Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Super Punch Out: Ein Boxspiel das weiß worauf es ankommt - Leser-Test von DarkEnel

    Super Punch Out: Ein Boxspiel das weiß worauf es ankommt - Leser-Test von DarkEnel Mal ganz unabhängig vom Genre, was ist bei fast jedem Spiel das Herausfordernste, Spannendste und Beste überhaupt? Genau, die Endgegnerkämpfe! Eben jene Gegner, die jeweils mit eigener Strategie, Stärken und Schwächen aufwarten, die erst nach und nach vom Spieler erschlossen werden müssen. Und genau hier setzt "Super Punch Out" an: Nichts anderes als Bosskampf hinter Bosskampf hinter Bosskampf... keine Einleitung, keine Story, keine Charakterauswahl, kein überflüssiger Schnickschnack, nur du, dein Gegner und der Ring.

    Handlung

    Worum es in dem Spiel geht, ist eigentlich sehr schnell erzählt. Nach einem sehr kurzem Intro, dass nichtssagender nicht seien könnte startet ihr eure Karriere als aufstrebender Profiboxer, natürlich zunächst als No-Name im ersten der insgesamt vier Boxkreise, um irgendwann die Spitze des Boxolymps zu erklimmen.
    Dies ist allerdings leichter gesagt als getan, denn der Held ist alles andere als eine alles vernichtende Kampfmaschine und sieht im Vergleich zu fast jedem der insgesamt 16 Gegner ziemlich mickrig und schwach aus. Wer den NES Vorgänger kennt, denkt jetzt natürlich an Little Mac, den Helden von "Mike Tysons Punch-Out!!" (später "Punch-Out!! Featuring Mr. Dream"), allerdings kommen weder er noch sein Trainer Doc Luis in diesem Spiel vor. Unser Boxer trägt zwar die gleichen, grünen Handschuhe wie Little Mac, ist allerdings blond und meines wissens namenlos.

    Spielprinzip

    Wie von einem Boxspiel nicht anders zu erwarten steht man im Ring seinem Kontrahenten gegenüber, wobei die Kamera direkt hinter dem Spieler aufgebaut ist, wodurch ein ziemlich direktes Spielgefühl erreicht wird. Um die Übersicht zu behalten ist unser Held transparent, so dass man durch ihn seinen Widersacher jederzeit im Auge behalten kann.
    Um nicht allzuviel einstecken zu müssen, lassen sich Schläge entweder in Kopf oder Bauchhöhe parieren, alternativ weicht man zur Seite oder nach Hinten aus. Allerdings kann man sich nicht frei im Ring bewegen, ein Druck auf die Richtungstasten versetzt den Boxer lediglich in eine Art "Ausweichmodus", wo er für höchstens zwei Sekunden zwar vor den meisten Angriffen sicher ist, danach aber automatisch wieder in die Grundstellung zurückkehrt. Hier ist also Vorsicht geboten, denn nach jedem Ausweichen ist unser Held für einen kurzen Moment schutzlos.
    Austeilen kann man ebenfalls entweder in Kopf- oder Bauchhöhe, jeweils mit dem linken oder rechten Arm. Nach jedem gelungenen Treffer füllt sich außerdem eine Anzeige am unteren Bildschirmrand. Ist sie komplett, lässt sich ein besonders harter Schlag oder eine blitzschnelle Schlagkombination ausführen. Wird man selbst getroffen, sinkt die Anzeige und man muss sich mit normalen Schlägen begnügen. Des Weiteren zerrt jeder eingesteckte Treffer natürlich auch an der Gesundheit beziehungsweise Ausdauer des Boxers. Zwei "Lebensanzeigen" am oberen Bildschirmrand zeigen das derzeitige Befinden der beiden Boxer an, ist eine Anzeige komplett leer, geht der jeweilige Boxer zu Boden und wird angezählt. Doch im Gegensatz zu den meisten anderen Prügelspielen lässt sich die Energie auch während eines Kampfes wieder aufladen. Jeder erfolgreiche Schlag wird mit einem Stück Lebensenergie belohnt, geht der Gegner zu Boden kann man durch wildes Drücken sämtlicher Knöpfe ebenfalls seine Lebensleiste ein gutes Stück auffüllen, solange der Gegner angezählt wird.
    Die letzte Anzeige ist ein kleines Portrait des Boxers in der linken, oberen Ecke des Bildschirms mit farbigem Hintergrund. Während eines Kampfes ändert sich die Hintergrundsfarbe langsam von blau nach rot. Im letzten Zustand kriegt unser Boxer einen Adrenalienschub und schlägt nun viel schneller und härter zu als sonst.
    Gekämpft wird immer nur über eine Runde von drei Minuten. Ist die Zeit abgelaufen, gewinnt automatisch der Gegner, einen Schiedsrichterentscheid wie im Vorgänger gibt es nicht.
    Ein Kampf endet außerdem, sobald einer der Rivalen zum dritten mal zu Boden geht oder ausgezählt wird, also nach einem Niederschlag zehn Sekunden lang am Boden bleibt.
    Wie bereits erwähnt gibt es vier Boxkreise mit jeweils vier Gegnern, man fängt im "Minor Circuit" an und schaltet den nächten Kreis frei, in dem man den Champion des vorherigen Kreises besiegt. Um den letzten Kreis freizuspielen, muss man außerdem alle Vorherigen mit einer perfekten Quote von jeweils vier Siegen und null Niederlagen abschließen, wofür man allerdings beliebig viele Versuche hat.
    Wurde ein Kreis gemeistert, kann man jeden dortigen Gegner nun auch separat anwählen, ohne gleich gegen alle kämpfen zu müssen.
    Soweit hört es sich ja nach einer, wenn auch recht einfach gehaltenen, aber dennoch relativ realistischen Boxsimulation an.
    Das besondere an "Super Punch Out!!" sind aber die comichaften, klischeeüberladenen und völlig abgedrehten Gegner: So gilt es neben halbwegs normal aussehenden Getalten auch mexikanische Wrestler, Clowns oder Transvestiten zu besiegen!
    Und das ist meist leichter gesagt als getan, denn jeder Kämpfer hat seinen ganz eigenen Stil und besondere Spezialschläge. Außerdem kriegen manche Gegner sogar Hilfe von ihrem Coach, der ihnen die nächste Taktik zuruft, wodurch der Spieler allerdings auch gleichzeitig gewarnt wird und hoffentlich richtig reagieren kann.

  • Super Punch Out
    Super Punch Out
    Publisher
    Nintendo
    Developer
    Nintendo
    Release
    26.01.1995

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Nigel Mansell s World Championship Release: Nigel Mansell s World Championship Gametek , Gametek
    Cover Packshot von NBA Jam Release: NBA Jam
    Cover Packshot von Smash Tennis Release: Smash Tennis
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1011473
Super Punch Out
Super Punch Out: Ein Boxspiel das weiß worauf es ankommt - Leser-Test von DarkEnel
http://www.gamezone.de/Super-Punch-Out-Classic-36003/Lesertests/Super-Punch-Out-Ein-Boxspiel-das-weiss-worauf-es-ankommt-Leser-Test-von-DarkEnel-1011473/
29.07.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/02/superpunchout.jpg
lesertests