bürgern. Als Belohnung darf man sich nun kostenlos eine eigene Residenz errichten. Später erhält man weitere Belohnungen, unter anderem ein Rathaus und ein Denkmal, die jedoch alle nur zur Verschönerung dienen und keinen besonderen Zweck erfüllen.
    Später, wenn eine besonders hohe Bevölkerungszahl erreicht und somit kein Platz mehr zum Bauen ist, werden sogar riesige futuristische Turmbauten, die Arkologien, die Platz für mehrere Tausend Einwohner bieten, freigeschaltet.

  • Sim City 2000
    Sim City 2000
    Publisher
    Maxis
    Developer
    Maxis
    Release
    1993

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Halo Wars 2 Release: Halo Wars 2 Microsoft , 343 Industries
    Cover Packshot von Urban Empire Release: Urban Empire Kalypso Media GmbH
    Cover Packshot von Endciv Release: Endciv
    Cover Packshot von Frozen Synapse 2 Release: Frozen Synapse 2
    Cover Packshot von Halo Wars Release: Halo Wars Ensemble Studios
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1002492
Sim City 2000
Sim City 2000: Stadt gegeben - Leser-Test von DaLexus
http://www.gamezone.de/Sim-City-2000-Spiel-33101/Lesertests/Sim-City-2000-Stadt-gegeben-Leser-Test-von-DaLexus-1002492/
03.07.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/07/sicypc0ft_1_.jpg
lesertests