Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Star Wars The Clone Wars: Republic Heroes im Gamezone-Test

    Die DS-Fassung kommt sogar noch ein wenig schlechter weg, als seine großen Next-Gen Brüder.

    Bereits vor über 20 Jahren erschienen schon diverse Star Wars-Videospiele, welche damals noch unter anderem das Atari 2600 oder das Intellivision unsicher machten und auch zu den ersten Filmumsetzungen im Videospielbereich zählten. Seitdem kamen unzählige weitere Star Wars-Videospiele auf den Markt und neben Umsetzungen der Filme erschienen auch noch etliche Spin-Offs und eigene Serien für die verschiedensten Systeme. Da wundert es natürlich kaum, dass auch zur animierten TV-Serie Star Wars: The Clone Wars ein paar eigene Videospiele nicht fehlen dürfen und mit Star Wars: The Clone Wars - Republic Heroes erschien nun ein neuer Ableger zur Serie für alle aktuellen Konsolen, den PC und in den USA zusätzlich noch für die Playstation 2. Die Konsolen-Versionen des Spiels konnten uns in unserem Test leider nur bedingt überzeugen, die Playstation Portable-Variante schnitt sogar noch ein wenig schlechter ab. Wir haben uns nun einmal die Umsetzung für den Nintendo DS näher angesehen und vielleicht kann diese ja eine bessere Wertung einheimsen ...

    Star Wars The Clone Wars: Republic Heroes Star Wars The Clone Wars: Republic Heroes Das Herzstück des Spiels ist der Abenteuermodus, in dem ihr in die Rolle eines von ganzen 19 Charakteren aus dem Star Wars-Universum schlüpft. Das ist allerdings nur die halbe Wahrheit, denn generell steuert ihr bei Republic Heroes immer ein Team bestehend aus zwei Charakteren und macht in bester Koop-Manier die Gegend unsicher. Je nach Level bestehen die Teams aus unterschiedlichen Charakteren und so habt ihr es zum Beispiel mal mit zwei Jedi oder einem Jedi und einem Klonkrieger als dynamischem Duo zu tun. Die Charaktere selbst haben jedoch keine eigenen Fähigkeiten und lediglich Jedis und Klonkrieger im Allgemeinen besitzen unterschiedliche Möglichkeiten, welche auch immer wieder von Nöten sind. So könnt ihr zum Beispiel mit einem Klonkrieger Ziele in der Ferne mit dem Blaster aufs Korn nehmen oder mit einem Jedi die Macht einsetzen und so zum Beispiel Objekte bewegen.

    Star Wars The Clone Wars: Republic Heroes Star Wars The Clone Wars: Republic Heroes Ihr steuert natürlich jeweils nur eine der beiden Spielfiguren des Teams und der Computer übernimmt die Kontrolle des anderen Charakters. Über weite Strecken gibt es damit auch keine größeren Probleme und der Computer agiert durchaus hilfreich und wirklich größere Aussetzer der KI gab es in unserem Test eigentlich selten. Natürlich könnt ihr jederzeit zwischen den beiden Team-Mitglieder bequem wechseln und so nicht nur diverse Rätsel lösen, sondern auch mit dem Charakter spielen, mit dem ihr besser zurecht kommt. Schließlich ist es ein ziemlicher Unterschied, ob man mit dem Blaster oder dem Laserschwert die Gegner angreifen muss.

    Einfache und unkomplizierte Steuerung

    Star Wars The Clone Wars: Republic Heroes Star Wars The Clone Wars: Republic Heroes Die Steuerung der Charaktere ist im Grunde ziemlich einfach und unkompliziert. Mal wieder wird auf dem DS starker Gebrauch vom Touchscreen gemacht und die Tasten kommen nur ziemlich spärlich zum Einsatz. Um mit eurer Spielfigur durch die Umgebung zu laufen müsst ihr den Stylus auf dem Touchscreen bewegen und der Charakter folgt nun eurem Stylus durch den Level. Das funktioniert zwar relativ ordentlich, aber gerade bei längeren Spielsitzungen dürften sich viele Spieler eine klassische Steuerung wünschen, da das mit der Zeit doch relativ anstrengend ist. Zwar ist die Steuerung meist präzise, aber wenn man zu knapp an Objekten vorbei läuft kann es schon mal passieren, dass man hängen bleibt. Hier wäre eine etwas genauere Steuerung ab und an wünschenswert gewesen, auch wenn die meiste Zeit über alles problemlos funktioniert.

    Star Wars The Clone Wars: Republic Heroes Star Wars The Clone Wars: Republic Heroes Die restlichen Aktionen werden wie erwähnt ebenfalls fast nur mit dem Stylus ausgeführt. So müsst ihr Gegner lediglich antippen, um diese mit dem Laserschwert bzw. dem Blaster anzugreifen. Auch das Springen wurde simpel umgesetzt, aber die verschiedenen Sprungpassagen haben es dann doch gerne mal in sich. Um zu springen müsst ihr ein grün blinkendes Symbol antippen. Hört sich einfach an, aber in der Praxis gibt es häufig Sprungpassagen bei denen dieses Symbol abwechselnd grün und rot blinkt und ihr es somit im richtigen Moment antippen müsst. Hier ist also auch das Timing wichtig und im späteren Verlauf gibt es auch umfangreiche Sprungpassagen, bei denen ihr dann auch mal viele Sprünge in Folge absolvieren müsst. Da das Spiel zudem nicht mit Checkpoints übersät ist, dürften manche Sprungpassagen für Anfänger ziemlich frustrierend sein.

  • Star Wars The Clone Wars: Republic Heroes
    Star Wars The Clone Wars: Republic Heroes
    Publisher
    LucasArts
    Developer
    Krome Studios
    Release
    09.10.2009
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
992490
Star Wars The Clone Wars: Republic Heroes
Star Wars The Clone Wars: Republic Heroes im Gamezone-Test
Die DS-Fassung kommt sogar noch ein wenig schlechter weg, als seine großen Next-Gen Brüder.
http://www.gamezone.de/Star-Wars-The-Clone-Wars-Republic-Heroes-Spiel-15871/Tests/Star-Wars-The-Clone-Wars-Republic-Heroes-im-Gamezone-Test-992490/
06.11.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/11/1_CWRH_Screen_NDS_1.jpg
tests