Gamezone - Die Community von Spielern für Spieler!

Steam

Steam: Neue Infos zum Hack vom November

11.02.2012 12:04 Uhr
|
Neu
|

Im vergangenen November wurde Steam gehackt. Damals hieß es, dass der Community-Bereich sowie eine Datenbank betroffen waren. So hat man keinen Beweis dafür gefunden, dass die Eindringlinge Informationen von der Datenbank gestohlen haben. Nun berichtet Valve über den aktuellen Stand der Ermittlungen.

Kürzlich hat man festgestellt, dass die Hacker wahrscheinlich an eine Datei gelangt sind, die Informationen über die Steam-Transaktionen zwischen den Jahren 2004 und 2008 beinhaltet hat. Auf der Backup-Datei waren Namen, Email-Adressen, verschlüsselte Rechnungsadressen und verschlüsselte Kreditkarteninformationen gespeichert. Zwar heißt es von Valve, dass keine verschlüsselten Kreditkarteninformationen oder Rechnungsadressen kompromittiert wurden, man sollte dennoch die Aktivitäten auf seiner Kreditkarte näher beobachten.

Quelle: store.steampowered.com

Moderation
11.02.2012 12:04 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
13.02.2012 15:33 Uhr
@ChefKoch D
Und geholfen hat es dir auch nicht, außer du hast für Steam und PayPal verschiedene E-Mailadressen, so wie ich. 
Aber dann haben die ja noch lange nicht dein Passwort.
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
11.02.2012 17:42 Uhr
Schmadda hat folgendes geschrieben:

ChefKoch D hat folgendes geschrieben:

PayPal oder die KK kommt nur bei Seriösen Geschäften zum Vorschein Also ob Steam nicht seriös wäre. Die Versichern mir nicht das sie für den Schaden aufkommen wenn welcher durch Eigenverschuldung entsteht.
Ein Unternehmen das sich…
Bewertung: 0
11.02.2012 16:08 Uhr
@hansmann

Zitat: "This backup file contained user names, email addresses, encrypted billing addresses and encrypted credit card information. It did not include Steam passwords"

Da nicht explizit erwähnt ist, dass Benutzernamen und Email Adressen verschlüsselt sind, kann man berechtigt davon ausgehen, dass sie es nicht sind. Meine Meinung.

Verwandte Artikel

Neu
 - 
Mit dem Steamboy kündigte ein Valve-unabhändiges Team von Drittherstellern einen Steam-Machine-Handheld an. Im Rahmen der E3 veröffentlichten die Entwickler bereits einen Trailer. mehr... [0 Kommentare]
Neu
 - 
Auf der Online-Plattform Steam wurde jetzt das In-Home-Streaming für alle Nutzer freigeschaltet. Damit kann man Spiele von einem Rechner zu einem anderen streamen, allerdings nur innerhalb eines Heim-Netzwerks. mehr... [3 Kommentare]
Neu
 - 
Seit gestern ist BattleBlock Theater auch für den PC erhältlich. Hier könnt ihr euch den ziemlich verrückten Steam-Launch-Trailer (mit Gabe Newell!) ansehen. Bei BattleBlock Theater handelt es sich um ein Plattform-Spiel von The Behemoth, den Castle Crashers-Machern. mehr... [0 Kommentare]
Neu
 - 
Kartsim setzt auf die Unreal Engine 4 und hat gerade grünes Licht auf Steam Greenlight bekommen. Das Spiel ist bereits seit einiger Zeit in der Entwicklung. Verzögerungen gab es zuletzt durch den Wechsel der Engine. Doch das soll sich für die Spieler auszahlen, so der Entwickler. mehr... [0 Kommentare]
Neu
 - 
Über den Nachschub an neuen Spielen können sich Steam-User wahrlich nicht beschweren. Alleine in den vergangenen 20 Wochen wurden schon mehr Spiele veröffentlicht, als im gesamten vergangenen Jahr. mehr... [3 Kommentare]