Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Sniper Elite: Scharfschützenduell - Leser-Test von Swar

    Sniper Elite: Scharfschützenduell - Leser-Test von Swar Story:
    April 1945: Der zweite Weltkrieg ist fast vorbei, trotzdem liefern sich deutsche und russische Einheiten heftige Gefechte um Berlin, man übernimmt die Rolle eines amerikanischen Elitesoldaten. Dein Auftrag, du musst verhindern das Stalin die Atombombenforschung und die V2-Raketen in die Hände fällt. Der kalte Krieg hat begonnen. Die Deutschen versuchen mit allem Mitteln die totale Niederlage abzuwehren, sogar Kinder, Frauen und alte Leute werden noch miteinbezogen. Tag und Nacht wird Berlin bombardiert und Sowjetische Soldaten durchkämen die Stadt um Vergeltung zu üben, den der Kampf um Stalingrad liegt erst 14 Monate zurück.

    Missionen:
    Insgesamt gibt es 28 Missionen, die in verschiedenen Aufgaben unterteilt sind z.B. feindliche Panzer zerstören, verletzte OSS Soldaten retten, russische und deutsche Einheiten vernichten, Munitionslager sabotieren usw. Am Ende der Mission wird in einem Abschlussbericht Zielgenauigkeit, Zeit und abgegebene Schüsse angezeigt. Für die besten Abschüsse mit dem Scharfschützengewehr kriegt ihr Punkte und werdet mit einer Medaille belohnt.

    Gameplay:
    Wir sind nun alleine in Berlin, überall sind zerbombte Straßen und Häuser, alles wirkt menschenleer nur deutsche und russische Soldaten liefern sich Gefechte. Langsam bewegen wir uns im Zick Zack Kurs von Deckung zu Deckung, denn auch feindliche Scharfschützen sind in der Stadt, mit unserem Fernglas erspähen wir feindlichen Stellungen. Bei Feindkontakt braucht ihr ein ruhige Hand, denn ihr müsst genau zielen am besten kniend oder liegend und ihr solltet immer ein Auge auf die Windrichtung werfen, denn kommt eine Windböe von links müsst ihr das Gewehr etwas nach rechts postieren, um noch genauer zu zielen haltet für ein paar Sekunden die Luft. Ihr schießt und trifft, aber man hat jetzt ein Problem andere russische Soldaten haben euch gesehen.

    Waffen und KI:
    Die KI ist sehr clever sie laufen nicht planlos auf euch zu, sondern von Deckung zu Deckung um euch von beiden Seiten anzugreifen. Das Scharfschützengewehr nützt in solchen Situationen nichts, ihr müsst euch auf einen Nahkampf einstellen, außer euer Standartgewehr könnt ihr Maschinenpistolen, Maschinengewehre, Pistolen, Panzerabwehrwaffen und Handgranaten von gefallenden deutschen oder russischen Soldaten benutzen. Außerdem gibt's im Spiel noch folgende Scharfschützengewehre.

    Das Gewehr 43 ist das deutsche Standartscharfschützengewehr, es hat eine Reichweite von 1200 Meter. Sie wird gerne in städtischen Umgebungen eingesetzt, weil sie zu schnellern Feuern und Nachladen, die durch die halbautomatische und das Magazin geboten wird.

    Die TOKAREV SVT - 40 ist das russische Standartscharfschützengewehr, es hat eine Reichweite von 800 Meter. Sie wurde Ende des zweiten Weltkriegs entwickelt hat es aber nie geschafft das Nagant- Gewehr zu verdrängen.

    Die MOSIN - NAGNAT M91 ist ebenfalls ein russisches Scharfschützengewehr, hat eine Reichweite von 1000 Meter und wurde 1890 entwickelt. Ein beliebtes Gewehr in der roten Armee, 1938 wurde es verbessert und hat alle früheren Karabiner verdrängt.

    Grafik und Atmosphäre:
    Die Grafik ist recht ordentlich geworden, sie bietet kleine nette Details z.B. Regenschauer oder die schönen Wasseranimationen. Es gibt keinen Unterschied zur Xbox Version, die Atmosphäre wirkt bedrückend man hört von weitem Gefechte zwischen Deutschen und Russen, aber noch bedrückender ist die unheimliche Stille manchmal hört man weder Gefechte oder fallende Bomben.

    Fazit:
    Ein gutes Spiel, aber Anfänger sollten einen großen Bogen darum machen, denn das Zielen mit dem Scharfschützengewehr braucht Zeit und Geduld. Rambos haben hier keine langen Überlebenschancen. Die Grafik ist gut, die Atmosphäre und der Sound wirkt sehr bedrückend. Einziges Manko ist die unsichtbare Levelbegrenzung, die bei mir großes Kopfschütteln verursacht hat.

    Negative Aspekte:
    unsichtbare Levelbegrenzungen

    Positive Aspekte:
    Grafik - die bedrückende Atmosphäre - schnell erlernbare Steuerung - sehr gute KI - großer Umfang

    Infos zur Spielzeit:
    Swar hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Sniper Elite

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Swar
    8.5
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Steuerung
    9/10
    Sound
    9/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Sniper Elite
    Sniper Elite
    Developer
    Rebellion
    Release
    29.09.2005

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Eagle Flight Release: Eagle Flight Ubisoft , Ubisoft
    Cover Packshot von Strafe Release: Strafe
    Cover Packshot von The Culling Release: The Culling
    Cover Packshot von Beacon Release: Beacon
    Cover Packshot von Crossing Souls Release: Crossing Souls Devolver Digital
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1003500
Sniper Elite
Sniper Elite: Scharfschützenduell - Leser-Test von Swar
http://www.gamezone.de/Sniper-Elite-Spiel-33572/Lesertests/Sniper-Elite-Scharfschuetzenduell-Leser-Test-von-Swar-1003500/
17.01.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/04/PZ0406_Sniper_Elite_1.jpg
lesertests