Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Spongebob: Angriff der Spielzeugroboter im Gamezone-Test

    Die Nicktoons stecken in der Klemme, doch hier sollten nur hart gesottene Fans zur Hilfe eilen.

    Wer lebt in einer Annanas tief unten im Meer? Sollte ihr wie aus der Pistole geschossen in den Gesang eingestiegen und laut "Spongebob Schwammkopf" gegrölt haben, seid ihr definitiv prädestiniert für das neueste Abenteuer des Cartoon-Helden auf dem Nintendo DS. THQ schickt die Meute mal wieder aus, um gefährliche Missionen in Bikini Bottom, aber auch in ganz abgelegenen Welten zu erledigen. Eigentlich sollte man den Titel "Spongebob und seine Freunde - Angriff der Spielzeugroboter" wieder auf Nicktoons wie im Englischen abändern, denn außer dem gelben Schwamm stehen euch zahlreiche weitere bekannte Charaktere zur Verfügung!

    Spongebob: Angriff der Spielzeugroboter Spongebob: Angriff der Spielzeugroboter Grundsätzlich bekommt man auf dem tragbaren Handheld denselben Inhalt wie auf der Wii geboten. Der Kern bleibt also gleich, nur die Details außen herum fallen etwas anders aus. Anstatt sich über die Verschwendung der Krabbenburger aufzuregen, geraten Spongebob und sein Freund Patrick nur aufgrund der Dummheit des Seesterns in Gefahr. Wäre Patrick nicht so neugierig gewesen und hätte nicht alles auf eine Karte gesetzt, so würden sie nun nicht gegen zahlreiche bösartige Teddybären und Bagger kämpfen. Abermals hat Professor Calamitous seine teuflischen Finger im Spiel. Kurzerhand hat er eine Spielzeugfabrik aus dem Boden gestampft und diese in eine Produktionsstätte für seine Roboterarmee umfunktioniert, mit deren Hilfe er - wie soll es auch anders sein - die Weltherrschaft anstrebt. Nur fehlte ihm das gewisse Etwas! Etwas heldenhaftes musste in seinen Plan integriert werden und so kam es, dass Professor Calamitous so gut wie alle Helden sämtlicher Nicktoon Serien und sogar Gastcharaktere gefangen nahm. Deren Abbilder sollen nun die Schmutzarbeit erledigen. Die Rechung hat der werte Professor aber ohne Spongebob und Patrick gemacht. Ihr brecht mit Spongebob in die Fabrik ein und habt die Aufgabe, sämtliche Helden aus den Klauen des Schergen zu befreien und den Machtplan von Calamitous zu durchkreuzen.

    Mit dem B-Button durch die Welt

    Während natürlich der titelgebende Schwamm durch die Zeichentrickfabrik gejagt wird, könnt ich euch auch auf die tatkräftige Unterstützung von Danny Phantom, Timmy Turner, Jimmy Neutron und zahlreichen anderen Helden aus dem Nicktoon Universum freuen. Selbst ungewöhnliche Gäste hielten Einzug und beglücken den Spieler. Aus dem Land der Pupununu kommend, schwingt sich das Maskottchen Tak durch die verschlungenen Hallen. Wer möchte, lädt einen Freund gleich mal zur gemeinsamen und kooperativen Runde im Mehrspielermodus ein. Spielerisch ist es aber einerlei, für welchen Helden ihr euch entscheidet. Nur wenige Charaktere unterscheiden sich von Spongebob und Co., was leider nicht gerade der Abwechslung dienlich ist. Danny Phantom zum Beispiel lässt die Fäuste sprechen und verteilt einige Ohrfeigen, während Spongebob tötende Blubberblasen abfeuert. Ihr seht, das Spiel klingt nicht nur recht kinderfreundlich, es ist durchaus auch für die Kleinsten unter uns geschaffen.

    Spongebob: Angriff der Spielzeugroboter Spongebob: Angriff der Spielzeugroboter In spielerischer Hinsicht würde man eigentlich ein waschechtes Jump'n'Run erwarten, doch auf ausgeklügelte Plattformabenteuer hat man weitestgehend verzichtet. Nur selten müsst ihr über einige Kisten hinweg springen oder einen gähnenden Abgrund überwinden. Für etwa 95% des Spieles bleibt man auf dem harten Boden der Tatsachen kleben. Man wandert schlicht von einem Ende des Levels, bis zum anderen und besiegt dort schlussendlich einen dicken Obermotz. Auf dem Weg dorthin bekommt man es mit zahlreichen Spielzeugfeinden wie Teddybären, Marionetten und Bagger zu tun, die dem Heldenduo hindernd in die Quere kommen. Mit einer simplen und stupiden B-Button Backpfeifenorgie zerfallen die Roboter aber schnell in ihre Einzelteile. Hat man die schier unendlich andauernden Gegnerwellen überwunden, öffnet sich in aller Regel ein Tor oder etwas ähnliches und ihr könnt den nächsten Raum für eine Säuberungsaktion missbrauchen.

    Ganz ohne Abwechslung geht es aber doch nicht! Ab und an gilt es Schalter oder ähnliches per Touchscreen zu bedienen und nachdem man mit eigenen Fäusten die meisten Feinde vom Bildschirm gefegt hat, steigt man normalerweise in einen kampfbereiten Mech-Anzug. Der protzende Metallklotz macht zwar einiges her, spielerisch beschränkt man sich aber auch hier auf eine stupide und langweilige Bearbeitung der B-Taste. Nachdem die letzte Hürde als mittlere Bossbarriere überwunden ist, gibt es ein kleines Minispiel, wo man fahrend oder fliegend durch die Gegend heizt. Einigen Fässern sollte man dabei ausweichen, die Sprungschanzen nehmen und sobald man das Ende der Passage lebendig erreicht, erwartet euch die jeweilige Herausforderung des Levels: Der Obermotz, welcher zumeist auch einen der Nicktoon-Helden gefangen hält.

    Gähnend langweilig

    Spongebob: Angriff der Spielzeugroboter Spongebob: Angriff der Spielzeugroboter Dummerweise bleibt der Ablauf immer derselbe. Erst durch die Gegend laufen, dann als Mech die Meute einheizen und anschließend fahrend oder fliegend den Endgegner erreichen - das wird spätestens nach dem zweiten Level ziemlich eintönig. Der Spielumfang wiederum beschränkt sich auf nur einige wenige Welten innerhalb des Fabrikgeländes, sowie kurzen Abstechern in einige Außenareale. Die Spielzeit beschränkt sich deshalb auf ein ausreichendes Minimum von wenigen Stunden. Immerhin wird optisch hin und wieder was neues geboten, doch auch hier sollte man nichts umwerfendes erwarten. Ärgerlich, vor allem für jüngere und unerfahrene Spieler, sind die teilweise sehr miesen Rücksetzpunkte. Da hat man es schon einmal bis zum Mech-Roboter geschafft und muss nach dem Ableben das komplette Level nochmals von vorne beginnen!

    Technisch zeigt sich der Titel solide, mehr aber auch nicht. Spongebob und Co. wandern durch eine in 3D erbaute, spielerisch aber auf 2D ausgelegte Welt. Die Figuren selber wurden mit flach gezeichneten Bitmaps in das Geschehen integriert. Die wenigen Animationen sehen zwar witzig aus, sorgen aber auch dafür, dass nach wenigen Minuten alle Bewegungsabläufe verbraucht sind. Die unterschiedlichen Welten sehen oftmals leider recht mager und simpel aus. Vor allem trüben Pixel den Ausblick, die teilweise sehr groß werden können. Optisch hätte man sich durchaus mehr Mühe geben können. Ebenso bei den recht monotonen und emotionslosen Konversationen. Mittlerweile haben einige DS Spiele gezeigt, dass reichlich Platz sogar für Videosequenzen inklusive guter Sprachausgabe wäre, Spongebob plappert aber weiterhin über Textboxen mit Timmy Turner, Jimmy Neutron und anderen Kollegen. Untermalt wird das Abenteuer mit Dudelmusik und einigen Geräuschen, die zwar grundsätzlich eine füllende Geräuschkulisse bilden, aber auch nichts herausragendes bieten können. Rundum solide und ausreichend gestaltet - den Spielspaß konnte man dadurch aber sicherlich nicht erhöhen.

    Spongebob: Angriff der Spielzeugroboter (NDS)

    Singleplayer
    5,1 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    5/10
    Sound
    5/10
    Steuerung
    7/10
    Gameplay
    5/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Zahlreiche Nicktoon Helden
    Tak hat einen Gastauftritt
    für jüngere Spieler bestens geeignet
    Langweiliges Gameplay
    eher fehlender Jump'n'Run Part
    wenig Innovationen
    kaum Abwechslung zwischen den Spielfiguren
    teilweise schlechte Rücksetzpunkte
    stupides Kampfsystem
    magere Animationsauswahl der Figuren
  • Spongebob: Angriff der Spielzeugroboter
    Spongebob: Angriff der Spielzeugroboter
    Publisher
    THQ
    Release
    23.11.2007

    Aktuelles zu Spongebob: Angriff der Spielzeugroboter

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991628
Spongebob: Angriff der Spielzeugroboter
Spongebob: Angriff der Spielzeugroboter im Gamezone-Test
Die Nicktoons stecken in der Klemme, doch hier sollten nur hart gesottene Fans zur Hilfe eilen.
http://www.gamezone.de/SpongeBob-Angriff-der-Spielzeugroboter-Spiel-34419/Tests/Spongebob-Angriff-der-Spielzeugroboter-im-Gamezone-Test-991628/
28.12.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/12/spongebobundsei42349.jpg
tests