Gamezone - Die Community von Spielern für Spieler!

Spiele

Special Force 2: Hisbollah entwickelt Ego Shooter

17.08.2007 13:21 Uhr
|
Neu
|

Special Force 2: Hisbollah entwickelt Ego Shooter [Quelle: Siehe Bildergalerie] Nachdem bereits kürzlich der Iran den Ego Shooter Special Operation 85: Hostage Rescue auf den Markt brachte, zieht die Hisbollah jetzt nach. In Special Force 2 übernimmt der Spieler die Rolle eines Hisbollah-Kämpfers, der in den Schlüsselereignissen des 34-tägigen Konfliktes zwischen der Hisbollah und dem israelischen Militär im letzten Jahr tätig wird.

Die Hauptzielgruppe sind Kinder, die bereits in jungen Jahren für die Ziele der Hisbollah begeistert werden sollen: "Dieses Spiel zeigt Kindern die Kultur unseres Widerstandes: Dieser Belagerung muss widerstanden werden und die Nation beschützt." Weiterhin heißt es, dass die Hisbollah sehr stolz auf die Durchführung des kurzen Krieges sei, in dem sie 158 Israelis töten konnte.

Sheikh Ali Daher, offizieller Sprecher der Hisbollah, äußerst sich folgendermaßen: "Durch dieses Spiel bekommen die Kinder ein Überblick über den bekanntesten Krieg und über die Art den Gegner zu bekämpfen. Das 3D-Spiel zwingt den Spieler gut zu überlegen und seine Ressourcen weise zu nutzen, also wie ein Hisbollah zu kämpfen. In dem Spiel sind auch die Besonderheiten, die der Schlüssel zum Sieg waren eingebaut, so dass die Kindern verstehen, dass man nicht zwingend eine Waffe braucht, um den Feind zu bekämpfen. Es erfordert Bereitschaft, Hingabe, Bewaffnung, Achtsamkeit und Taktik."

Israel zeigt sich wenig begeistert von dem Spiel, weswegen ein Sprecher des israelischen Außenministeriums folgendes verlauten ließ: "Es sollte niemanden verwundern, dass die Hisbollah seinen Kindern Hass und Gewalt als positive Eigenschaften lehrt."

Special Force 2 soll im Libanon für etwa 10 Dollar auf dem Markt erscheinen. Laut der Hisbollah wurden bereits viele Exemplare reserviert, weswegen man von einem großen Erfolg ausgeht.

Quelle: www.areagames.de

Moderation
17.08.2007 13:21 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Bewertung: 0
24.08.2007 17:17 Uhr
ich finde das sehr gut ! Counterstrike spiel könnte man auch so betrachten das die usa (faschistisches abschaumland ) gegen "angebliche islamische terroristen " kämpfen ! ich finds hammer ,ich werd mir dieses spiel auf jedenfall holen ! Also jeder soll sein eigene nase anfassen ! Ausserdem Israel ist niucht mal ein demokratisches staat darüber beschwert sich auch keiner !!!!
Bewertung: 0
20.08.2007 02:58 Uhr
Americas Army, Alpha Gun, Counter Strike... Special Force 2.. Alles Instrumente zur Propaganda und gezielte Erziehung..

Scließlich braucht man heutzutage einen Uniform um den Lizenz zum Töten zu erhalten und NICHT und um nicht als Terrorist bezeichnet zu werden...

Aber manche sehen lieber nur mit dem zweiten...
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
18.08.2007 13:34 Uhr
sorry , aber ich das irgendwie mehr als pervers , dass eine - Terrororganisation, wie die Hisbollah nun Ego-Shooter veröffentlichen will