Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Supercar Street Challenge: Supercars....... wo? - Leser-Test von pineline

    Supercar Street Challenge: Supercars....... wo? - Leser-Test von pineline Für die Sony Playstation 2 gibt es ja (ähnlich wie für die alte Playstation) wahre Unmengen an Rennspielen, allerdings stechen nur sehr wenige Titel aus der breiten Masse hervor. Umso schwerer ist es für nicht so bekannte Titel in diesem Genre Fuß fassen zu können, zu übermächtig dürften Titel wie "Gran Turismo oder ColinMcRae" sein, um auch nur ansatzweise mit diesen mithalten zu können. Somit hatte es "Supercar Street Challenge" von Activision es eigentlich von Anfang an sehr schwer, auf sich aufmerksam machen zu können, das ist gar keine Frage. Schließlich gelang es diesem Rennspiel-Titel dann auf eher ungewollte Art tatsächlich, die Aufmerksamkeit auf sich ziehen zu können, doch leider auf negative Art. Denn in nahezu allen wichtigen Punkten, die bei einem Rennspiel eine elementare Bedeutung haben, kann dieser Titel nur Durchschnittliches und oft gar nur Unterdurchschnittliches bieten, was in der Summe natürlich viel zu wenig ist, um eine größere Anzahl an Käufern anlocken zu können. Nur wer von Euch sehr viel Langeweile verspürt oder ganz gerne einmal ein ziemlich unbekanntes Rennspiel ausprobieren möchte, findet vielleicht für einige Stunden halbwegs brauchbare Unterhaltung vor, zumal dieses Spiel ja nicht mehr die Welt kosten dürfte, solltet Ihr es noch irgendwo entdecken können. Trotzdem: eine Empfehlung gibt es von mir für dieses Spiel eigentlich nicht mehr.

    Bei "Supercar Street Challenge" handelt es sich eindeutig nicht um eine (ernstzunehmende) Simulation, welche einen besonderen Wert auf möglichst stark vorhandenen Realismus legt. In erster Linie geht es um das unkomplizierte Drauflosrasen, Gas geben um jeden Preis heißt hier die Devise, insofern wir dieses PS2-Spiel als Arcade-Racer bezeichnen müssen. Dies ist natürlich an sich noch überhaupt kein Negativpunkt, doch es hapert an einigen Stellen und dies leider an nahezu überall, sowohl was den Spielverlauf als auch die Präsentation betrifft. Insgesamt stehen uns zehn unterschiedliche Rennautos zur Verfügung, natürlich alles Nobelkarossen, die für die Meisten von uns echte Traumautos darstellen dürften. Mit diesen Wagen rasen wir durch bekannte internationale Großstädte, so zum Beispiel auch durch München, aber auch London, Los Angeles oder Rom. Wem das noch nicht ausreicht (die verfügbare Anzahl an Autos ist ja nicht gerade überwältigend groß), der darf sich sogar sein eigenes Wunschfahrzeug zusammenbasteln, ein entsprechender Editor wird bereitgestellt. Grundsätzlich lockt eine stattliche Kursanzahl von über zwanzig Stück, doch schaut man genauer hin, reduziert sich das Ganze doch erheblich, da einzelne Kurse nur in unterschiedliche Längen bzw. Teilstücke unterteilt wurden, so wie es die Meisten von Euch schon vom Uralt-Rennspiel "Ridge Racer" kennen dürften. Doch das allein sorgt nicht dafür, dass dieses Rennspiel im Großen und Ganzen nicht sonderlich überzeugen kann.

    Die vorhandenen vier Spielmodi "Quick Race", "Time Attack", Head to Head" und "Championship" täuschen zunächst darüber hinweg, dass es dem Spiel im Grunde nämlich gehörig an Tiefgang und somit auch an der überaus wichtigen Langzeitmotivation mangelt. Der Zweispielermodus "Head to Head" langweilt schon nach erschreckend wenigen Stunden, dürfte aber auf lange Sicht hin sogar noch den "längsten Atem" haben. Das schnelle Rennen zur Eingewöhnung und auch das Zeitfahren langweilen viel zu schnell, so dass im Grunde nur noch die Meisterschaft übrig bleibt, die Ihr aber auch nach wenigen Stunden mangels Motivation und mitreißender Präsentation abhaken könnt. In erster Linie motiviert fast nichts (oder am Besten lassen wir das "fast" einfach weg) zum nochmaligen Durchspielen, keine besonderen versteckten Extras oder weitere interessante Spielmodi erwarten uns hier. Der Verlauf eines Rennens an sich verläuft viel zu unspektakulär, was erstens am nicht besonders faszinierenden Fahrgefühl liegt (weder beim Beschleunigen oder Driften in den Kurven, vieles spricht für eine zwar einfach zu bedienende aber viel zu anspruchslose Steuerung), zweitens existieren kaum aufreibende Duelle mit den CPU-Fahrzeugen und drittens ist die Präsentation nicht besonders aufsehenerregend. Am Besten im Hinblick auf die Grafik sind noch die Hintergründe, welche angenehm gezeichnet sind und auch die Perspektive (etwas versetzt von hinten) ist absolut akzeptabel, demnach wir kaum Übersichtsprobleme haben und trotzdem uns mittendrin im Renngeschehen fühlen. Die Autos an sich aber werden enttäuschend dargestellt, viel zu grob und kantig kommen diese rüber, man hat zuweilen das Gefühl, als wären sie künstlich in die Szenerie eingebettet worden und kann sie demzufolge als "Fremdkörper" bezeichnen. Besonders erwähnenswerte Spezialeffekte (aufsteigender Rauch bei Bremsmanövern oder starker Beschleunigung, sichtbares Schadensmodell) gibt es hier leider auch nicht, so dass ein insgesamt biederes Design das Resultat ist, ja im Grunde der Gesamteindruck eines eintönigen Rennverlaufs entsteht. Der Soundtrack ist ähnlich schwach: keine bemerkenswerten Hintergrundmelodien aus dem Techno-Bereich und, was noch viel wichtiger ist, keine authentisch wirkenden Außengeräusche sorgen dafür, dass keine mitreißende Atmosphäre entsteht, auch dies ist natürlich "Super Car Street Challenge" negativ anzukreiden. Insgesamt werden sich daher wirklich nur extrem gelangweilte Rennspiel-Fans diesen langweiligen PS2-Titel länger als nur (maximal) zwei oder drei Stunden anschauen, da bin ich mir doch ziemlich sicher.

    Negative Aspekte:
    Sehr geringe Spieltiefe, kaum Abwechslung, zu anspruchlose Steuerung, selten richtig spannend, schlecht gezeichnete Autos, akustisch schwach, langweilt schon sehr schnell

    Positive Aspekte:
    Actionreiche Rennen durch unentwegtes Vollgasfahren, ganz nette Hintergründe, gelungene Kamera

    Infos zur Spielzeit:
    pineline hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Supercar Street Challenge

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: pineline
    4.5
    Multiplayer
    -
    Grafik
    5/10
    Steuerung
    5/10
    Sound
    4/10
    Gameplay
    4/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    5.2/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Supercar Street Challenge
    Supercar Street Challenge
    Developer
    Exakt Entertainment
    Release
    28.11.2001

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Forza Horizon 3 Release: Forza Horizon 3 Microsoft
    Cover Packshot von F1 2016 Release: F1 2016 Koch Media , Codemasters
    Cover Packshot von Trials of the Blood Dragon Release: Trials of the Blood Dragon Ubisoft , RedLynx
    Cover Packshot von The Collider 2 Release: The Collider 2 Techland
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1003789
Supercar Street Challenge
Supercar Street Challenge: Supercars....... wo? - Leser-Test von pineline
http://www.gamezone.de/Supercar-Street-Challenge-Spiel-35850/Lesertests/Supercar-Street-Challenge-Supercars-wo-Leser-Test-von-pineline-1003789/
10.03.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/11/tv000014_79_.jpg
lesertests