Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Star Wars: Lethal Alliance im Gamezone-Test

    Wem Battlefront 2 zu unübersichtlich und Lego Star Wars 2 zu niedlich war, liegt bei Lethal Alliance genau richtig.

    Die bisher veröffentlichten "Star Wars"-Spiele auf der Playstation Portable waren allesamt nicht unbedingt die Knaller, welche viele Fans sich erhofft hatten. Ganze zwei Titel hat Lucas Arts bis heute für den Edelhandheld von Sony entwickelt, wobei an dieser Stelle erwähnt werden muss, dass "Star Wars Battlefront 2" und "Lego Star Wars 2: Die klassische Trilogie" auch nur Portierungen von Konsolen-Versionen waren. Doch nun scheinen die Schöpfer auch einem exklusiven Handheld-Titel die Lorbeeren verschaffen zu wollen, die es auch schon zuhauf auf anderen Systemen gab - Denn "Star Wars Lethal Alliance" will mit einer neuen Story, Innovationen im Gameplay und einem Nicht-Jedi als Held an die Erfolge der letzten Konsolen-Titel anknüpfen. Doch warum Lucas Arts und Ubi Soft doch nur einen "guten" Titel für die PSP erschaffen haben, erfahrt ihr im folgenden Review:

    Wie jetzt?! Kein Jedi mit Macht & Lichtschwert?

    Star Wars: Lethal Alliance Star Wars: Lethal Alliance In den bisherigen Ablegern der "Star Wars"-Spiele wurde von vielen Spielern immer wieder der Wunsch geäußert, dass man nicht als mächtiger Jedi durch die Levels streift und mit Macht & Lichtschwert die Aufgaben erfüllt, sondern z.B. als Söldner engagiert wird. Die Entwickler haben diesen Wunsch erhört und veröffentlichten bereits mit "Star Wars: Bounty Hunter" einen Titel ohne Jedi-Ambitionen, welcher allerdings floppte. Auch mit dem neuesten Titel "Lethal Alliance" hat Lucas Arts ein Spiel erschaffen, welches völlig ohne Lichtschwerter und Macht-Demonstrationen auskommt - Positiv auf der einen Seite, weil dadurch wieder Mal ein wenig Abwechslung in die Serie einfließt, negativ, weil sicherlich viele Fans eine Art "Jedi Knight" auf der PSP erwartet haben. Eine Mischung aus beiden Elementen wäre sicherlich auch nicht verkehrt gewesen, liegt allerdings auch im Ermessen des jeweiligen Betrachters. In "Star Wars: Lethal Alliance" trefft ihr auf die Heldin Rianna Saren und ihren Begleiter, den Druiden Zeeo. Rianna stammt aus der Rasse der Twi'lek vom Planeten Ryloth. Die Geschichte von ihr ist schnell erzählt: Rianna wurde aus der Sklaverei des Händlers Zarien Kheev verkauft, musste sich dann gewaltsam befreien - seitdem schlägt sie sich als Söldnerin für die Allianz durch. Ihren Druiden-Begleiter Zeeo, dessen wirklicher Name Z-58-0 ist, trifft Rianna gleich zu Beginn des Spiels.

    Be a Team-Player!

    Star Wars: Lethal Alliance Star Wars: Lethal Alliance Obwohl uns in "Star Wars: Lethal Alliance" keinerlei Lichtschwert-Action geboten wird, haben die Jungs von Lucas Arts dennoch eine gehörige Portion an Körpereinsatz in das Spiel integriert: Denn Rianna und Zeeo haben die Gabe, ihre Stärken miteinander zu kombinieren, was im Spielverlauf durchaus abwechslungsreich ist. Stehen die beiden beispielsweise vor einem unüberwindbaren Abgrund oder eine Anhöhe, kommen nämlich Zeeo's magnetische Eigenschaften als Druide zum Tragen. Er verbindet sich dann mit den verschiedenen magnetischen Punkten, die meistens um den Abgrund, etc verteilt sind, was wiederum Rianna dazu nutzt, sich an Zeeo dranzuhängen, um so das jeweilige Hindernis zu überwinden. Aber der kleine Druide hat noch mehr auf dem Kasten: So kann er Rianna beispielweise in einen Storm-Trooper verwandeln, damit diese sich unbemerkt durch die feindlichen Reihen schlängeln kann. Hier müsst ihr dann beachten, dass ihr euch nicht zu nah an die verschiedenen Gegner ranwagt, da diese sonst Verdacht schöpfen und schon nach kurzer Zeit den Alarm auslösen. Allerdings muss bedacht werden, dass die Energie der Transformation nicht erlischt, denn dann seid ihr ein gefundenes Fressen für die meist großen Gegnermassen. Die Energie auffüllen könnt ihr, indem ihr die meist etwas versteckten Power-Ups verwendet. Darüber hinaus kann euch der kleine Druide vor allem im Kampfgeschehen helfen: Obwohl er selbst nicht über herausragende Kampfeigenschaften verfügt, tut er dennoch sein Bestes, um Rianna Saren zu unterstützen. Beispielsweise kann Zeeo über große Distanzen hinweg auf einen Gegner zufliegen und diesen dann für kurze Zeit ins Reich der Träume zu befördern. Auch im Nahkampf hat er die Möglichkeit seine beschränkten Möglichkeiten einzusetzen - Vorher sollte allerdings erwähnt werden, dass ihr noch nicht gleich von Beginn an auf alle Kampfeigenschaften zurückgreifen könnt. Erst nach und nach stehen euch mehrere Nahkampfmethoden zur Verfügung. So kann Zeeo z.B. den Gegner von hinten umstoßen, sodass ihn Rianna mit ihrem "Dorn von Pyloth" umlegen kann - Nur ein Beispiel, welches die Fähigkeiten des Druiden im Nahkampf veranschaulichen soll. Der Clou ist zudem, dass beim Ausführen der Team-Aktionen die Team-Anzeige im unteren Bildschirmrand ansteigt - Ist diese auf das Maximum angestiegen, führt Zeeo die Hackangriffe auf verschlossene Türen,etc schneller aus und auch die Team-Angriffe sind viel verheerender als normal.

    Ich häng an dir!

    Star Wars: Lethal Alliance Star Wars: Lethal Alliance Zu guter letzt geben euch die Entwickler noch eine weitere teambasierte Einlage in "Star Wars: Lethal Alliance": Des Öfteren müsst ihr euer fliegerisches Können beweisen, was sich dadurch äußert, dass Rianna an Zeeo hängend z.B. durch Häuserschluchten, Lava-Täler oder auch Raumschiffe fliegt. Den Druiden steuert ihr hier nur jeweils nach links oder rechts, während ihr Rianna durch gekonntes Schwingen über Hindernisse und andere Dinge befördert, sodass sie nicht verletzt wird - Derartige Missionen lockern die ansonsten leicht monoton wirkenden Level etwas auf und sind zudem recht fordernd. Im Vergleich zu Rianna kann Zeeo im normalen Spielablauf zwar nie selbst gesteuert werden, dennoch haben die Jungs von Lucas Arts einige wenige Passagen in das Spiel eingebaut, in denen ihr den Druiden dann doch selbst die Richtung weist: Das ist nämlich dann der Fall, wenn ihr z.B. vor einem Schacht steht, in den Rianna trotz ihres geringen Körperumfangs nicht durchpasst. Der Druide wird in diesem Fall dann von euch au der Ego-Perspektive gesteuert - meist ist dieser Einsatz aber schon nach kurzer Zeit wieder vorbei und auch nie wirklich besonders anspruchsvoll. Die Waffenauswahl in "Star Wars: Lethal Alliance" ist eher beschränkt und auf ein Minimum reduziert worden. Im gesamten Spiel findet ihr gerade mal vier verschiedene Waffen - einen normale Blaster, denselben Blaster nur stärker, einen Scharfschützen-Blaster und zuletzt noch einen Termaldetoratwerfer. Alle Waffen findet ihr nach und nach im Spiel, passende Munition ebenfalls. Schon ein bisschen Mau, was uns die Entwickler von Lucas Arts in diesem Punkt bieten. Was uns allerdings in Sachen Kampftechnik der Hauptprotagonistin Rianna Saren geboten wird, ist da schon um Welten besser. Rinna kann nämlich mit Hilfe ihres Druiden spektakuläre Moves á la "Matrix" oder "Max Payne" ausführen, welche euch so manches Mal Kopf und Kragen retten. Die Moves wurden eindrucksvoll in Szene gesetzt und bieten für PSP-Verhältnisse überzeugende Qualität.

    Solide Technik

    Star Wars: Lethal Alliance Star Wars: Lethal Alliance Die technische Umsetzung des ersten "Star Wars"-Titels für die Playstation Portable war mehr als dürftig. "Battlefront 2" litt an markanten Schwächen, die vor allem die Performance des Spiels betraf - überall ruckelte es und der Spaß blieb so manches Mal auf der Strecke. Der zweite Titel "Lego Star Wars 2: Die klassische Trilogie" machte es deutlich besser: Das Spiel zeigte beeindruckend, wie ein Spiel aus dem "Star Wars"-Universum auszusehen hat. Doch die Frage ist, ob der neueste Ableger an diese Leistung anknüpfen konnte. Wir müssen die Frage mit einem "Jaein" beantworten, da sich das Spiel nicht immer auf hohem Niveau befindet. Zwar läuft das Spiel durchgehend flüssig, dennoch kommen gerade bei näherem Hinsehen grafische Schlampereien zum Vorschein - Was nicht zuletzt an der zum Teil harkeligen Kameraführung liegt. Gerade in verwinkelten Ecken bleibt die 3rd-Person Kamera gerne mal hängen und macht das Spielgeschehen so nicht immer leicht. Aber die meiste Zeit begegnet euch eine wirklich solide grafische Präsentation, die wirklich alles bietet, was das "Star Wars"-Herz begehrt. Vor allem die verschiedenen Klimazonen (Wüste, Dschungel, Vulkangegend) zeigen so manches Mal, was die PSP zu Leisten im Stande ist - Lediglich die kargen Innenlevels stören das Gesamtbild hier etwas. Die wilden Feuergefechte mit Storm-Troopers und den anderen fiesen Schergen des Imperiums lassen die Herzen der Fans höher schlagen.

    Star Wars: Lethal Alliance Star Wars: Lethal Alliance In Sachen Sound braucht wohl nicht extra erwähnt zu werden, dass das Spiel über eine große Auswahl der bekannten "Star Wars"-Musikstücke verfügt. Wie auch schon in unzähligen Spielen der Serie zuvor, machen die digitalisierten Tracks von Meister-Komponist John Wiliams einen hervorragenden Eindruck. Aber auch die übrigen Soundeffekte können überzeugen: Egal ob die Schüsse aus Rianna's Blaster oder das Stöhnen der gefallenen Gegner - überall kann die Soundumsetzung überzeugen. Lediglich die "Stimme" von Zeeo geht schon nach kurzer Zeit auf die Nerven, da sein dauerhaftes gepiepe nicht unbedingt den Charme eines "R2D2" besitzt. Die Steuerung von "Star Wars: Lethal Alliance" macht insgeamt ebenfalls einen soliden Eindruck: Obwohl sie nicht individuell einstellbar ist, reicht die Werks-Einstellung aus, um einen schnellen und vor allem angenehm einfachen Spieleinstieg zu ermöglichen. Ihr bewegt Rianna mit dem Analog-Nub und wählt mit dem Steuerkreuz die vier verschiedenen Waffen aus, die ihr nach und nach im Spiel findet. Mit den beiden L- und R-Tasten bewegt ihr die Kamara und wechselt im Kampf zwischen den zu bekämpfenden Zielen hin und her - Hier kommt aber auch ein unangenehmer Bug zum Tragen, der manchmal zu Frust führt: Denn wenn ihr einmal einen Haufen Feinde vor euch habt, müsst ihr diese auch schon besiegen, um wieder frei herumlaufen zu können. Eine unangenehme Lappalie, die vor allem an Abgründen des Öfteren frustriert. Die vier Aktionstasten der Playstation Portable haben ebenfalls allesamt eine tragende Funktion: Mit der O-Taste vollführt ihr Rollen und schlagt Räder, die X-Taste verwendet ihr zum Schießen, die Dreiecks-Taste bewirkt die Interaktion mit Zeeo (Beispielsweise Angriff auf Gegner) und zuguterletzt die Quadrat-Taste: Sie veranlasst, dass Rianna den Druiden als Schutzschild gegen gegnerische Schüsse einsetzt.

    Star Wars: Lethal Alliance (PSP)

    Singleplayer
    8 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Sound
    9/10
    Steuerung
    7/10
    Gameplay
    8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Slow-Motion Moves gut umgesetzt
    3 Schwierigkeitsgrade
    Bekannte Charaktere tauchen auf (Kyle Kartan, Boba Fett etc.)
    dynamisches Team-Play
    Flug- und Schießmissionen lockern das Spiel auf
    komplette Lokalisierung
    das kooperative Kampfsystem
    Wenige Waffen verfügbar
    Checkpoint-Speichern auf Dauer nervig & frustrierend
    Kameraprobleme (vor allen in Ecken)
    Steuerung bei Sprungpassagen an Abgründen sehr harkelig
    der "Anvisierungs-Bug"
    Normale Missionen auf Dauer etwas monoton
  • Star Wars: Lethal Alliance
    Star Wars: Lethal Alliance
    Publisher
    Ubisoft
    Release
    28.11.2006
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991075
Star Wars: Lethal Alliance
Star Wars: Lethal Alliance im Gamezone-Test
Wem Battlefront 2 zu unübersichtlich und Lego Star Wars 2 zu niedlich war, liegt bei Lethal Alliance genau richtig.
http://www.gamezone.de/Star-Wars-Lethal-Alliance-Spiel-35022/Tests/Star-Wars-Lethal-Alliance-im-Gamezone-Test-991075/
05.12.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/12/psp_danuta_fly_mode_02.jpg
tests