Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Spy Hunter: Schwammiges Baller-Rennspiel - Leser-Test von sinfortuna

    Spy Hunter: Schwammiges Baller-Rennspiel - Leser-Test von sinfortuna Zwar handelt es sich bei "Spy Hunter" um eine Art Agentenspiel - der Name lässt dies auch "irgendwie" vermuten - doch primär geht es weder ums Ballern noch um eine von Taktik geprägte Schleichsimulation, im Vordergrund steht vielmehr das Rasen um die Wette. Unsere fahrbaren Untersätze bei diesem von Ubisoft entwickelten Rennspiel für Nintendos kleinen 32-Bit-Handheld, den Gameboy Advance, sind jedoch keineswegs gewöhnlicher Natur, als quasi Allrounder lässt sich dieser je nach Bedarf in einen Sportwagen oder ein PS-starkes Motorboot verwandeln. Dass wir bei den insgesamt (nur) acht Missionen demzufolge nicht nur über den Asphalt brausen, dürfte den Meisten von Euch einleuchten, schätze ich, tatsächlich "mutiert" unser flottes Sportcoupé bei nur dem geringsten Kontakt mit Wasser innerhalb weniger Sekunden in ein schnittiges Sportboot. Die Rahmenhandlung ist dabei leider nur nebensächlicher Natur, denn ehrlich gesagt geht es bei "Spy Hunter" lediglich um das Aufspüren feindlicher Fahrzeuge und das schnellstmögliche Pulverisieren jenes Objekts. Erwartet demnach bitte nicht einen mit Spannung randvoll gespickten Agententhriller, welcher mit überraschenden Wendungen aufwarten kann, hier steht primär die (zu) unkomplizierte Action im Vordergrund, weniger ein Tiefgang sowohl bei der Story als auch das Gameplay betreffend.

    Unkompliziert bzw. einfach strukturiert erweist sich schließlich nur das Spielprinzip, was die Umsetzung angeht, so wird es uns hingegen zuweilen unnötig kompliziert gemacht. Doch dazu an anderer Stelle später mehr. Was die Missionsinhalte zunächst an sich betrifft, so verfolgen wir nicht nur das Hauptziel des Vernichtens der feindlichen Einheiten, sondern beschäftigen uns auch mit Nebenzielen wie zum Beispiel das Einsacken wertvoller Kommunikationssatelliten oder auch das Schonen möglichst vieler unschuldiger Zivilisten bei unseren wilden Einsätzen. Sammelt Ihr so ganz nebenbei jene nützlichen Satelliten in großer Anzahl auf und kommen vergleichsweise wenig Zivilisten ums Leben, so wird Eure Leistung entsprechend positiv bewertet. Nicht ganz überzeugend fand ich die ins Spielgeschehen eingebetteten Zwischeneinlagen, in denen wir Hühner - ja, Ihr habt richtig gelesen - aufs Korn nehmen und möglichst viele von ihnen ins Jenseits schicken. Dass hier ein Zweispielermodus berücksichtigt wurde (vorausgesetzt, Ihr verfügt über zwei Gameboys, zwei Module und das benötigte Link-Kabel), ist zwar sicher nettgemeint, doch eigentlich hatte ich bei diesem Game nicht vor, gemeinsame Jagd auf wild umherwetzende Hühner zu machen. Feinde sind dann übrigens nicht zugegen. Na ja, wem's gefällt. Was wahrscheinlich als Gimmick gedacht war und den Spielverlauf etwas auflockern soll, empfand ich als eher befremdlich und albern. Mehr Abwechslung hätte ich mir dann doch lieber beim Missionsdesign gewünscht.

    Der dickste Negativpunkt betrifft jedoch die nicht ganz geglückte Spieltechnik, welche diesen Titel bedrohlich in untere Gefilde des Mittelmaßes sinken lässt: wenn auch die Soundkulisse an sich völlig in Ordnung geht und sowohl durch stimmiges Hintergrundgedudel als auch insbesondere gelungene Soundeffekte zu überzeugen weiß und auch die ganz nette Pseudo-3D-Grafik grundsätzlich schön bunt und mit vereinzelt sehenswerten Spezialeffekten (speziell natürlich beim Schusswechsel und den erfolgenden Explosionen) daherkommt, so mangelt es definitiv an einer Übersichtlichkeit. Glück und Zufall spielen eine zu dominante Rolle, das chaotische Treiben wird dann endgültig dadurch "perfekt", indem sich die Steuerung als viel zu unpräzise, eben eindeutig zu schwammig erweist. Ein punktgenaues Anvisieren der Feinde und auch ein feinfühliges Manövrieren unseres fahrbaren Untersatzes ist leider nicht möglich, was den Glücksfaktor auf unangenehme Art und Weise drastisch erhöht. So angenehm hoch auch das Spieltempo sein mag, so schnell wird das Prozedere nervig, zumindest die ernsthaft engagierten Actionrennspielfans packt aller Voraussicht nach schon nach sehr kurzer Zeit das kalte Grausen, hier fehlt es eindeutig am Feintuning, um es noch milde auszudrücken.

    Man wird das Gefühl einfach nicht los, dass wir es hier mit einer lieblosen und vor allem viel zu oberflächlichen Umsetzung von den Spielkonsolen - Spy Hunter erschien schließlich sowohl für Playstation 2, X-Box als auch Gamecube - auf den kleinen Handheld zu tun haben. Da dieses Game, um ganz ehrlich zu sein, dadurch schon fast unspielbar wird, muss die Spielspaßwertung weit nach unten sausen, alles andere wäre dreiste Augenwischerei. Für diese schludrige GBA-Umsetzung gibt es folgerichtig nur ziemlich schlappe 46%.

    Negative Aspekte:
    Fehlende Übersicht, viel zu unpräzise Steuerung, Glück und Zufall dominieren, lächerliches Extraspielchen, nahezu konstant chaotisch und nahezu unspielbar

    Positive Aspekte:
    Hohes Spieltempo, hoher Actiongehalt, gute Soundkulisse

    Infos zur Spielzeit:
    sinfortuna hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Spy Hunter

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: sinfortuna
    4.6
    Multiplayer
    -
    Grafik
    6/10
    Steuerung
    3/10
    Sound
    7/10
    Gameplay
    3/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Spy Hunter
    Spy Hunter
    Publisher
    Konami
    Release
    2002

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Cars: Hook International Release: Cars: Hook International THQ
    Cover Packshot von Banjo Pilot Release: Banjo Pilot THQ , Rare
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1004020
Spy Hunter
Spy Hunter: Schwammiges Baller-Rennspiel - Leser-Test von sinfortuna
http://www.gamezone.de/Spy-Hunter-Classic-7752/Lesertests/Spy-Hunter-Schwammiges-Baller-Rennspiel-Leser-Test-von-sinfortuna-1004020/
09.04.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/05/gamezone_1__0__1__2__3__4__5__6_.jpg
lesertests