Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Summer Heat Beach Volleyball: Sprungaufschlag in Sommerhitze - Leser-Test von sinfortuna

    Summer Heat Beach Volleyball: Sprungaufschlag in Sommerhitze - Leser-Test von sinfortuna Nicht nur jeder superschlauer Kopf unter uns wird im Hinblick auf die Namensgebung des Playstation-2-Spiels "Summer Heat Beach Volleyball" möglicherweise erahnen, dass es sich um ein Sportspiel handelt. Und tatsächlich: zu unser aller Verwunderung geht es um die Sportart des Volleyballs. Aha. Selbstverständlich haben wir es mit einem Fun-Sportspiel zu tun, welches in erster Linie für Party-Stimmung sorgen soll. Simulationsfans mit starkem Hang zum Realismus müssen demzufolge ganz fest beide Augen zudrücken oder es ganz sein lassen. Wer aber jetzt auf saftige Schenkel, pralle Brüste & Co. wartet, denn muss ich bitter enttäuschen: es handelt sich keineswegs um einen Verschnitt im Stile von "Dead or Alive Xtreme Volleyball" für die X-Box. Schade eigentlich. Eher geht es so ab wie bei "Beach Spikers" für den Nintendo Gamecube. Und damit haben wir praktisch für jede Spielkonsole ihr (herausragendes) Volleyballspiel genannt. Denn in der Tat: "Summer Heat Beach Volleyball" ist ein sehr bemerkenswertes Sportspiel, welches zumindest an die untere Region der Spitzentitel der Playstation-2-Liga zart anklopft.

    Den üblichen Modalitäten des Strandvolleyballs entsprechend besteht ein Team aus lediglich zwei Spielern. Offensichtlich hatte Hersteller Acclaim ein Herz für die Gleichberechtigung von Mann und Frau, denn (leider) sind nun nicht nur weibliche Athletinnen anwesend. Schon gut, mag ja sein, dass dies auf breite Zustimmung stößt, schon möglich. Das offizielle Reglement des (erst seit wenigen Jahren in Mode gekommenen) Strandvolleyballsports wird berücksichtigt, demzufolge nach erfolgtem Aufschlag, Hechtsprünge, Pritschen, Schmettern und Baggern an der Tagesordnung sind, spätestens nach der dritten Ballberührung muss das runde Leder ins gegnerische Feld bugsiert werden. Insoweit also nichts Neues, weitere Ausführungen zu den Ballwechseln an sich bzw. dem Prozedere beim Beach Volleyball erspare ich mir aber jetzt. Dies würde Euch sicher nur langweilen, schätze ich. Ja, mich auch.

    Zu begrüßen ist - allerdings eigentlich auch bei dieser Art an Videospiel eine Selbstverständlichkeit - dass der Multiplayerspaß eine sehr ordentliche Berücksichtigung fand. Greifen nur wir alleine ans Joypad, wird uns ein CPU-Mitspieler zur Seite gestellt, über den wir uns dann in der Folgezeit entweder ärgern oder diesen bewundern dürfen. Wahrscheinlich beides. Es steht uns die Möglichkeit des unbeschwerten Freundschaftsmatches zur Verfügung, welches sich insbesondere zu Beginn des Spiels anbietet, um sich mit der Steuerung und überhaupt dem Prozedere vertraut zu machen. Des Weiteren existieren drei Minispielvarianten: Entweder schmettern wir, was das Zeug hält und somit quasi um die Wette, wobei es einzig und allein um das Einsacken möglichst vieler Punkte geht oder wir versuchen uns im Boule-Spielen, wobei beide Varianten eines gemeinsam haben: sie werden rasend schnell langweilig. Besser ist die dritte und somit letzte Variante gelungen, welche uns in die eisige Arktis führt und uns dort als Bombe fungierende Bälle um die Ohren hauen, eine langsam aber sicher zerbröselnde Eisschicht unter unseren (trotzdem nackten) Füßen sorgt dabei für einen zusätzlichen Kick. Im Mittelpunkt dürfte hier bei "Summer Heat Beach Volleyball" aber unzweifelhaft der Arcade-Modus stehen, in welchem wir zunächst auf etwas leichter zu besiegende Teams treffen, die traditionsgemäß mit zunehmender Spieldauer eine größere Herausforderung darstellen. Während der Welttournee - wir reisen quer über den Globus, um uns einen Namen im Beach-Volleyball-Business zu machen, versteht sich - lassen sich über zehn weitere Schauplätze und weitere Extras wie Mobilar für unser Strandhaus und nette Bonus-Outfits freischalten. In jenem Strandhaus in natürlich idyllischer Umgebung schauen wir uns in erster Linie unsere Pokalsammlung an, die bei jedem ehrgeizigen Zocker unter uns brav anwächst, versteht sich.

  • Summer Heat Beach Volleyball
    Summer Heat Beach Volleyball
    Publisher
    Acclaim Entertainment
    Release
    11.07.2003
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1005446
Summer Heat Beach Volleyball
Summer Heat Beach Volleyball: Sprungaufschlag in Sommerhitze - Leser-Test von sinfortuna
http://www.gamezone.de/Summer-Heat-Beach-Volleyball-Spiel-35769/Lesertests/Summer-Heat-Beach-Volleyball-Sprungaufschlag-in-Sommerhitze-Leser-Test-von-sinfortuna-1005446/
15.12.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/06/TV2003062711373700.jpg
lesertests