Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Spyro Shadow Legacy im Gamezone-Test

    Auch der kleine Drache Spyro konnte dem Ruf von Stylus und Touchscreen nicht widerstehen und landet auf dem DS.

    Immer mehr bekannte Videospiel-Charaktere finden sich auf Nintendos neuem Handheld wieder und auch der kleine lilafarbene Drache Spyro konnte dem Ruf von Stylus und Touchscreen nicht widerstehen. Seine Wurzeln gehen auf PSOne-Zeiten zurück und mittlerweile hat er eine ausgedehnte Rundreise durch die verschiedenen Systeme gemacht. Während er bereits auf dem GBA anzutreffen ist, hat er es nun auch auf Nintendos DS geschafft. Dazu gibt es gleich eine Premiere, denn erstmals sind RPG-Elemente in einem Spyro-Spiel eingebaut worden. Doch tut das der Serie wirklich gut?

    Urlaub mit Hindernissen

    Spyro Shadow Legacy Spyro Shadow Legacy Nachdem der arme kleine Spyro nun schon so oft für das Gute eingesprungen ist und das Böse einmal mehr vertrieben wurde, hat er sich eine Pause redlich verdient. Endlich kommt auch er in den Genuss von ein paar entspannenden Urlaubstagen. Doch leider kann er diese nicht auskosten, denn schon nach kurzer Zeit gibt es erneut Ärger. Wie aus dem Nichts zieht ein magischer Sturm auf und reißt die Drachenältesten in die finstere Schattenwelt. Wer könnte bloß hinter dieser mysteriösen Entführung stecken, geht es den Ältesten gut und wo sind eigentlich Spyros Freunde abgeblieben? Um diese Fragen beantworten zu können, muss sich unser lilafarbener Held in die Tiefen der Schattenwelt begeben, Magie erlernen und anwenden und in die Kunst der Drachen-Kata eingeweiht werden. Nur so kann es ihm gelingen die düsteren Kreaturen zu bezwingen und den Verantwortlichen aufzuhalten.

    Spyro goes RPG

    Spyro Shadow Legacy Spyro Shadow Legacy Bisher durften mit dem tapferen Drachen klassische Jump'n'Runs oder Action-Adventures bestritten werden, doch auf dem DS schlägt man eine ganz neue Richtung ein: Hier wurden erstmals RPG-Elemente verbaut - einfach nur durch die Gegend laufen und hin und wieder einen Gegner vernichten reicht nun also nicht mehr aus, um dem Spielende näher zu kommen. Jeder besiegte Feind gibt Erfahrungspunkte. Hat Spyro genug davon gesammelt, so steigt er eine Stufe auf und wird stärker. Das wirkt sich nicht nur auf seine allgemeinen Fertigkeiten aus, denn zusätzlich darf der kleine Feuerspucker auch noch neue Fähigkeiten erlernen, mit jeder Stufe gleich zwei Stück. Von vielen anderen RPGs ist man es gewöhnt, dass die Wahl neuer Angriffe völlig frei wählbar und damit allein die Sache des Spielers ist. Das gilt hier allerdings nur beschränkt: Es gibt Attacken die Spyro unbedingt benötigt, damit er vorankommt und erst wenn diese erlernt sind, dürfen noch zusätzliche Fertigkeiten ausgesucht werden.

    Spyro Shadow Legacy Spyro Shadow Legacy Unser Held zeigt wieder einmal vollen Körpereinsatz. Er wehrt sich mit allem was er hat, rammt seinen Widersachern die Hörner in die Brust, schlägt blitzschnell mit dem Schwanz zu oder verkohlt diese ganz klassisch mit seinem feurigen Atem. Neben den gewöhnlichen Angriffen, werden mit der Zeit immer mehr ganz besondere Manöver erlernt. Für diese gibt es eigens eine blaue Magie-Anzeige, die durch jeden Einsatz eines solchen Spezialangriffs verringert wird, allerdings durch das Essen von Pilzen wieder aufgefüllt werden kann. Viele Gegner lassen sich auf diese Weise sehr viel bequemer vernichten, doch es gibt sogar Exemplare, die von normalen Attacken wenig beeindruckt sind, da sie beispielsweise von einem magischen Schild umgeben werden. Hier ist es zwangsläufig nötig zu zaubern, um mit wuchtigem Flügelschlag oder Chi auch solche Fieslinge in die Flucht schlagen zu können.

    Die finsteren Tiefen der Schattenwelt

    Spyro Shadow Legacy Spyro Shadow Legacy Dieses Mal wird es für den knuffigen Drachen richtig gruselig. Neben der normalen Welt gibt es nämlich noch eine weitere Dimension: Die Schattenwelt! Sobald diese betreten wird, ist alles düster und grau. Obwohl ansonsten alles genau gleich aussieht, ist es hier sehr viel gefährlicher. Hinter jeder Ecke lauern die fiesen Schattenkreaturen, die sehr hartnäckig sein können und ganz gerne mal in kleineren Gruppen auftreten. Glücklicherweise gibt es viele Plattformen, auf denen man zwischen den beiden Dimensionen hin und her wechseln kann - auch viele Rätsel basieren auf diesem System. Es gibt beispielsweise Mauern, die nur in der Schattenwelt durchquert werden können, während das sonst nicht möglich ist. Das strategische Wechseln ist ein wichtiges Feature und nimmt eine zentrale Rolle im Spiel ein. Es muss immer wieder damit gearbeitet werden, egal ob es darum geht Freunde zu befreien oder Hindernisse zu überwinden. Es gibt sogar Gegner, die so bezwungen werden müssen: Beim Kampf gegen einen düsteren Obermotz kann man sein Schwert nur in der normalen Dimension zerstören, seine Kralle jedoch nur in der Schattenwelt.

    Touch me!

    Spyro Shadow Legacy Spyro Shadow Legacy Die beiden Bildschirme des DS werden in der Form genutzt, dass oben das Geschehen abläuft und unten wichtige Daten zu sehen sind. So gibt es etwa eine Karte der Welt, einen Statusbildschirm mit wichtigen Informationen zu euren Fähigkeiten und Erfahrungspunkten und ein Inventar, das eure Gegenstände zeigt. Das Wichtigste ist aber mit Sicherheit der Zauberbildschirm. Hier können alle Zaubersprüche in Form von kleinen Symbolen gezeichnet und auf diese Weise eingesetzt werden. Wenn ihr beispielsweise einen Blitz malt, dann greift Spyro den Gegner an, der gerade vor ihm steht und schickt einen Blitz auf ihn herab. Allerdings muss dazu noch eine kleine Zielscheibe auf dem Touchscreen mittels Stylus getroffen werden, damit das elektrische Geschoss nicht sein Ziel verfehlt. Wird ein Dreieck gezeichnet, so könnt ihr euch beamen und wenn ihr ein"=" auf den Touchscreen kritzelt, dann können große Gegenstände verschoben werden usw. Dies sind aber Spezialfähigkeiten, welche erst durch fleißiges Sammeln von Erfahrungspunkten verdient werden wollen. Insgesamt kommt der Touchscreen aber eher selten zum Einsatz, obwohl die Ideen ja eigentlich nicht schlecht sind.

    Optik und Sound

    Spyro Shadow Legacy Spyro Shadow Legacy Auf den ersten Blick scheint "Spyro: Shadow Legacy" optisch ganz gut gelungen zu sein. Auf den zweiten fallen da aber leider ein paar negative Dinge auf: Die isometrische 3D-Ansicht macht natürlich einiges her, doch leider ist sie nicht immer übersichtlich. Häufig verschätzt man sich und fällt irgendwo runter. Das ist jedoch noch das kleinere Übel, denn es kommt auch immer wieder vor, dass man eigentlich noch auf der Plattform gelandet ist, das Spiel einen aber dennoch in den Tod schickt oder irgendwo in der Luft hängen lässt. Dadurch wird auch die eigentlich ganz passable Steuerung etwas träge. Hinzu kommen noch Ruckler und teils längere Wartezeiten wenn man einen Bereich verlässt. Der Sound ist ganz in Ordnung, einige Samples von Tieren hören sich lustig an, ebenso wie Spyros verzweifelter Schrei, wenn er in einen Abgrund segelt. Die Musik ist entsprechend den beiden Welten mal fröhlich, mal düster und mysteriös angehaucht.

    Spyro Shadow Legacy (NDS)

    Singleplayer
    7,4 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Sound
    7/10
    Steuerung
    7/10
    Gameplay
    7/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    hübsche Grafik
    stimmiger Sound
    interessante RPG-Elemente
    lustige Touchscreenideen
    Touchscreen nur wenig relevant
    Perspektive oft unübersichtlich
    Steuerung teils träge
  • Spyro Shadow Legacy
    Spyro Shadow Legacy
    Publisher
    Vivendi
    Developer
    Amaze Entertainment (US)
    Release
    10.11.2005
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990516
Spyro Shadow Legacy
Spyro Shadow Legacy im Gamezone-Test
Auch der kleine Drache Spyro konnte dem Ruf von Stylus und Touchscreen nicht widerstehen und landet auf dem DS.
http://www.gamezone.de/Spyro-Shadow-Legacy-Spiel-16304/Tests/Spyro-Shadow-Legacy-im-Gamezone-Test-990516/
14.11.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/11/spyro_01.jpg
tests