Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Sword of the Stars im Gamezone-Test

    Forschen, Erweitern, Ausbeuten und Auslöschen. Nur wer die Galaxis dominiert hat eine Zukunft vor sich.

    Mit manchen Videospiel-Genres ist es wie mit dem Wetter. Es gibt trockene Zeiten während derer man als Freund gewisser Spiele regelrecht ausgehungert wird, worauf aber wieder gute Zeiten folgen in denen man kaum weiß zu welchem der vielen angebotenen Spielen man greifen soll. Eines dieser Genres ist definitiv das der rundenbasierten Weltraumsimulationen, bei denen man seine Rasse möglichst schnell wachsen und gedeihen lässt um sodann gegen die anderen Rassen bestehen zu können. Genau um solch ein Spiel handelt es sich auch bei "Sword of the Stars" aus dem Hause Frogster Interactive Pictures, welches unter dem Brigades Label veröffentlicht wurde.

    Der X-Faktor

    Sword of the Stars Sword of the Stars eXplore, eXpand, eXploit, eXterminate. Das sind die vier Direktiven in "Sword of the Stars", wobei der Eroberungsmodus, der dazu dient den Weltraum zu erkunden und neue Planeten zu besiedeln, rundenbasiert abläuft, die Kämpfe mit den Bewohnern der anderen Planeten aber sind in Echtzeit realisiert und laufen ähnlich ab wie im bekannten "Homeworld", sogar das Interface ist ähnlich aufgebaut. Ob das daran liegt, dass an diesem Titel die Schöpfer von "Homeworld: Catalysm" mitgewirkt haben? Auf alle Fälle fiel das Interface um einiges übersichtlicher und einfacher aus, zumindest bei den Echtzeitkämpfen, denn das der rundenbasierten Strategieansicht ist nicht unbedingt besonders übersichtlich, dafür recht leistungsfähig. Die fehlende Übersicht hat man sich mit einem leichter zugänglichen Interface erkauft, welches für manchen Strategiefreak sicher nicht genug Informationen auf einmal darstellt und heftiges Navigieren verlangt um eine Übersicht über seine vielen Schiffe und Flotten zu behalten. Sehr angenehm hingegen ist es praktisch an jeden Ort im spielbaren Universum einfach per Mausrad hinein zoomen zu können, und wenn wir es besonders eilig haben genügt sogar nur ein Doppelklick auf einen Planeten und die Kamera bewegt sich augenblicklich dorthin.

    Sword of the Stars Sword of the Stars Wie schon erwähnt gibt es in "Sword of the Stars" eine Menge zu erforschen, doch hält sich dieses in den bekannten Grenzen. Es darf also an Lasern, Schilden und Generationen geforscht werden bis wir den jeweils höchsten Stand der gewählten Rasse erreicht haben. Klar, dass sich die Technik der vier verfügbaren Rassen voneinander unterscheidet was sich besonders auf ihre Transportmethoden auswirkt und wie sie Sterne besiedeln. Auch diplomatisch beschreiten die Rassen verschiedene Wege, trotzdem lohnt es sich die Diplomatie möglichst viel zu nutzen, um beispielsweise Forschungsergebnisse schneller zu erhalten oder Geld zu transferieren um Verbündete zu unterstützen.

    Sword of the Stars Sword of the Stars Bei den Echtzeit-Weltraumschlachten kann sich der Spieler an den sichtbar gewordenen Forschungsergebnissen ergötzen, denn jedes neue Triebwerk, jede neue Waffe und jedes neue Schild wird optisch und mitunter auch akustisch präsentiert. Das ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern hilft einem auch im Kampf die richtigen Schiffe auszuwählen. Sehr praktisch dabei ist, das auf einmal losgeschickte Raumschiffe automatisch zu Flotten zusammengefasst werden. Ebenso können wir strategische Kommandos, wie das Besiedeln eines Planeten oder das Betanken per Tankraumschiff, direkt aus der Planetenübersicht heraus veranlassen, ohne zum jeweiligen System wechseln zu müssen.

    Kontaktfreudig

    Und weil Strategiespiele bekanntlich in geselliger Runde am meisten Spaß machen, haben die Entwickler natürlich auch an einen Multiplayer-Part gedacht, an dem sich bis zu acht Spieler gleichzeitig beteiligen können. Doch dieser glänzt leider nur mit seiner präsentierten Langeweile, denn die meiste Zeit wartet man auf den Zug des Mitspielers, und wenn man dann selbst an der Reihe ist, geht es primär darum seine Flotte auszubauen.

    Sword of the Stars Sword of the Stars Denn generell ist anzumerken, dass das Spielprinzip hinter The Sword of the Stars nicht aufgeht. Der Fokus liegt viel zu stark auf der Expansion der eigenen Raumflotte und vernachlässigt alle anderen Aspekte zu sehr. Auch werden die Weltraumkämpfe mit der Zeit recht langweilig, da sie immer nach demselben Schema ablaufen, und die ebenfalls immer gleich ausfallenden Planeteneroberungen reizen schon bald nicht mehr. Dazu gesellt sich das mitunter recht unübersichtliche Interface welches uns manch wichtige Information erst nach vielen Klicks verrät, auf der anderen Seite aber zu sehr abgespeckt wurde um auch Einsteiger nicht zu überfordern.

    Sword of the Stars (PC)

    Singleplayer
    5,8 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    6/10
    Sound
    5/10
    Steuerung
    7/10
    Gameplay
    5/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    -
    Trotz der guten Zugänglichkeit unübersichtliches Interface
    Gameplaymix geht nicht auf
    Raumkämpfe und Planeteneroberungen laufen immer nach dem selben Schema ab
  • Sword of the Stars
    Sword of the Stars
    Publisher
    Frogster Interactive
    Developer
    Kerberos Productions
    Release
    29.09.2006
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Hand of Fate 2 Release: Hand of Fate 2
    Cover Packshot von Halo Wars 2 Release: Halo Wars 2 Microsoft , 343 Industries
    Cover Packshot von Urban Empire Release: Urban Empire Kalypso Media GmbH
    Cover Packshot von Endciv Release: Endciv
    Cover Packshot von Frozen Synapse 2 Release: Frozen Synapse 2
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990929
Sword of the Stars
Sword of the Stars im Gamezone-Test
Forschen, Erweitern, Ausbeuten und Auslöschen. Nur wer die Galaxis dominiert hat eine Zukunft vor sich.
http://www.gamezone.de/Sword-of-the-Stars-Spiel-36288/Tests/Sword-of-the-Stars-im-Gamezone-Test-990929/
09.10.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/07/screen0001_2_.jpg
tests