Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Söldner: Secret Wars - Taktik mit Mängeln - Leser-Test von Scherzkeks

    Söldner: Secret Wars - Taktik mit Mängeln - Leser-Test von Scherzkeks JoWood hat sich mit dem Titel Söldner - Secret Wars viel vorgenommen.
    Der Publisher möchte mit dem Spiel in die erste Liga der Online Taktik-Shooter vordringen. Allein schon ein paar Zahlen zum Spiel beeindrucken selbst den ambitionierten Shooter Fan. So kann der Spieler sich auf einer riesigen Fläche von 18 Millionen Quadratkilometern austoben, auf über 60 Waffen zurückgreifen, und mehr als 70 Fahr- und Flugzeuge nutzen.
    Viele Gamer halten dies für unmöglich - dieser Test geht der Sache auf den Grund.

    Bevor der Spieler als Söldner in den Krieg ziehen kann, gilt es sich dem Einsatz entsprechend zu kleiden. Hier merkt der Spieler das erste Mal, mit welcher Flut von Optionen Söldner gesegnet ist. Die Spielfigur lässt sich laut JoWood in bis zu 60000 Alter Egos verwandeln. Neben den üblichen Parametern wie Gesicht, Uniform oder Stiefel, können bei Bedarf auch eine Brille oder Knieschoner das Abbild des Spielers verschönern.

    Die Planung eines Angriffs obliegt dem Commander. In den Singleplayer-Kampagnen übernimmt diese Funktion mangels Alternativen automatisch der Spieler, online hingegen wird in jeder der beiden Gruppen ein Commander gewählt. Dieser hat eine Satellitenübersichtskarte über das Schlachtfeld, und kann den kämpfenden Truppen die Taktik vorgeben. Auf dieser Karte sieht er sowohl die eigenen Truppen, als auch die Gegner. Die Anweisungen des Commanders, wie zum Beispiel "Rückzug" oder "Rücke bis zu diesem Punkt vor" sieht der Kämpfer direkt im Spiel und als Marke auf seiner Karte. Außerdem werden die Befehle als Sprache wiedergegeben. Und hier kommen einem auch schon die ersten Fehler entgegen gestolpert. Kaum schaut man sich im Commander-Modus ein bisschen um schon wirft es einem aus dem Spiel und vor sich sieht man seinen Desktop.
    Insgesamt hat Söldner leider viele dieser Abstürze und Bugs und nach einiger Zeit fragt man sich ob man nicht die Beta des Spiels spielt.
    Doch trotz vieler Bugs macht einem das Spiel ziemlich Spass.
    Die großen Areale und Levels bieten viele taktische Möglichkeiten.

    Laut JoWood kann man Söldner im Mehrspieler mit bis zu 128 Mitstreitern spielen.
    Doch komischer Weise lassen sich maximal 32 Spieler Server erstellen.
    Eine Erklärung JoWoods ist das man erst mit dem Linuxserver größere Mengen an Spielern auf einen Server laden kann. Doch bis zu diesem Zeitpunkt ist immer nochnichts von diesem Linuxserver zu sehen.
    Auch viele der einst versprochenen Features, wie Clanservice, ist zu zeit nicht implentiert
    Dies ist ziemlich ärgerlich für die Community.

    Der Singleplayer Modus ist laut den Machern zum Vorbereiten des Spielers auf die Onlinegefechte und zum Freischalten neuer Waffen gedacht. Nach jeder erfüllter Mission, kehrt er wieder hierher zurück. Die Missionen werden im Camp an einem Computer gestartet. In diesem befinden sich nicht nur die kurzen schriftlichen Missionsbriefings, sondern auch Stichpunktartig die Ziele (und Nebenaufgaben), der Auftragsort und die Belohnung. Hat man einen Auftrag entgegen genommen erwartet einen die große Überaschung.
    Keine Abwechslung, strohdoofe KI und ein haufen Bugs versauen den Spielspass des Singleplayers.
    Also, ran an den Multiplayer. Dieser bietet eine Hand voll gut gewählter Modi die ordentlich Spass bringen. Es macht Spass sich im Team abzusprechen und gemeinsam zu planen.
    Durch die riesige Auswahl an Waffen und Fahrzeugen werden einem weitere Individuelle Möglichkeiten geboten.

    Fazit

    Söldner - Secret Wars ist ein Spiel mit sehr viel Potenzial.
    Die Ideen sind frisch und zündend.
    Doch durch Bugs und Unebenheiten erreicht das Spiel keine gute Wertung.
    JoWood hält seine Versprechen, die sie dem Käufer gegeben haben, nicht.
    Viele Reden daher von Betrug. Jedoch macht Söldner, wenn es nicht gerade Abstürzt im Multiplayer recht viel Spass und bietet viele taktische Möglichkeiten.
    Vielleicht kommen ja noch die monatlich versprochenen Updates und machen aus diesem Spiel im Laufe der Zeit einen neuen Action-Hit.

    Negative Aspekte:
    Bugs , Abstürtze , fehlende Features

    Positive Aspekte:
    riesige Areale, viele Waffen und Fahrzeuge , viel potential

    Infos zur Spielzeit:
    Scherzkeks hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Söldner: Secret Wars

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Scherzkeks
    7.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    6/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Söldner: Secret Wars
    Söldner: Secret Wars
    Publisher
    JoWooD Entertainment AG
    Developer
    Wings Simulations
    Release
    28.05.2004

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Styx: Shards of Darkness Release: Styx: Shards of Darkness
    Cover Packshot von Dead Rising 4 Release: Dead Rising 4 Capcom , Capcom
    Cover Packshot von Hollow Knight Release: Hollow Knight
    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1000390
Söldner: Secret Wars
Söldner: Secret Wars - Taktik mit Mängeln - Leser-Test von Scherzkeks
http://www.gamezone.de/Soeldner-Secret-Wars-Spiel-33746/Lesertests/Soeldner-Secret-Wars-Taktik-mit-Maengeln-Leser-Test-von-Scherzkeks-1000390/
01.08.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/02/1139816742262.jpg
lesertests