Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Soulcalibur IV im Gamezone-Test

    Der Kampf um die zwei Schwerter geht in seine nächste Runde und diesmal werden auch online die Waffen geschwungen!

    Wenn es um Beat'em Ups mit Waffen geht, nahm Soul Calibur seit dem ersten Teil auf der Dreamcast schon immer eine Spitzenposition ein. Die epische Hintergrundgeschichte um die zwei Schwerter Soul Edge und Soul Calibur haben dazu ebenso beigetragen wie das zugängliche Kampfsystem und nicht zuletzt die gezeigte Grafikpracht in Verbindung mit den klassischen Klängen, welche den Titel schon immer einen ehrfürchtigen Anstrich verpassten. Umso mehr darf man gespannt sein wie Soul Calibur den Sprung auf die aktuellen HD-Konsolen vollbracht hat. Mit Bravour oder war es doch eher ein Stolperschritt?

    Die wahrscheinlich am sehnlichsten herbeigehoffte Funktion für ein aktuelles Soul Calibur war natürlich der Online-Kampf. Mit dem aktuellsten Teil hat er endlich ins Spiel gefunden, weswegen es nicht weiter verwundert, dass der Titel in drei Bereiche aufgeteilt ist. Als da wäre der ganz klassische Einzelspieler-Part, der Splitscreen für zwei Spieler an einer Konsole sowie der neue Online-Mode per XBL bzw. PSN.

    Die Einzelspieler-Modi

    Soulcalibur IV Soulcalibur IV Für den Spaß alleine gegen computergesteuerte Gegner stehen uns drei Spielvarianten zur Auswahl, von denen sich zwei aber recht ähneln. Das wäre zum einen der Arcade-Mode, bei dem wir einfach acht nacheinander folgende Gegner zu besiegen haben, den Endgegner spielt hierbei der bekannte Inferno, sowie der Geschichtsmode, bei dem wir fünf Kämpfe mit jeweils mehreren Gegnern nacheinander bezwingen müssen, wobei der neu hinzugekommene Algol den Endgegner mimt. Der Unterschied zwischen dem Arcade- und Geschichtsmodus ist der, dass wir zwischen den Gegnern im Geschichtsmode noch die schon aus den Vorgängern bekannten Cutscenes geboten bekommen und wir in diesem Mode auch die zusätzlichen Spezialfähigkeiten und Ausrüstungsgegenstände benutzen können, was im Arcade-Mode nicht der Fall ist. Ebenso gibt's die individuellen Abschlussvideos zu den einzelnen Charakteren nur im Geschichtsmode.

    Soulcalibur IV Soulcalibur IV Quasi als Ersatz für den "richtigen" Geschichtsmodus, wie wir ihn beispielsweise noch aus Soul Calibur 2 kennen, bei dem wir auf einer Landkarte einen Weg und so die bevorstehenden Kämpfe wählten bzw. Dungeons betraten oder Shops fanden, gibt es in Soul Calibur 4 den "Schicksalturm". Er ist 60 Etagen hoch und will im ersten Durchgang von Unten bezwungen werden, und ist dies geschafft, kann man sich auch von Oben nach Unten durcharbeiten. Dieser Mode hält die wirklichen Herausforderungen für den Einzelspieler bereit, und hierbei spielt Soul Calibur 4 auch das neue Feature der multiplen Gegner so richtig aus. Denn meist müssen wir gleich mehrere Etagen auf einmal schaffen, damit der Spielfortschritt gespeichert wird, und ebenso oft kommt es dabei vor, dass wir gleich mehreren Gegnern pro Kampf gegenüberstehen, so wie auch wir oft auf mehr als nur einen Kämpfer zurückgreifen können. Das bedeutet aber nicht, dass sich mehr als zwei Kämpfer gleichzeitig im Ring befinden, stattdessen kann man per Knopfdruck zum nächsten Kämpfer der Gruppe umschalten, so wie auch unsere Gegner gerne wechseln wenn ihre Lebensenergie in kritische Tiefen zu sinken beginnt. Je nach Vorgabe und Ausrüstung erholen sich die Kämpfer im Off, oder auch nicht.

    Soulcalibur IV Soulcalibur IV Die im "Schicksalturm" gebotenen Kämpfe können, im Vergleich mit dem Arcade- und Geschichtsmode, so richtig fordern. Das ist auch bitter nötig, denn der Umfang mit seinen 60 Etagen ist bei weitem nicht mehr so berauschend wie noch in den Vorgängern, wo einem die Geschichte selbst für Wochen und Monate beschäftigen konnte. Ganz offensichtlich legte man bei der Entwicklung mehr Wert auf einen gut funktionierenden Online-Part als auf eine ausufernden Offline-Geschichte. Allerdings bewegt einem SC4 durchaus dazu die einzelnen Etagen des Turms mehrfach zu spielen, um die Schatzkisten freizuschalten, in denen sich viele nützliche Ausrüstungsgegenstände und Ähnliches verbergen. Diese erhalten wir wenn wir bestimmte Bedingungen erfüllen, wie einen speziellen Move mehrmals in einem Kampf anzuwenden.

    Waffen, Kampfsystem & Ausrüstungsgegenstände

    Soulcalibur IV Soulcalibur IV Dass man in Soul Calibur die Kämpfer mit verschiedenen Waffen ausrüsten kann, die über bestimmte Funktionen verfügen, wie die Schlagkraft des jeweiligen Charakters etwas zu erhöhen oder seine Fähigkeit zu blocken, ist nichts Neues. Ebenfalls war es auch schon in Soul Calibur 3, welches exklusiv für die PS2 erschien, möglich, sich eigene Charaktere zusammenzubasteln. All das gibt es nun in einer erweiterten Form auch in Soul Calibur 4. Wir können uns entweder einen der vorhandenen Charaktere schnappen und unseren Bedürfnissen anpassen, oder wir erstellen bis zu 50 Kämpfer komplett selbst. Die komplett selbst erstellten Kämpfer haben den Vorteil, dass wir im Editor die Waffe wechseln können, welche den Kampfstil des Charakters bestimmt. Hingegen bei jedem Charakter ist es möglich, ihn mit den vielen vorhandenen Ausrüstungsgegenständen genau zu unserer Spielweise passend auszustatten. Denn fast alle Kleidungsstücke verfügen über bestimmte Eigenschaften, wie auch die Waffen selbst natürlich. Ein Helm beispielsweise verstärkt unsere Abwehr, ein Brustpanzer die Stoßkraft und spezielle Schuhe und Strümpfe machen den Charakter etwas schneller. Zusätzlich können wir die Kämpfer auch noch mit bis zu vier Spezialfähigkeiten ausstatten. Für all das aber müssen wir löhnen, in Form des im Spiel verdienten Goldes, denn einen klassischen Shop gibt es nicht mehr, all das findet sich nun im Charakter-Editor.

    Soulcalibur IV Soulcalibur IV Am Kampfsystem selbst gibt es einige Veränderungen, die dem Spiel sehr gut getan haben. Was einem recht schnell auffällt, ist der Umstand, dass man die Befehle für die Kombo-Attacken nun um einiges schneller eintippen muss als bisher, damit sie ausgeführt werden. Besonders online führt das zu einem wesentlich taktischeren Kampf und weniger Buttonsmashing als bisher. Besonders spektakulär sind die neuen "Kritischen K.Os.", die man erst während eines "Seelenausfalls" des Gegners anwenden kann und die zum sofortigen Sieg der Runde führen. Um so einen "Finishing Move" anwenden zu können, muss man über eine voll aufgeladene Seelenleiste verfügen, die uns durch ihr Blinken darauf aufmerksam macht, dass wir einen kritischen K.O. ausführen können. Sehr speziell in diesem Zusammenhang, da sie nur die Star Wars-Charaktere im Spiel betrifft, ist die Machtleiste. Sie ermöglicht den Einsatz der speziellen "Macht"-Moves, übertreibt man es aber damit, übermannt einen die Macht und der Charakter beginnt zu taumeln.

    Der Splitscreen

    Soulcalibur IV Soulcalibur IV Der Splitscreen für zwei Spieler an einer Konsole erlaubt uns genau zwei verschiedene Spielvarianten, nämlich die klassische ohne den Einsatz der Spezialfähigkeiten und Ausrüstungsgegenstände, sowie der spezielle bei dem dies alles erlaubt ist. Nun aber dürfen wir uns nach den Kämpfen entscheiden ob wir selbigen mit den gleichen Figuren noch mal austragen möchten, vielleicht doch lieber andere Charaktere wählen oder gleich ins Hauptmenü zurückspringen möchten. Die Möglichkeit eines Turniers wurde nicht geschaffen, auch kann man keine bestimmte Anzahl an Kämpfen vorgeben, man spielt einfach einen Einzelkampf nach dem anderen.

  • Soulcalibur IV
    Soulcalibur IV
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Project Soul
    Release
    31.07.2008
    Leserwertung
     
    Meine Wertung
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991848
Soulcalibur IV
Soulcalibur IV im Gamezone-Test
Der Kampf um die zwei Schwerter geht in seine nächste Runde und diesmal werden auch online die Waffen geschwungen!
http://www.gamezone.de/Soulcalibur-IV-Spiel-33959/Tests/Soulcalibur-IV-im-Gamezone-Test-991848/
01.08.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/07/sc4_pub_ss_scheherazade_tira_001_120614161944.jpg
tests