Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Sonic Unleashed im Gamezone-Test

    Mit einem Affenzahn prallt SEGA’s Maskottchen gegen die Trägheit und verliert alsbald jeglichen Ansatz eines Spielspaßes.

    Nun ist es wieder soweit: SEGA's blauer Flitzeigel kehrt auf die Bildschirme zurück und hinterlässt eine rasend heiße Rennspur! Zurück zu den alten Tagen, in denen das Maskottchen noch auf der Heimatkonsole Höhenflüge hatte - doch wenn der Tag endet, dann beginnt die düstere Nacht. Denn kaum hat das Kerlchen so richtig an Fahrt aufgenommen, bremst uns das Sonic Team gewaltsam aus und verhüllt den charmanten Hedgehog in einem düsteren Etwas - da macht die PS3 Version keine Ausnahme. Was ist hier nur passiert, dass einmal mehr das Potenzial der einstigen Ikone derart über Bord geworfen wird?

    Sonic Unleashed Sonic Unleashed Dabei beginnt alles noch so umwerfend wie auch atemberaubend. Das einleitende Introvideo wirft einen Blick auf die riesige im All stationierte Schlachtflotte des Dr. Eggman, a.k.a Dr. Robotnik. In einem letzten Akt will Sonic seinen Erzfeind ein für allemal vernichten. Ein spektakulärer Kampf entfacht, es fliegen die Fetzen, Roboter werden auseinander genommen und letztendlich explodiert das riesige Raumschiff in Abermillionen von Einzelteilen - ein sicherer Sieg für die gute Seite, zumindest hat es für einen kurzen Augenblick den Anschein. Denn kaum dreht sich unser blauer Igel um, lockt ihn Dr. Eggman in eine Falle. Die Energie der Chaos Emeralds wird gebündelt als Strahl auf den Heimatplaneten von Sonic entrichtet. Kontinente brechen aus, das Chaos herrscht und zu allem Übel wird das Böse in Form eines bestialischen Ungeheuers freigesetzt: Der Plan scheint dieses Mal tatsächlich aufzugehen - Dr. Eggman steht kurz vor seiner Weltherrschaft.

    Sonic Unleashed Sonic Unleashed Wie auch auf der Xbox 360 sitzt man bei der Playstation 3 Variante sabbernd vor dem großen HD-TV und beäugt ungläubig, was in den ersten Minuten alles auf den Bildschirm flimmert. Denn das Rendervideo ist aller erster Sahne und protzt mit polierten Oberflächen und einer gestochen scharfen Optik, welche selbst den Animationsfilmen das Wasser reichen kann. Nachdem man dem atemberaubende Spektakel entkommen ist, freundet man sich kurzerhand noch mit einem kleinen niedlichen Kerlchen an, dessen Gedächtnis zu Wünschen übrig lässt. Da Sonic an dieser Tatsache nicht ganz unschuldig ist, möchte er "Chip" - wie er ihn alsbald nennen wird - wieder auf die Sprünge helfen und zugleich die Welt retten.

    Auf die Plätze! Fertig! Los!!! Er flitzt los ...

    Sonic Unleashed Sonic Unleashed Sieben Kontinente wurden bei der spektakulären Auseinandersetzung mit Dr. Eggman heraus gebrochen und schweben nun nicht unweit von ihrem ursprünglichen Ort entfernt in luftiger Höhe um den Planeten. Es ist an Sonic und seinen Freunden wie Tails, das Chaos zu beenden und die Pläne des Eggman zu durchkreuzen. Die kurzen Beine in den Startlöchern, rast der blaue Igel auch schon seinem Schicksal entgegen. Alles Wichtige erfahrt ihr wie in der Xbox 360 Variante durch den kleinen Freund und Helfer Chip anbei, während man die ersten Levels absolviert. Fast schon wie in alten Zeiten fetzt der Hedgehog durch nur offensichtlich geradlinig aufgebaute Level, welche alsbald wie ein verrücktes Jump'n'Run Labyrinth daher kommen und nicht selten krass schnelle Reflexe und eine gehörige Portion Glück erfordern. Es wird gesprungen, gehechtet, Feinden und zahlreichen Fallen ausgewichen und dem nicht genug, schlittert SEGA's Maskottchen im halsbrecherischem Tempo Rails entlang und macht achterbahnartige Loopings unsicher!

    Sonic Unleashed Sonic Unleashed Wie auch auf der Xbox 360 hängt euch die Kamera zwar häufig im Nacken, diverse kinoreife Kameraschwenks sorgen aber für offene Münder. Die Optik geizt nicht mit rasanten Details, denn einmal in Fahrt kann man den eigentlichen Level fast nur noch schemenhaft ausmachen und muss gut darin geübt sein, in sekundenschnelle Fallen auszuweichen oder auf höher gelegene Plattformen zu springen. Doch oftmals geht durch den Wechsel in eine seitliche 2D-Ansicht, oder den Schwenks die Übersicht verloren. Häufig ist das Ziel nicht in einem Durchlauf erreichbar, weil man sich viele Passagen einfach einprägen und studieren muss, bevor man unbeschadet Abgründe und Hindernisse überwinden kann. Im weiteren Spielverlauf kann das Trial'n'Error- Prinzip dann doch irgendwann aufs Gemüt schlagen und den Spielspaß mindern. Sonic Fans werden sich aber freuen, denn wer Herr des Igels ist, findet zahlreiche Abkürzungen mit versteckten Items und Ringen. Denn die Ringe gelten wieder als Lebensenergie. Solange hier noch welche auf dem Konto liegen, kann auch mal ein Feind oder Stachel dem Igel schaden - das Leben geht dennoch weiter.

    Auf den schwächeren Konsolen macht der Igel eine etwas bessere Figur. Man behält auf der Wii und der Playstation 2 den Überblick und kann auch besser den diversen Fallen ausweichen bzw. den passenden Pfad einschlagen. Alle Versionen kämpfen aber mit der Tatsache, dass der rasante Igel kaum zu bremsen ist und sich nur mit Tricks richtig gut durch 3D-Ebenen steuern lässt. Mit einigen wenigen Tastengriffen hechtet der Held auf die Seite oder schlittert gekonnt durch die Kurven.

    ... nur um mit voller Wucht auf die Bremse zu treten!

    Sonic Unleashed Sonic Unleashed Hat man sein Ziel mit dem großen Ring erreicht, geht es entweder in eine neue Runde, evtl. ein Bonusrennen oder eine Bossstage. Letzteres ist meist ein etwas komplizierter gehaltenes Actionlevel auf Geschwindigkeit, wo man gekonnt den Attacken ausweicht und mit etwas Boost den Obermotz vermöbelt. Nicht selten besucht euch Eggman und schaut, dass er euren Plan wiederum durchkreuzen kann. Zwischendrin begibt man sich in die Stadt! Ja, richtig gehört. Man wandert gemütlich durch die Gassen, plaudert mit den Bewohnern, tauscht ein paar Ringe gegen tolle Gegenstände und freischaltbare Extras und erfährt nebenbei, was nun wirklich Sache ist. Ehrlich gesagt - diese Abschnitte wirken nicht nur aufgrund der antiquierten Textboxen veraltet, sie spielen sich auch noch gähnend langweilig. Mit einem vollen Geschwindigkeitsrausch wird man quasi in die 30er Zone verfrachtet und darf noch völlig benebelt von den rasanten Hüpfpassagen den Kindern beim Spielen zuschauen.

    Es ist eine spielerische Wandlung zwischen den rasanten Abschnitten und den trägen Passagen, quasi ein Gegensatz wie Tag und Nacht. Doch der Tageszeitenwechsel findet tatsächlich statt. Sobald die Sonne am Horizont für ein paar Stunden das Zeitliche segnet, treten unangenehme Nebeneffekte durch Eggmans Experiment auf und der kleine zierliche blaue Igel verwandelt sich in ein düster dreinblickendes pelziges Ungetüm und macht der Monster AG alle Ehre. Nur komisch, dass sein Charakter sich bis auf die tiefe kratzige Stimme nur kaum ändert.

  • Sonic Unleashed
    Sonic Unleashed
    Developer
    Sonic Team
    Release
    19.12.2008
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
992073
Sonic Unleashed
Sonic Unleashed im Gamezone-Test
Mit einem Affenzahn prallt SEGA’s Maskottchen gegen die Trägheit und verliert alsbald jeglichen Ansatz eines Spielspaßes.
http://www.gamezone.de/Sonic-Unleashed-Spiel-33867/Tests/Sonic-Unleashed-im-Gamezone-Test-992073/
29.12.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/12/SonicUnleashedPixx_25_.jpg
tests