Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Super Mario Galaxy: In der Galaxie ist was los! - Leser-Test von Chris-S

    Super Mario Galaxy: In der Galaxie ist was los! - Leser-Test von Chris-S Quelle: Nintendo So wie es seinerzeit "Super Mario 64" auf dem Nintendo 64 und "Super Mario Sunshine" für den GameCube war, ist "Super Mario Galaxy" das große Mario-Spiel für die Nintendo Wii. Diesmal geht er Peach nicht im Schloss und auch nicht auf einer Insel retten, nein, es verschlägt ihn nun in das weite All und das ist wirklich mal was Neues für den Klempner in Rot.

    Story: Alle hundert Jahre fällt soviel Sternenstaub vom Himmel, dass sich die Bewohner des Pilzkönigreiches entschlossen haben, immer dann ein Sternenstaubfest zu feiern. So auch dieses Mal. Peach hat Mario einen Brief geschrieben mit einer Einladung zu eben diesem besagten Fest. Auf dem Weg zum Schloss jedoch ist es kein geringerer als Bowser, der mal wieder nichts anderes im Kopf hat, als die Weltherrschaft an sich zu reißen. Zusammen mit seiner Flugschiff-Armee und seinem Sohn Bowser Jr. entführen sie diesmal nicht nur Peach selbst, sondern gleich ihr ganzes Schloss! Natürlich heftet sich Mario an seine Fersen, kann sich jedoch nicht halten und fällt hinab...
    Aufgeweckt wird Mario durch Luma, den Lieblingsstern von Peach. Mit seiner Hilfe schafft es Mario sogar einen großen Power-Stern aus den Fängen der Gegner zu befreien. Mit dieser Kraft schaffen es beide auf die Sternwarte und Mario trifft zum ersten Mal auf Rosalina, die Mutter der Sternkinder. Sie erzählt Mario, dass die Sterne ihn unterstützen werden, Bowser zu besiegen und Peach zu retten, weil sie alle selbst von Bowsers Macht getroffen worden sind. Die Sternwarte hat keine Kraft mehr und die ganzen Kuppeln sind außer Betrieb. Schafft es Mario genug Sterne zu sammeln und zur Sternwarte zurückzubringen, kann Rosalina ihre Kraft einsetzen, um Mario zu Bowser und zu Peach zu bringen. So beginnt für Mario ein großes neues Abenteuer in den Welten der Galaxie...

    GAMEPLAY:
    "Super Mario Galaxy" hat mit der Sternwarte sozusagen seine eigene Oberwelt gefunden. Von hier aus kann er auf die verschiedenen Planeten reisen, um die Sterne zu befreien. Dabei gibt es in der Sternwarte sogenannte Kuppeln, die jeder für eine Welt mit weiteren Planeten steht. Den Anfang macht die Terrassen-Galaxie. Jedoch gibt es auf der Sternwarte nicht nur Kuppeln: hier kann Mario mit den vielen Sternen und auch Toads Gespräche führen, die ihm vielleicht in naher Zukunft weiterhelfen werden. Sie geben ihm Tipps und zeigen dem Klempner manchmal sogar neue Wege zu den Sternen. Der Briefträger-Toad bringt Mario sogar ab und an Briefe von Peach oder Luigi vorbei. Manchmal sind sogar 1-UP-Pilze daran festgeklebt. Selbst Marios Bruder Luigi wird nach einiger Zeit mal vorbei schauen und nach dem Rechten sehen. Der rote Klempner ist also nicht immer auf sich alleine gestellt, sondern kann auch auf die Mithilfe seiner Freunde hoffen.
    Mario selbst steuert sich mit Wiimote und Nunchuk. Während man mit dem Nunchuk den Klempner in verschiedene Richtungen steuert, wird die Wiimote für die Aktionen benutzt. Mit A springt Mario natürlich und kann andere Charaktere zur Interaktion ansprechen. Mit dem Z-Knopf duckt sich Mario und durch Drücken des Steuerkreuzes oder des C-Knopfs kann die Kamera bewegt werden. Der B-Knopf wird zum Abfeuern von Sternenteilen benutzt, welche Mario in seinem gesamten Abenteuer überall finden wird. Durch das Schütteln der Wiimote macht Mario seine bekannte Drehattacke. Natürlich kann der rote Schnauzbart auch wieder seine gesamten Moves wie den Wandsprung, den Dreifachsprung oder den Sprung aus der Hocke ausführen. Es werden immer Schilder im Abenteuer verteilt sein, die ihm sagen, wenn er einen neuen Move zum ersten Mal ausführen und lernen sollte. Mario-Fans fühlen sich in den Bewegungen des Klempners natürlich sofort heimisch und werden schon beim Erkunden der Sternwarte sämtliche Sprungeinlagen sofort draufhaben. Der Klempner steuert sich auch wirklich sehr gut und jeder müsste Mario ohne Probleme lenken können.

  • Super Mario Galaxy
    Super Mario Galaxy
    Publisher
    Nintendo
    Release
    16.11.2007
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1009194
Super Mario Galaxy
Super Mario Galaxy: In der Galaxie ist was los! - Leser-Test von Chris-S
http://www.gamezone.de/Super-Mario-Galaxy-Spiel-35946/Lesertests/Super-Mario-Galaxy-In-der-Galaxie-ist-was-los-Leser-Test-von-Chris-S-1009194/
26.12.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/05/Pinguin-000.jpg
lesertests