Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • StarCraft: Ghost – neue Informationen

    StarCraft: Ghost – neue Informationen Blizzard Entertainment - hinlänglich bekannt für bisweilen verdammt gute PC-Games - hat unlängst angekündigt, mit seinem neusten Werk „StarCraft: Ghost“ den Weg auf die Konsole zu beschreiten. Anvisiert hat man eine Veröffentlichung Jahre 2003 (leider noch nicht näher konkretisiert) auf der Play Station 2, dem GameCube und natürlich der Xbox. Soweit die bekannten Fakten...
    Spielerisch noch eher im dunkeln tappend, was uns erwarten wird, konnte man sich nur anhand eines veröffentlichten Films auf der TGS im September ein Bild machen. Hierzu gesellen sich aber nun interessante Einblicke zum Game, welche die Mannen von GamignWorldX in einen ausführlichen Preview gepackt haben.
    Interessanterweise sollte man gleich zu Beginn verlauten lassen, dass Blizzard selbst nicht entwickeln wird. Hierfür hat man die Truppe von „Nihilistic“ angeheuert ihr Bestes zu geben. Der größte Teil der inzwischen fast 20köpfigen Gruppe besteht aus ehemaligen LucasArts Programmierern und sie bewiesen bereites im Jahre 2000 mit „Vampire: The Masquerade – Redemption“ was sie können. Mittlerweile absolut in das neue Projekt eingespannt, darf man durchaus gespannt sein, was uns dann voraussichtlich Ende 2003 erwarten wird – denn die bisherigen Informationen zu StarCraft: Ghost klingen doch recht vielversprechend.
    Festzuhalten ist zunächst, dass der Konsolen-Ableger keine Fortsetzung der bekannten PC-Reihe ist. Damit dürften zumindest mal die PCler an sich beruhigt sein, denn die eigentliche Reihe bleibt damit unberührt (sozusagen ;)). Man bedient sich lediglich, so heißt es, dem doch sehr bekannten Umfeld der StarCraft-Reihe, kreiert aber eine ganze eigene Geschichte für die Konsolengemeinde.
    So wird der geneigte Zocker die Rolle von Nova übernehmen, welche der Kopf einer tödlichen Geistertruppe ist. Nova selbst blickt auf 20 Jahre hartes Training zurück und in der Zeit hat sie alles gelernt, was man wissen muss, um effektive Spionage zu betreiben und vor allem ist Nova fit in allen taktischen Belangen. Natürlich ist die Protagonistin bestens mit allem ausgestattet, was man für ein erfolgreiches Absolvieren der Missionsziele haben muss. Den Anfang macht allein ihre persönliche Ausstattung, sprich ihr Anzug, der ihr immense Kraft verleiht, aber auch Beweglichkeit und Geschwindigkeit – die sie mehr als einmal brauchen wird. Was ihre kämpferischen Fähigkeiten betrifft, so werden hier – ohne es leider näher zu beschreiben – Parallelen zu „Max Payne“ und „Dead to Rights“ gezogen, was aber – kennt man die Games ;) – nicht wirklich ein schlechter Part ist; Ganz im Gegenteil. Neben diesen Möglichkeiten wird Nova fast schon klassische Moves beherrschen wie klettern, hangeln oder einfach und schlicht springen.
    Das die Protagonistin aber nicht nur auf ihren Anzug und ihre eigenen Fähigkeiten zurück greifen muss, stehen natürlich auch diverse Waffen zur Verfügung, die von einer einfachen Gaspistole reichen bis hin zu einem mächtigen Flammenwerfer. Außerdem werden darüber hinaus effektive Fahrzeuge, wie z.B. Panzer, gleichfalls zur Benutzung einladen.
    Grafisch betrachtet wird sich StarCraft: Ghost komplett in 3D präsentieren und die Hauptfigur wird in der Third Person Perspektive zu bewundern und zu steuern sein. Obwohl das bisherige Bildmaterial einer sehr frühen Version entstammt, sind die Previewschreiber schon sehr positiv angetan. Vor allem hebt man hervor, dass sämtliche Charakter sehr detailreich daher kommen und auch die jeweiligen Umfelder durchaus eine ganze Menge versprechen. Ebenfalls schon bemerkenswert, so heißt es, seinen die verschiedenen Licht- und Partikeleffekte, die das Gesamtbild schon jetzt optimal abrunden. Am interessantesten in Sachen Grafik ist aber das Statement, welches man schon jetzt über die PS2-Version verlauten lässt. So heißt es, dass die Texturen eben für die PS2 einen verdammt guten Eindruck hinterlassen hätten und man seitens Blizzard sehr großen Wert drauf lege, dass speziell die PS2-Zocker keine Slowdowns oder Pixel in Kauf zu nehmen bräuchten. Man darf hier also wirklich gespannt sein, ob man dieses quasi Versprechen auch so einhalten wird.
    Einzig, was bis jetzt nach wie vor fast noch ein Geheimnis ist, ist die Story, die sich in StarCraft: Ghost präsentieren soll. Lediglich die Tatsache, dass man einen weiblichen Geist durch ein großes Universum steuern wird, ist ein bekanntes Faktum. Welche Eigenarten oder sonstige Einflüsse gleichfalls mit enthalten sein werden, wird derzeit noch nicht verraten. Aber angesichts der bereits veröffentlichten Informationen könnte sich unterUmständen eine ziemlich spannende Geschichte ergeben.
    Abschließend sei noch gesagt, dass Blizzard darüber nachdenkt – sozusagen – dass Publishing von „StarCraft: Ghost“ in Japan gemeinsam mit Capcom vorzunehmen. Durchaus ein interessanter und nicht gerade erwartete Aspekt. Ein weiterer Punkt, den man vielleicht nicht aus dem Auge verlieren sollte.
    Neben den hier genannten Fakten bietet der Preview noch eine Vielzahl mehr von Informationen und vor allem weiter reichende Details, die den ersten Eindruck noch weiter unterstützen werden. Wer sich hier einen passenden Überblick verschaffen mag, folgt einfach dem Quellenlink. Darüber hinaus wird man auf der entsprechende Seite, in den Text integriert, noch ein paar Screenshots finden, die einen doch sehr guten Eindruck hinterlassen.

    Van_Helsings Meinung:
    Auch wenn vieles einfach noch schlichtweg im Dunkeln liegt, was dieses Game betrifft, so sprechen die ersten Fakten doch eine sehr deutliche Sprache. Fast schon Blizzard typisch hat man so ziemlich alles im Auge, was für ein gutes Game wichtig ist. Und wenn man sich die Vergangenheit der Blizzard Games vor Augen führt, konnten bisher alle Spiele in jeglicher Form zumeist einfach nur überzeugen. So denke ich auch, dass man für den Konsolenvertreter hochgesteckte Ziele hat und diese auch entsprechend umsetzen wird, so dass der geneigte Spieler in jedem Fall positiv angetan sein wird. Ich für meinen Teil werde das Game und dessen Entwicklung in jedem Fall weiter im Auge behalten und ich bin schon jetzt gespannt, was wir als nächstes darüber erfahren werden.

    Quelle: www.gamingworldx.com

  • Starcraft: Ghost
    Starcraft: Ghost
    Publisher
    Vivendi
    Developer
    Blizzard
    Release
    01.12.2003
    • Es gibt 1 Kommentare zum Artikel

      • Von Sese Erfahrener Benutzer
        Hört. hört hochgesteckte Ziele, die Blizzard da hat. Aber die Spieleschmiede gehört zu meinen Favoriten. Bin ja gespannt, ob die Pläne auch verwirklicht werden können.

        @Van_Helsing
        Klasse News übrigens...
    • Aktuelle Starcraft: Ghost Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
900922
Starcraft: Ghost
StarCraft: Ghost – neue Informationen
http://www.gamezone.de/StarCraft-Ghost-Spiel-34655/News/StarCraft-Ghost-und-8211-neue-Informationen-900922/
16.10.2002
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2002/10/StarCraft_Pic.jpg
news