Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Spider-Man 2: Spideys PSP-Premiere - Leser-Test von sinfortuna

    Spider-Man 2: Spideys PSP-Premiere - Leser-Test von sinfortuna Weit mehr als sechs Monate waren seit dem Erscheinen von "Spiderman 2" auf X-Box, Playstation 2 und Gamecube vergangen, als jenes Abenteuer auf der PSP erschien, der Grund war allerdings denkbar einfach: es handelt sich um einen Lauch-Titel von Sonys Handhelds, ergo gab es vorher nichts im PSP-Reich zu bestaunen. Da die Abenteuer rund um Spiderman generell nur selten durchschnittlich oder gar schlechter waren, lohnte es sich auch, einen Blick auf die PSP-Fassung zu riskieren, welche das Actiongenre bedient. Erstaunlich genug, wie "beharrlich" jener Lizenztitel gegen den Trend lief, schliesslich ist es doch eigentlich normal, bei Umsetzungen einer Film- oder Buchvorlage lieblosen Quark dahinzuklatschen, um leicht und locker ohne grossen Aufwand die Kasse klingeln zu lassen. Hier offensichtlich nicht, fein, das Fundament bildet jedenfalls der Kinofilm aus dem Sommer 2004. Zugeben muss ich aber, dass die PSP-Version von "Spiderman 2" jetzt nicht gerade der Oberhammer ist, etwas weniger gelungen ist als auf den grossen Konsolen, doch zumindest im grundsoliden Durchschnittsbereich landet auch diese Fassung. Was mir letztlich aber viel zu wenig war, dem Spiderman-Fan und (am Besten zugleich) Handheld-Freak aber relativ egal sein kann.

    Die Anfangsphase ist schon irgendwie etwas holprig, sofern man den Kinostreifen nicht kennt, denn die insgesamt knapp zwanzig Spielabschnitte lehnen zwar an die Handlung des Films an, sind aber relativ zusammenhangslos aneinander gekettet. Die wichtigen Punkte der Story sind jedenfalls auch hier alle mit am Start, so dass sich der Fan freut, in den bekannten Szenarien aktiv Hand anzulegen. Fand ich jedenfalls. Wir haben relativ freie Hand, um Manhattan, den Central Park und ein paar Inselchen im nahen Umfeld mit unserer Anwesenheit zu beehren, was ja im Grunde alles andere als verkehrt ist. Die Identifikation mit der Figur gelingt gut, denn Spiderman alias Peter Parker muss nicht nur als Held seinen Mann stehen, sondern ist zudem hin- und hergerissen, was seinen intimsten Wunsch hinsichtlich einer potentiellen Partnerin angeht: Mary Jane steht da zur Debatte, aber auch die zwielichtige Black Cat, die unseren Helden offensichtlich in Wallung zu bringen vermag. Klar, dass es auch andere Dinge ins Auge zu fassen gilt, schliesslich wollen wir jegliche Ansatz krimineller Energie am Liebsten im Keim ersticken, Mysterio und Shocker sagen zwischendurch auch einmal "nett" hallo und letzten Endes erwartet uns Doctor Octopus zum finalen Showdown, doch bis dahin ist es noch (ein bisschen) harte Arbeit. Es exisitiert dabei ein hilfreiches aber auch zeitintensives Tutorial, in dem uns schrittchenweise nahezu alles Wichtige beigebracht wird. "Zeitintensiv" deswegen, da wir 20% des gesamten Spiels in der Zeit wahrscheinlich schon hinter uns gebracht haben sollten. Aber nun gut, wahrscheinlich besser, als direkt ins kalte Wasser geworfen zu werden.

    Jeder Level ist relativ kurz geraten, oftmals sogar nur wenige Minuten. Dies ist nicht gerade positiv, so actiongeladen und abwechslungsreich diese auch ausgefallen sind. Insgeamt brauchen halbwegs talentierte Spielernaturen nur eine einstellige Stundenanzahl, um den Endkampf mit Doc Octopus hinter sich gebracht zu haben, das ist angesichts eines Vollpreises bei diesem PSP-Launchtitel nicht gerade top. Wir wandern jedenfalls mehr oder weniger beschwingt durch die Strassen und werden Augenzeuge kleiner Verbrechen: dreister Autodiebstahl, Handtaschenraub, Schiessereien zwischen Polizei und kriminellen Subjekten, Rettungsaktionen von Passagieren von einem sinkenden Dampfer, Geiselbefreiungen und wilde Verfolgungsjagden stehen unter anderem auf dem Programm. Je nachdem, wie erfolgreich wir sind, regnet es sogenannte Heldenpunkte, die ab einer bestimmten Anzahl in einem erfolgreichen Absolvieren jenes Abschnitts resultieren, woraufhin per netter Zwischensequenz die Story brav weitergehen kann. Manchmal reicht es auch aus, einen bestimmten Zielort zu erreichen, damit die Handlung voranschreiten kann. Jene Punkte dienen uns auch dazu, auf Shopping-Tour zu gehen und unsere Talente per Update zu verbessern, so zum Beispiel bessere Grundgeschwindigkeit, satte Durchschlgskraft, neue Special Moves und nicht zu vergessen wuchtige Schlagkombinationen. Unsere maximale Lebensenergieleiste erweitern wir ebenso gerne, versteht sich.

  • Spider-Man 2
    Spider-Man 2
    Developer
    Treyarch Corporation
    Release
    08.07.2004

    Aktuelles zu Spider-Man 2

    Lesertest PC Film PSP NGA PS2 GB GC XB Spider-Man 2: Im Netz der Spinne - Leser-Test von BigJim 0

    Spider-Man 2: Im Netz der Spinne - Leser-Test von BigJim

    Test PC Film PSP NGA PS2 GB GC XB Spider-Man 2 im Gamezone-Test 0

    Spider-Man 2 im Gamezone-Test

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1008463
Spider-Man 2
Spider-Man 2: Spideys PSP-Premiere - Leser-Test von sinfortuna
http://www.gamezone.de/Spider-Man-2-Spiel-34281/Lesertests/Spider-Man-2-Spideys-PSP-Premiere-Leser-Test-von-sinfortuna-1008463/
12.05.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/08/spiderman2_dt.jpg
lesertests