Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Skate 2 im Gamezone-Test

    Entgegen dem aktuellen Trend offeriert uns Electronic Arts hier einen Titel in bester Tony Hawks-Manier.

    Wundert ihr euch nicht auch, dass sich die meisten Spiele mit der Thematik Skateboard dem Ganzen vom realistischen Ansatzpunkt aus nähern? Umsetzungen unter dem Titel "Funsport" beschäftigen sich ausschließlich mit anderen Sportarten, wie Snowboarden, Skifahren - beides ja gerade passend zur Jahreszeit und den aktuellen Wetterverhältnissen -, aber auch Basketball oder sogar Fußball, Skaten bleibt hier größtenteils außen vor. Schon die "Tony Hawk"-Reihe lieferte uns Jahrelang Spiele, welche zwar durchwegs ein forderndes Gameplay boten, sich aber immer auf der Schiene Realismus bewegten und kaum mal diesen irrwitzigen Funfaktor beinhalteten. Dann kam Electronic Arts und versuchte in diesen Markt mit dem neuen Produkt "Skate" einzubrechen. Wieder hatte ich durchaus die Hoffnung eventuell mal ein Skateboardspiel mit etwas anderen Inhalten vorzufinden - einen Titel geboten zu bekommen, der sich vielleicht mal mehr auf diesen unkomplizierten, meist aber witzigen Spielspaß konzentriert. Doch wie es mit der Hoffnung so häufig ist: Sie wurde nicht erfüllt. Und heuer? Folgt mit "Skate 2" vielleicht endlich eine Trendwende?

    Umfangreiche Tricksteuerung ohne den gewissen Funfaktor

    Skate 2 Skate 2 Eine Trendwende? Diese Frage kann schon nach wenigen Minuten mit Nein beantwortet werden. Obwohl der Markt geradezu lechzt nach leicht zugänglichen Spielen, und dies nicht zuletzt auch durch die Erfolge einer gewissen Wii mehr als bestätigt wird, kommt auch die neueste Umsetzung "Skate 2" aus dem Publisherhaus EA mit einem realistischen, dadurch natürlich auch sehr glaubwürdigen Spielgefühl daher. Basierend auf ein riesiges Trick-Arsenal, soll euch Spielern weiterhin "Skaten, wie im richtigen Leben" vermittelt werden. Und dies gelingt "Skate 2" wirklich sehr gut. Trotzdem soll natürlich auch der besondere Spaß nicht zu sehr in den Hintergrund gedrängt werden, weshalb sich laut Publisher die Zahl der besonderen Bewegungsvarianten zum Vorgänger nochmals verdoppelt haben soll. Und in der Tat, um alle Tastenkombinationen für die abgefahrensten Tricks, wie Hippy Jump oder Handplants intus zu haben, werdet ihr euch schon sehr intensiv mit dem Titel beschäftigen müssen. Schön auch, dass die Steuerung dabei nicht überladen ist, sondern sehr intuitiv gestaltet wurde, euch also die Combos nicht zu Fingerverränkungen zwingen.

    Skate 2 Skate 2 Aber, und das ist ein großes Aber, irgendwie kommt einen das Ganze schon sehr bekannt vor. "Skate 2" kämpft eigentlich ständig mit diesem gewissen "Backflash"-Problem. Mehr als einmal sieht man sich in einen der älteren "Tony Hawk"-Teile zurückversetzt. Knall hart ausgedrückt: Programmcode-Recycling der modernen Art. Das Gameplay ist zwar solide, aber es fehlen einfach auch die Innovationen, diese bewissen "Aha"-Erlebnisse. Und schon sind wir wieder bei dem von mir Eingangs erwähnten Funfaktor. Warum die Entwickler nicht einen neuen Weg gegangen sind, sich mal etwas Neues ausgedacht haben, bleibt mir - und wahrscheinlich auch dem Rest der Spielerschaft - ein Rätsel. Schade ist es auf jeden Fall - und wahrscheinlich auch eine verpasste Chance. Stattdessen entschloss man sich wieder mal ein "Skateboard-GTA" zu entwickeln. D. h. auch heuer könnt ihr euch über ein riesiges Areal frei, wenn auch sehr hakelig - die Steuerung hat hier so ihre Macken -, bewegen. "San Vanelone" heißt übrigens die Stadt auch im neuesten Teil und sollte den meisten bereits aus den Vorgängern "Skate" oder "Skate it" bekannt sein. Damit es nicht zu langweilig wird, wurde um das Ganze Szenario noch eine Art Endzeitgeschichte gesponnen - für das eigentlich Spiel ist dies aber mehr als belanglos.

    Skate 2 Skate 2 So wandert ihr also durch die zerstörten Straßen der amerikanischen Metropole, sucht euch Herausforderungen oder lasst euch direkt zu den Wettbewerben beamen. Letzteres ist ein wirklich sinnvolles Feature, da nicht jeder schließlich die Zeit oder Lust hat, sich auf längere Fußmärsche einzulassen - besonders lang können selbige nämlich auch werden, weil die Location durchaus belebt ist und jeder der hier rumwandelnden Passanten sich berufen fühlt euch zu belästigen bzw. voll zu quatschen. So was nennt man dann künstliche Intelligenz.

    Apropos KI. Ein heikles Thema bei "Skate 2". Einerseits ist die bei den diversen Events auftretende Konkurrenz durchaus so "klug", dass sie euch bis aufs äußerste fordern wird, andererseits wurde die künstliche Intelligenz so implementiert, dass sie euch auch extrem nerven kann. Der Grat zwischen Lust und Frust ist hier beim neueste Skateboard-Ableger von EA deutlich zu schmal ausgefallen und kann durchaus für den ein oder anderen Spielabruch verantwortlich sein.

    Skate 2 Skate 2 Ganz nett ist hingegen, dass ihr euch auch Abseits der vorgegebenen Missionen als Spot-Baumeister verdingen dürft und somit eueren ganz persönlichen Spielplatz durch Verschieben oder Einpflegen von Objekten erstellen könnt. Dieser so genannte Spot kann dann nicht nur lokal auf eurer Xbox360 bzw. PS3 benutzt werden, was natürlich vor allem im Mehrspielermodus Freude bereitet, sondern auch der ganzen Community per "Live" oder "PSN" zur Verfügung gestellt werden. Na, dann lasst mal eurer Fantasie freien Lauf.

    Offline-Karriere oder Online-Rangliste - ist das hier die Frage?

    Skate 2 Skate 2 Karriere oder doch lieber ein Spielchen über das World Wide Web? Wer einen großen Umfang erwartet, ist bei "Skate 2" absolut falsch, hier ist Minimalismus angesagt. Erschwerend kommt hinzu, dass sich die Inhalte zum Vorgänger kaum verändert haben, d. h. wer Kenner der Reihe ist, ist auch Kenner des Umfangs. Also arbeiten wir uns mal durch das sehr übersichtliche Menü und beginnen mit dem tiefgängigen Hauptmodus "Karriere". Wie gehabt, steht hier am Anfang zuerst das Erschaffen eueres ganz persönlichen Alter-Egos. Positiv in diesem Zusammenhang: Endlich könnt ihr auch weibliche Skater erstellen. Negativ: Der Editor gibt sich insgesamt immer noch zu schwach ausgestattet und die integrierten Möglichkeiten sind auch heuer äußerst beschränkt. Habt ihr also euer digitales Ich erstellt, könnt ihr euch endlich in die bereits erwähnte Stadt San Vanelone wagen, um euch den unzähligen Herausforderungen zu stellen. Noch schnell einen geldpotenten Sponsor gesucht, das Handy bzw. die virtuelle Karte eingesteckt und schon könnt ihr euch daran machen die gesamte Skaterszene aufzumischen. Das Verfahren hierbei ist so simpel, wie auch bekannt. Ihr nehmt an Wettbewerben teil und erhöht dadurch euer Trickpunkte- bzw. Siegprämienkonto. Je erfolgreicher ihr euch bei den diversen Events gebt, umso mehr Aufmerksamkeit könnt ihr auf euch lenken. Die Zeitschrift "Thrasher Magazin" und der Blog von "Slappy" sind hier die beiden bereits bekannten Plattformen. Könnt ihr bei diesen Medien für Schlagzeilen sorgen, kommt ihr eueren Ziel "Skater aller Skater" zu werden immer näher. Wer bereits die Vorgänger kennt, weiß was diese Spielvariante von einem vor allem erwartet: Zeit, sehr viel Zeit.

    Skate 2 Skate 2 Ebenfalls viel Zeit kann man im Mehrspielermodus, im Speziellen im Onlinemodus verbringen, wenn, ja wenn man nicht unbedingt Besitzer der deutschen Version von "Skate 2" ist. Der Interessierte wird es bereits mitbekommen haben, aber die aktuelle Skateboardumsetzung aus dem Hause EA kommt in Deutschland geschnitten in die Verkaufsregale. Grundsätzlich wäre dies ja eigentlich eine eher vernachlässigbare Information, nur leider hat dieser Zustand noch viel größere Auswirkungen. Kurz und knapp: Die deutsche Umsetzung ist im Onlinemodus nicht kompatibel mit den restlichen Versionen, d. h. als deutscher Spieler ist man auf die deutsche, bisher kaum vorhandene, Community beschränkt. Ranglistenspiele oder das Suchen, Downloaden bzw. Einstellen von persönlichen Spots verliert so natürlich enorm an Reiz. "World-Wide-Web-Gaming" mal ganz ohne "World-Wide". Es soll aber auch nicht unerwähnt bleiben, dass Electronic Arts angekündigt hat, diese Problematik eventuell mit einem später nachgelieferten Patch zu beheben. Stand aktuell ist allerdings: Deutsche Spieler bleiben bei Xbox Live und PSN außen vor bzw. unter sich.

    Skate 2 Skate 2 Zum Glück bietet der Umfang aber auch einen durchaus spaßigen Offline-Mehrspielermodus. Im so genannten "Party Play" habt ihr die Möglichkeit euch mit bis zu drei menschlichen Konkurrenten vor einer Konsole um die virtuelle "Bester Skater"-Krone zu streiten. Wer allerdings lieber als Solist unterwegs ist und mal nicht den Druck einer Karriere spüren will, kann sich einfach im "Freeskate" austoben. Keine Regeln, keine Herausforderungen, kein Geld - hier zählt nur der Spaß am Sport selbst und ganz nebenbei ist es eine perfekte Möglichkeit seine sich angeeigneten Fähigkeiten auszureizen / zu üben.

    Apropos Fähigkeiten. Ihr könnt praktisch jederzeit im Spiel den Replay-Editor starten, der euch dann die Möglichkeit bietet, die besten persönlichen Szenen nochmals anzusehen, zu bearbeiten und vor allem zu speichern bzw. online zu stellen.

  • Skate 2
    Skate 2
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    09.04.2010

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von NBA 2K16 Release: NBA 2K16 2KSports , 2KSports
    Cover Packshot von FIFA 16 Release: FIFA 16 Electronic Arts , EA Sports
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
992107
Skate 2
Skate 2 im Gamezone-Test
Entgegen dem aktuellen Trend offeriert uns Electronic Arts hier einen Titel in bester Tony Hawks-Manier.
http://www.gamezone.de/Skate-2-Spiel-33331/Tests/Skate-2-im-Gamezone-Test-992107/
16.02.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/02/Dyrdek_Offboard2.jpg
tests