Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • Star Wars: Episode 1 - Racer - Future Ben Hur - Leser-Test von Presskohle

    Star Wars: Episode 1 - Racer - Future Ben Hur - Leser-Test von Presskohle Ihr müsst als Anakin Skywalker (oder als einer seiner Kontrahenten) das hoch angesehene Pod-Racing Wettrennen ála Ben Hur für euch entscheiden. Natürlich sind die verschiedenen Strecken, an bekannten Location's (z.B.: Tatooine).

    Gameplay :
    Die Spielmodi :
    1 - Der Tournament, und sogleich der Hauptmodus des Spiels. Hier gilt es alle 3 Cups mit jeweils 7 Strecken als erster durch's Ziel zu preschen. Eine nette Option wurde ebenfalls eingebaut. Wenn ihr die Strecke noch nicht absolviert habt, dürft ihr noch vor dem Rennen, die Preisgeldverteilung bestimmen (z.B.: 1. 1200,- ; 2. 600,- usw. - oder 1. alles [2200,-] ). Die einzelnen Cups sind natürlich nicht sofort anwählbar, erst müssen die jeweils leichteren Circuit's gemeistert werden. Seit ihr bei allen drei Tournament's siegreich gewesen, werdet ihr in das "Invitational Podracing Circuit" eingeladen. Dort erwarten euch 4 vergleichsweise hammerharte Strecken, die ihr bestehen müsst. Besonders die Länge der einzelnen Strecken sind auffällig. Bei manchen dauert ein 3-Runden-Zyklus, 2 min. - bei späteren durchaus 12 min. ! Obwohl keine Waffen zur Verfügung stehen, geht es sehr heftig zu. Deshalb muss man sich immer zwischen den Rennen, mit neuen "Vehicle Upgrades" eindecken - die natürlich durch Preisgelder finanziert werden müssen. Mehrere Attribute des Fahrzeugs werden dadurch beeinflusst - z.B.: die Beschleunigung, der Top-Speed, das Kurvenverhalten usw. (insgesamt 7 Attribute).

    2 - im Freeplay-Modus dürft ihr (weshalb auch immer), alle Strecken - freigespielt oder nicht, auswählen und losrasen. Was sich die Programmierer dabei gedacht haben, ist mir persönlich schleierhaft - alle Strecken von Anfang an zur Verfügung zu stellen..

    3 - Time Attack. Ein 08/15-Modus der eigentlich nicht weiter erklärt werden muss. Fahrer, Strecken & Runden-Auswahl + zusätzlichem Mirror-Modus (spiegelverkehrt)...

    4 - 2 Spieler-Modus. Leider sind keine besonderen Deathmatch-Modi enthalten, nur der "Head to Head"-Modus, bei denen zusätzlich auf Wunsch, noch 6 weitere CPU-Gegner mitfahren.

    Grafik :
    Die Grafik ist wahrlich das beste am Spiel. Abwechslungsreiche Grafiksets (z.B.: Wüste, Eis usw.) und hervorragende Frameraten, katapultieren Episode One : Racer nach ganz oben, was man auf dem N64 je zu Gesicht bekommen hat. Sogar im Low-Res-Modus sieht das Game noch gut aus. Am bemerkenswertesten war aber, das die Framerate noch nicht einmal im High-Res (Expansion Pak) in die Knie gezwungen wurde. Dieses Wunder könnte man als Premiere auf dem N64 feiern. ( Alle Spiele die sonst das Expansion Pak unterstützten, zeichneten sich durch niedrige FPS aus )
    Insgesamt stehen 4 Perspektiven zu Wahl. Zwei von hinten, eine Cockpit & eine Ego-Sicht. Dabei ist die Cockpit-Perspektive am ehersten zu empfehlen, da sie die beste Kombination aus Geschwindigkeit und Feeling darstellt.

    Sound :
    Die Sprachausgabe ist dermaßen schlecht ausgefallen, das man schon fast gewillt ist, den Ton abzustellen. Besonders die Sprachsamples des "Upgrade"-Verkäufers regen sehr schnell auf. Oder der Rennsprecher der eure "Lap-Records" durchgibt...man muß es selber gehört haben. Das einzige, das gegen die Stummtaste eurer Fernbedienung spricht, sind die grandiosen Geräusche der Fahrzeuge bzw. Turbinen. Die Musik wäre auch grandios, würde sie nur zu hören sein.. Erst nachdem man im (spärlichen) Optionsmenu, die Lautstärke der Musik auf das Maximum gestellt hat, fällt einen die Hintergrundmusik erst auf. Nur leider scheint die Musik während des Rennen's erst in der letzten Runde einzusetzten..

    Fazit :
    Ein gutes Future-Racing Game. Für Fans der Saga ein Muß, alle anderen sollten sich die Frage stellen ob sie nicht zu den "Konkurrenz"-Produkten greifen sollten. Die Auswahl ist an solchen Games auf dem N64 bekanntlich riesig (F-Zero X, Extreme G[2], WipEout 64 etc.).

    Negative Aspekte:
    schlechte Sprachausgabe, zu wenig Musik

    Positive Aspekte:
    gute Grafik, SW-Lizenz, viele Strecken, hohe Framerate

    Infos zur Spielzeit:
    Presskohle hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Star Wars: Episode 1 - Racer

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Presskohle
    7.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    7/10
    Sound
    5/10
    Gameplay
    7/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Star Wars: Episode 1 - Racer
    Star Wars: Episode 1 - Racer
    Publisher
    Nintendo
    Developer
    LucasArts
    Release
    1999

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Excitebike 64 Release: Excitebike 64 Nintendo , Nintendo
    Cover Packshot von Ridge Racer 64 Release: Ridge Racer 64 Nintendo , Bandai Namco
    Cover Packshot von V-Rally Edition 99 Release: V-Rally Edition 99
    Cover Packshot von Cruis'n World Release: Cruis'n World
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 11/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 10/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 11/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
994827
Star Wars: Episode 1 - Racer
Star Wars: Episode 1 - Racer - Future Ben Hur - Leser-Test von Presskohle
http://www.gamezone.de/Star-Wars-Episode-1-Racer-Classic-34978/Lesertests/Star-Wars-Episode-1-Racer-Future-Ben-Hur-Leser-Test-von-Presskohle-994827/
12.12.2001
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/05/n64_ep1_racer_1_.jpg
lesertests