Gamezone - Die Community von Spielern für Spieler!

Spiele

Museum of Modern Art: Videospiel-Ausstellung im März 2013

03.12.2012 15:12 Uhr
|
Neu
|
Das Museum of Modern Art in New York stellt ab dem kommenden Jahr auch Videispiele aus, schließlich gelten sie für die Verantwortlichen ebenfalls als Kunst.

Spiele wie EVE Online gelten als Kunst. Spiele wie EVE Online gelten als Kunst. [Quelle: eveonline.com] Das Museum of Modern Art in New York wird ab dem März 2013 eine Videospiel-Ausstellung eröffnen. Zunächst werden 14 Spiele präsentiert, darunter Pac-Man, Tetris, Another World, Myst, SimCity 2000, vib-ribbon, The Sims, Katamari Damacy, EVE Online, Dwarf Fortress, Portal, flOw, Passage und Canabalt. In den kommenden Jahren sollen auch noch Pong, Snake, Space Invaders, Asteroids, Zork, Tempest, Donkey Kong, Yars' Revenge, M.U.L.E., Core War, Marble Madness, Super Mario Bros., The Legend of Zelda, NetHack, Street Fighter 2, Chrono Trigger, Super Mario 64, Grim Fandango, Animal Crossing oder Minecraft dazu kommen.

Wie das Spiel gezeigt wird, hängt von der Art des Games ab. Kurze Titel könnten Vollversionen sein, bei längeren Produkten ist eher eine Demo angedacht. Für EVE Online könnte man sich sogar geführte Touren vorstellen. "Sind Videospiele Kunst? Mit Sicherheit.Aber es geht auch um das Design und einen Designansatz haben wir auch für diesen neuen Ausflug in dieses Universum ausgewählt. Diese Spiele wurden als herausragende Beispiele für interaktives Design auserwählt," so Paola Antonelli vom Museum of Modern Art. Bei den gewählten Spielen kommt es allerdings nicht nur auf die reine Grafik an, sondern auch auf die ästhetische Erfahrung und anderen Dinge. Den Artikel findet ihr bei Eurogamer. Mehr Infos lest ihr ebenfalls auf der offiziellen Seite des Museums.

Moderation
03.12.2012 15:12 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar