Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Star Wars - Death Star Battle: Als die "Macht" noch über 8-Bit verfügte - Leser-Test von Goreminister

    Star Wars - Death Star Battle: Als die "Macht" noch über 8-Bit verfügte - Leser-Test von Goreminister Dieses war das erste einer geplanten Reihe von diversen Spielen, die auf dem dritten Film in der Trilogie basieren sollten und erschien bei Parker Brothers im gleichen Jahr wie der Film (1983). Obgleich es einen Prototyp für ein "Ewok" Adventure-Spiel gab, wurden danach keine anderen Return of the Jedi-Spiele auf dem VCS2600 veröffentlicht. Allerdings war es insgesamt gesehen schon das vierte Star Wars Spiel auf dem VCS2600, nach "Jedi Arena", "The Empire strikes back" und "Star Wars: The Arcade Game"

    Im Spiel selbst steuert man den Millennium-Falcon und schickt ihn in die alles entscheidende Schlacht gegen den zweiten Todesstern des Imperiums. Dabei findet das Spiel dieses mal sogar auf zwei Spielbildschirmen statt, welche der guten VCS2600 Konsole schon ihre Limits aufzeigen.

    Leider wurden die spannendsten Momente des Films, wie z.B. die Speeder-Bike Verfolgungsjagd auf Endor oder die legendären Lichtschwert-Fights nicht mit einbezogen, was aber aufgrund der beschränkten Technik der Hardware auch nicht weiter verwunderlich ist.

    So muss man sich also im ersten Abschnitt den imperialen TIE-Fightern stellen und in bester Space Invaders-Manier zerstören, bis sich eine Lücke im Schild des Death Stars öffnet und man somit in diesen vorzudringen kann.
    Man kämpft also im unteren Drittel des Bildschirms in bester Vertikal-Shooter Manier mit allerlei TIE-Fightern, welche es natürlich gilt möglichst effektiv und zahlreich zu vernichten. Je mehr man zerstört desto größer wird das Loch im Schild des Todessterns, welcher im Film ja eigentlich von den Rebellen auf Endor ausgeschaltet wurde. Aber in dieser Sequenz mussten sich die Spiele-Entwickler wohl etwas anderes einfallen lassen, da die Schlacht um Endor wohl in keiner Weise darstellbar war.

    Hat man den "Anflug" lebend überstanden, kann man durch das Loch in den zweiten Screen "warpen" um dem Todesstern (Welcher wirklich als riesiges Sprite dargestellt wurde) endgültig den Garaus zu machen. Dabei muss man auf die umherschwirrenden TIE-Fighter und die gelegentlichen Laser-Attacken des Death Stars achten. Witzig ist, das bei dieser Sequenz anscheinend gnadenlos beim Atari Shooter Phoenix geklaut wurde. Denn ebenso wie beim Mutterschiff von Phoenix muss man die Außenhülle zerstören um an den Kern zu gelangen, den man schließlich mit einem gezielten Schuss zum explodieren bringt. Aber Obacht vor umherfliegenden Trümmerteilen, welche dem Spieler letzten Endes doch noch ein Leben kosten können.

    Der Schwierigkeitsgrad ist angenehm gestaltet, und niemals unfair, doch ist es schon schwer den TIE-Fightern auf der geringen Aktionsfläche auszuweichen oder sie zu zerstören. Auch stellt es manchmal ein Problem dar, die Lücke im Schild zur rechten Zeit zu finden, denn wenn man ihn berührt, dann verliert man ein kostbares Leben. Auch den finalen Explosionsbrocken auszuweichen ist wirklich nicht leicht, aufgrund des geringen Aktionsradius. Aber nun gut...Schließlich ist man ja Jedi und diese lassen sich, ebenso wie unerbittliche Joystick-Akrobaten, nicht von derartigen Schwierigkeiten abschrecken.
    Hat man all diese Hürden überstanden, beginnt das Spiel (wie bei, glaub ich, allen Atari Spielen) mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad wieder von vorn.

    Die Grafik und der Sound waren wirklich überdurchschnittlich für VCS2600-Verhältnisse und die kleine Konsole holte wirklich alles aus ihren mechanischen Eingeweiden heraus. In der ersten Sequenz sieht die Grafik schon fast so aus wie auf dem NES, wobei die Betonung eindeutig auf FAST liegt. Auf jeden Fall um Längen besser als andere VCS2600-Spiele zu dieser Zeit.

    Leider vermisse ich beim Sound das Star Wars Thema, auch wenn dies nur aus Midi-Piepen bestehen würde. Ansonsten sind die "Töne" wirklich hervorragend. Das Whizz-Geräusch der Schiffe klingt gut und auch der Strahl des Todessterns geht durch Mark und Bein. Also nichts zu beanstanden was das Thema Soundeffekte angeht.

    Fazit: Star Wars Fans greifen so oder so zu, das ist klar. Und wenn man das Game Phoenix noch nicht besitzt ist dies auf jeden Fall eine Alternative, vor allem schon deswegen, weil es ungleich abwechslungsreicher ist und Sound und Grafik zu überzeugen wissen.

    Negative Aspekte:
    leider kein Star Wars Thema zu hören

    Positive Aspekte:
    Star Wars Feeling, großartige Graphik und Soundkulisse, zwei verschiedene Spielbildschirme

    Infos zur Spielzeit:
    Goreminister hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Star Wars - Death Star Battle

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Goreminister
    9.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    10/10
    Sound
    9/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Star Wars - Death Star Battle
    Star Wars - Death Star Battle
    Publisher
    Parker Brothers
    Release
    01.11.1983
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Dark Chambers Release: Dark Chambers Atari
    Cover Packshot von Ghostbusters Release: Ghostbusters Activision Blizzard
    Cover Packshot von Moon Patrol Release: Moon Patrol Atari , Williams Entertainment
    Cover Packshot von Battlezone Release: Battlezone Atari , Atari
    Cover Packshot von Dig Dug Release: Dig Dug Atari , Bandai Namco
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1003835
Star Wars - Death Star Battle
Star Wars - Death Star Battle: Als die "Macht" noch über 8-Bit verfügte - Leser-Test von Goreminister
http://www.gamezone.de/Star-Wars-Death-Star-Battle-Classic-34966/Lesertests/Star-Wars-Death-Star-Battle-Als-die-Macht-noch-ueber-8-Bit-verfuegte-Leser-Test-von-Goreminister-1003835/
15.03.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/03/Jedi-Death_Star_Battle_Screen1.jpg
lesertests