Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • SpongeBobs Atlantisches Abenteuer im Gamezone-Test

    Ach du heilige Alge! Spongebob steckt in Atlantis in der Klemme und nur du kannst ihn retten!

    Der gelbe Schwammkopf beherrscht die Medienlandschaft wie kaum ein anderer Nicktoon-Held. Zahlreiche Zeichentrickfolgen flimmern täglich in aller Welt über die TV-Bildschirme, im Kino trieb der Unhold sein Unwesen und neben zahlreiches Merchandising und etlichen Spielzeugen stolpert der Bewohner einer Annanas nicht gerade selten in Videospielen herum. Unermüdlich liefert uns THQ ein Abenteuer nach dem anderen und sorgt dafür, dass Fans nicht auf dem trockenen sitzen bleiben. Kurz vor Weihnachten rettete man zahlreiche Nicktoon Helden aus den Klauen des Professors Calamitou, nun begeben sich Spongebob und seine Freunde in die weite Welt hinaus, um in einem Playstation 2 Abenteuer die versunkene Stadt Atlantis zu besuchen.

    SpongeBobs Atlantisches Abenteuer SpongeBobs Atlantisches Abenteuer Doch wie konnten die Bewohner von Bikini Bottom die versunkene Stadt finden, wenn Wissenschaftler auch nach Jahrzehnten der Forschung keinen Hinweis auf dem Verbleib der Zivilisation entdecken konnten? Ganz zufällig stolpern Patrick und Spongebob bei der Erforschung einer unterirdischen Höhle auf den fehlenden Teil eines goldenen Amuletts und können dadurch die überdimensionierte Münze im Museum von Bikini Bottom vervollständigen. Ein magischer fliegender Bus befördert die beiden Helden zusammen mit einigen Freunden in die versunkene Stadt. Staunend betreten sie den königlichen Garten und lassen sich von den atlantischen Bewohnern im prachtvollen Palast herumführen. Doch die Gastfreundschaft wird durch zahlreiche Dummheiten von Spongebob und seinen Freunden überstrapaziert. Alsbald hängt euch der König mitsamt seiner Armee im Nacken und zu allem Übel heckt auch Unhold Plankton einen teuflischen Plan aus! Könnt ihr alle wohlbehalten zurück nach Bikini Bottom begleiten und den missglückten Ausflug zum Guten wenden?

    Ungewohnter Genremix

    SpongeBobs Atlantisches Abenteuer SpongeBobs Atlantisches Abenteuer Spielerisch bekommt ihr es mit einem, zumindest auf dem ersten Blick, sehr abwechslungsreichen Abenteuer zu tun, dass nur schwer in ein einziges Genre gestopft werden kann. Schubladendenken ist also out - in ist ein Mix aus verschiedenen Spielelementen, die sich auf 14 Level rund um Bikini Bottom und Atlantis aufteilen. Jeder Level kann einem von vier Grundkonzepten zugeordnet werden. Mancher Level bietet ein labyrinthartiges Plattformspiel mit massig Rätseleinlagen, andere wiederum offerieren die Möglichkeit, ein Fahrzeug zu steuern und wieder andere machen Gebrauch von Rail-Shootern oder einfachen Tastenspielen. Die Problematik zeigt sich vor allem im späteren Verlauf des Unterwasserabenteuers. Einige Level wurden derart in die Länge gezogen, dass die Spielmechanik zwar anfänglich sehr spaßig daher kommt, dank des Minispielcharakters aber nach dem vierten oder fünften Teilabschnitt ätzend langweilig wird. Man hätte die Ideen weitaus öfters miteinander vermischen sollen, damit man nicht ewig lang Tasten anhand von Vorgaben drückt oder ständig Krabbenburger auf Museumswachen wirft. Nichts desto weniger wollen wir euch die unterschiedlichen Spielelemente kurz näher vorstellen.

    Plattformlevels:
    SpongeBobs Atlantisches Abenteuer SpongeBobs Atlantisches Abenteuer Die Plattformlevels bieten kein Jump'n'Run, wie man vermuten würde, sondern besteht aus labyrinthartigen Welten, in denen zahlreiche Fallen und Abgründe ein flottes weiterkommen verhindern. Ihr seid stets mit zwei Charakteren unterwegs und müsst deren Eigenschaften beim Lösen zahlreicher Rätsel geschickt verbinden. Spongebob als staatlich geprüfter Pfannenwender kann mühelos mit seinem Küchenwerkzeug Tore kurzzeitig anheben, während Patrick seine starken Seesternarme spielen lässt und geschickt Freunde wie auch schwere Schiffsanker durch die gegen werfen kann. Auch Mr. Krabs mit seiner Gier nach Geld besitzt ebenfalls praktische Eigenschaften. Die Knobeleinlagen, das Lösen der kleinen Aufgaben und die Suche nach dem Ausgang des Labyrinths - das alles macht sogar richtig Spaß, auch wenn der Weg offensichtlich und äußerst linear ausfällt. Mitunter stellen die Plattformlevels die Highlights des Spiels dar.

    "Zielen und schießen" Levels:
    Spongbob und die Gang sind große Freunde davon, zahlreiche Sachen zu werfen und damit ordentlich Ärger zu verursachen. Zumindest ist dies der Fall, wenn duzende Krabbenburger durch das Museum fliegen oder Plastwachen mit Tennisbällen ausgeschalten werden. Die Shooter-Variante spielt sich ähnlich bekannter Lightgun-Spiele. Die Spielfigur wandert von alleine durch den Komplex und schaut sich nach allen Seiten um. Ihr müsst das Zielkreuz ausrichten und rechzeitig Gefahren ausschalten, häufig aber auch schöne Fotos von Antiquitäten schießen. Vor allem die späteren Abschnitte bieten einiges an Unterhaltung, wenn Sandy kurzerhand Thaddäus schultert und ihn als Kanone missbraucht. Witzige Animationen und das sich spiegelnde Gesicht der Eichhörnchendame bringen ordentlich Spielwitz in Alltag.

    Fahrzeuglevel:
    SpongeBobs Atlantisches Abenteuer SpongeBobs Atlantisches Abenteuer In den Fahrzeuglevels bedient man diverse fahrbare Untersätze, vor allem einen atlantischen Panzer, der mit Eiscreme die komplette Welt von Atlantis in ein schmackhaftes Ambiente verwandelt. Diese Levels bieten den Zerstörungswahnsinnigen viel spielerischen Freiraum. Neben zahlreichen gegnerischen Panzern muss man immer wieder bestimmte Objekte treffen oder Schalter betätigen, damit sich ein Tor öffnet und das Abenteuer weiter geht. Mit dem magischen Bus wiederum müsst ihr Reparaturkits aufsammeln, da das Transportmittel bei der Landung in Atlantis schaden genommen hat. Diese Levels spielen sich aber etwas träge und die Steuerung ist nicht optimal ausgefeilt. Zum Glück übernimmt eine automatische Zielerfassung die meiste Arbeit, so dass man sich hauptsächlich um das Gas- und Bremspedal kümmern kann. Sonderlich anspruchsvoll ist ein solcher Abschnitt aber leider nicht und hätte mehr Abwechslung verdient gehabt.

    Kombo-Level:
    Dies sind mitunter die langweiligsten Level des gesamtem atlantischen Abenteuers. Vorgegebene Tastenfolgen müssen im richtigen Augenblick von euch nachgespielt werden. Darauf hin fangen die Charaktere zu singen an, oder weichen Gefahren aus. Prinzipiell erinnert das Gameplay an Musikspiele, da die Symbole über eine Leiste herein scrollen und eine Trefferzone angibt, wann die Tasten zu drücken sind. Anfänglich werden nur Richtungen gefordert, später wird die ganze Geschichte durch die L1- und R1-Taste erweitert und somit erschwert. Mit etwas Geschick und Übung gibt es aber kein Durchfallen, dafür muss man sich auf den oberen Bereich des Bildschirmes konzentrieren und bekommt vom Rest nichts mehr mit.

    SpongeBobs Atlantisches Abenteuer SpongeBobs Atlantisches Abenteuer Insgesamt hätte man alle Spielelemente öfters vermischen sollen, denn mehr als ausgeweitete Minispiele offerieren uns diese nicht. Oftmals müsst ihr sogar mehrere Abschnitte desselben Prinzips hintereinander absolvieren. Routine, Eintönigkeit und letztendlich Langweile kommen recht schnell auf. Zudem ist das Schwierigkeitsniveau sehr niedrig angesiedelt. Tappt ihr bei den Plattformabschnitten in eine Falle, werdet ihr an den letzten sicheren Ort abgesetzt. Bei den anderen Episoden gibt es ebenfalls recht akzeptable Rücksetzpunkte, sofern man diese überhaupt benötigt. Der Abspann flimmert dann auch schon nach wenigen Stunden über den Bildschirm, was mangels Abwechslung dann doch zu begrüßen ist. Immerhin gibt es für jeden Level eine Auszeichnung in Form von Medallien, welche im Shop gegen Arcade-Spiele und weitere Extras eingetauscht werden. Die Spielhalle offeriert einige Minispiele, welche durchaus für Kurzweil sorgen können - mehr aber auch nicht.

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991713
SpongeBobs Atlantisches Abenteuer
SpongeBobs Atlantisches Abenteuer im Gamezone-Test
Ach du heilige Alge! Spongebob steckt in Atlantis in der Klemme und nur du kannst ihn retten!
http://www.gamezone.de/SpongeBobs-Atlantisches-Abenteuer-Spiel-34426/Tests/SpongeBobs-Atlantisches-Abenteuer-im-Gamezone-Test-991713/
25.03.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/03/treasureroom_hires_201007.jpg
tests