Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Super Cars 2: Benzin im Blut und einen Raketenwerfer auf dem Dach - Leser-Test von lidofrin

    Super Cars 2: Benzin im Blut und einen Raketenwerfer auf dem Dach - Leser-Test von lidofrin Wie die überschrift schon vermuten lässt, handelt es sich bei Supercars um ein Rennspiel, das in guter alter "Rock and Roll Racing"-Manier (SNES / Megadrive) neben gekonnten Fahrmaneuvern auch mit Waffengewalt einen Platz auf dem Gewinnertreppchen sichert. Das Spielprinzip war zwar schon damals nicht neu, ist bei diesem Titel aber hervorragend umgesetzt und wird in exzellenter Grafik präsentiert.

    Gameplay:
    Man will der Beste werden, wie immer. Dies erreicht man, indem man sein Auto aufbohrt, Nitros kauft oder mit Raketen seine Kontrahenden aus dem Rennen wirft. Das ist eigentlich, grob umrissen, der Sinn des Spiels. Allerdings gibt es ein paar herausragende Features, die erwähnt werden sollten. Neben dem obligatorischen Itemshop, wo man so allerdei Dinge erstehen kann um sich das Leben zu erleichtern oder das der Gegner zur Hölle zu machen, ist der Autoladen etwas Besonderes.
    Hier geht man nicht einfach zum Händler und kauft ein bessres Gefährt, sondern kann mit dem Autohändler feilschen. Dies geschieht, indem man dem Anzugträger gewisse Textfloskeln entgegenwirft und so den Preis nach unten drückt. Jedoch kann man auch den Presi versehentlich erhöhen oder gar aus dem Laden geworfen werden. Dadurch ergeben sich ähnlich lustige Wortgefechte wie bei Monkey Island und geben dem Spiel einen gewissen Extrakniff.
    Die Rennen selber finden auf nicht ganz klassischen Rennstrecken statt, die einem aus der Draufsicht präsentiert werden. Hier wurde versucht dreidimensionale Objekte einzubinden, was relativ gut gelang, gelegentlich aber auch störend wirkt.
    Der Fahrzeugschaden erhöht sich bei jedweder Kollision und auch beim Aufschlag von Marschflugkörpern, mit denen einem die Kontrahenden das Licht auszublasen versuchen. Die Schäden an Karosserie, Motor und Reifen müssen zwischen den Rennen dann repariert , oder gleich mit höherwertigen Teilen ersetzt werden.

    Sound:
    Der rockige Soundtrack war damals serientypisch und ist auch gut umgesetzt. Er fügt sich nahtlos ein und wirkt erst (wenn überhaupt) zum Ende des Spieles hin ein wenig nervend. Die Soundeffekte sind gut, wenngleich auch nichts Besonderes.

    Grafik:
    Der Grafikstil der Bilder außerhalb der Rennstrecke ist sehr gut gelungen. Die Charaktere und Automodelle haben einen eigenen Stil und machen einen großen Teil des Reizes des Rennspieles aus.
    Die Strecken und Automodelle während dem Rennen sind auch ok, die Geschwindigkeit angemessen. Durch das augeklügelte Leveldesign sieht man nie Popups oder verliert vollends die Übersicht.

    Steuerung:
    Diese ist wahrlich gut gelungen. Man hat sein Auto eigentlich stets unter Kontrolle und kann auch relativ gezielt die Gegner anpeilen. Gas geben, Bremsen und feuern sind alle Dinge, die man hier zu beachten hat. Das klingt zwar relativ simpel, macht aber im Spiel eine Menge Spaß aus und ist durch die Gegner und Strecken gar nicht mehr so einfach.

    Balancing / K.I.:
    Das Balancing ist recht gut gelungen. Wenn man sich ein wenig eingefahren hat, steigt man recht schnell auf und kommt auch gut voran. In den letzten Rennen hingegen steigt die Schwierigkeit sprungartig an und man muss sich ganz schön reinhängen. Wobei das nicht wirklich störend ist und nur bedingt zu Frust führen kann.
    Eine echte K.I. steckt natürlich nicht wirklich hinter den Boliden der Kontahenden, aber sie verstehen einem doch das Leben zur Hölle zu machen.

    Fazit:
    Supercars ist ein wirklich hervorragendes Spiel. Es macht enormen Spaß und vermag viele Spieler noch heute vor den Bildschirm zu fesseln. Es handelt sich um einen klassischen Funraser im gehobenen Niveau.

    Negative Aspekte:
    zum ende hin manchmal ein wenig frustrierend

    Positive Aspekte:
    Design, Spaßfaktor

    Infos zur Spielzeit:
    lidofrin hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Super Cars 2

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: lidofrin
    7.7
    Multiplayer
    -
    Grafik
    6/10
    Steuerung
    9/10
    Sound
    7/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Super Cars 2
    Super Cars 2
    Publisher
    Gremlin Graphics Software Ltd.
    Developer
    Magnetic Fields
    Release
    1991

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Jaguar XJ-220 Release: Jaguar XJ-220 Core Design , Core Design
    Cover Packshot von Lotus Esprit Turbo Challenge 3 - The Ultimate Challenge Release: Lotus Esprit Turbo Challenge 3 - The Ultimate Challenge Gremlin Graphics Software Ltd. , Magnetic Fields
    Cover Packshot von Micro Machines Release: Micro Machines Codemasters , Codemasters
    Cover Packshot von Vroom Release: Vroom Lankhor , Lankhor
    Cover Packshot von Lotus Esprit Turbo Challenge 2 Release: Lotus Esprit Turbo Challenge 2 Gremlin Graphics Software Ltd. , Magnetic Fields
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1005771
Super Cars 2
Super Cars 2: Benzin im Blut und einen Raketenwerfer auf dem Dach - Leser-Test von lidofrin
http://www.gamezone.de/Super-Cars-2-Classic-35849/Lesertests/Super-Cars-2-Benzin-im-Blut-und-einen-Raketenwerfer-auf-dem-Dach-Leser-Test-von-lidofrin-1005771/
13.03.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/05/gamezone_1__0__1__2__3__4__5__6_.jpg
lesertests