Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Superman: Hilfe! Hilfe! Hilfe! - Leser-Test von RAMS-es

    Superman: Hilfe! Hilfe! Hilfe! - Leser-Test von RAMS-es Versoftungen von Comic Helden sind ja meist nicht wirklich das Gelbe vom Ei. Gerade der starke Mann im blauroten Dress kann auf eine lange Geschichte schrecklicher Spiele zurückblicken. Ja, Clark Kent hat es auf dem Bildschirm einfach nicht leicht. Besonders schlimm erwischte es ihn als sich Entwickler von Sunsoft entschlossen den Mann aus Stahl auf das SEGA Mega Drive, das Game Gear und das Master System zu bringen. Schlechter hat man SUPERMAN wirklich noch nicht gesehen, mal vom Public Domain Bereich abgesehen. Aber alles der Reihe nach, was wird denn bei SUPERMAN geboten?

    Wie wir es aus den SUPERMAN Filmen und der beliebten TV Serie Lois & Clark her kennen, muß der arme Clark Kent bei seinem Arbeitgeber, dem Daily Planet, täglich über Entführungen und anderer Schurkereien in Metropolis berichten. Zum Glück muß er ja nicht ganz tatenlos zusehen. Nach einem kurzen Abstecher in die berühmte Telefonzelle oder in die Putzkammer, verwandelt sich der rasende Reporter in den Mann aus Stahl. Wir dürfen jetzt unseren Helden in Strumpfhosen durch ganze fünf Stages in bester Beat'em Up Manier steuern. Jede Stage teilt sich in zwei Abschnitte auf. Im ersten Teil hüpfen und prügeln wir uns durch die Häuserschluchten von Metropolis. Neben den normalen Standardschlägen kann SUPERMAN auf Knopfdruck auch einen Superschlag austeilen. Dieser kostet aber ordentlich Energie, also geht damit eher sparsam um. Hat man dieser Hüpferei überstanden, geht SUPERMAN endlich in die Lüfte und ballert wie im klassischen Shoot'em Up einfach alles ab, was sich über den Bildschirm bewegt. Zum Abschluß jeder Stage wartet natürlich noch richtig großer Obermotz. Das wär es dann auch mit dem Spielablauf, mehr hat SUPERMAN nicht zu bieten. Damit auch Anfänger ein wenig Erfolg haben können bietet SUPERMAN drei unterschiedliche Schwierigkeitsgrade mit jeweils unterschiedlich vielen Continues. Außerdem kann man sich bei der Mega Drive Version auch noch an den im Optionsmenü gebotenen Sound Effekten erfreuen.

    An spielerischen Innovation ist SUPERMAN von Sunsoft so arm wie die Kirchenmaus aus Walt Disneys Robin Hood. Alle Spielelemente kennt man bereits aus anderen Titeln. Das wäre ja eigentlich nicht so schlimm, wenn die Präsentation gelungen wäre. Aber genau hier liegt es bei SUPERMAN ganz besonders im Argen. Die Steuerung des Mann aus Stahl ist wirklich mies. Die Hüpferei gerät zur puren Glückssache und auch das Platzieren von Schlägen ist unnötig schlampig programmiert worden. Die Entwickler von Sunsoft sollte vielleicht einmal einen Lehrgang bei den Kollegen von Konami besuchen. Besser sieht auch es auch bei der Grafik und dem Sound nicht aus. Für das Mega Drive ist die grafische Darstellung einfach nicht tragbar. Außer SUPERMAN selber sehen die Sprites einfach nur wie dumme Witzfiguren aus. Genauso mißraten ist die dünne musikalische Untermalung und auch die Sound Effekte sind unter aller Kanone. In der derartigen Präsentation ist SUPERMAN ein Spiel zum abgewöhnen. Spielerisch mau und technisch erschreckend, wer hier zugreift ist selber schuld. Aber nicht nur auf dem Mega Drive macht SUPERMAN eine schlechte Figur, auch auf dem kleinen Bruder Master System sieht es richtig düster aus. Die Steuerung, die Grafik und der Sound noch schlechter geworden. Langweiliger kann man ein Spiel eigentlich nicht gestalten, denn auch in spielerischer Hinsicht wurde nochmals abgebaut. Gleiches gilt auch für die Game Gear Portierung. Wer sich unbedingt SUPERMAN antun will, darf sich bitte nicht bei mir beschweren, denn meine Empfehlung kann nur lauten: Finger weg von dieser Gurke!

    Text by AJM/FTL of RAMS-es

    Negative Aspekte:
    Schlecht, schlechter, Paulaner!

    Positive Aspekte:
    Hilfe! Hilfe! Hilfe!

    Infos zur Spielzeit:
    RAMS-es hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Superman

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: RAMS-es
    3.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    6/10
    Steuerung
    0/10
    Sound
    4/10
    Gameplay
    2/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Superman
    Superman
    Publisher
    Sunsoft
    Developer
    Sunsoft
    Release
    1992

    Aktuelles zu Superman

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Prince of Persia 1 Release: Prince of Persia 1 Domark , Broderbund
    Cover Packshot von Wonderboy 3 - Dragon's Trap Release: Wonderboy 3 - Dragon's Trap Sega , Westone
    Cover Packshot von Sonic the Hedgehog Release: Sonic the Hedgehog Sega , Sonic Team
    Cover Packshot von Wonderboy Release: Wonderboy Sega , Sega
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
999140
Superman
Superman: Hilfe! Hilfe! Hilfe! - Leser-Test von RAMS-es
http://www.gamezone.de/Superman-Classic-35920/Lesertests/Superman-Hilfe-Hilfe-Hilfe-Leser-Test-von-RAMS-es-999140/
08.12.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/05/gamezone_1__0__1__2__3__4__5__6_.jpg
lesertests