Gamezone - Die Community von Spielern für Spieler!

Take-Two Interactive

Übersicht News(201) Tests Tipps Specials Bilder Videos Downloads

Take Two: Spricht sich gegen Dienste wie Call of Duty: Elite aus

08.12.2011 15:19 Uhr
|
Neu
|

Take Two hat schon mehrfach erwähnt, dass man nichts von jährlichen Veröffentlichungen hält. Und bis auf die Sportspiele hält der Publisher dieses Prinzip auch weitestgehend ein. Strauss Zelnick, der Chef des Publishers, hat sich zunächst zu dem Online-Service Call of Duty: Elite geäußert und verraten, dass solche kostenflichtigen Dienste etwas sind, was man derzeit nicht unterstützen möchte.

Auf der UBS Media and Communications Conference hieß es von Strauss Zelnick weiter, dass man als Nutzer in Bezug auf die Langlebigkeit des Dienstes keinerlei Garantie hätte. Darüber hinaus sprach er sich erneut gegen jährliche Veröffentlichungen aus: "Wenn man versucht, diese Produkte einmal im Jahr herauszuschleudern, dann geht das unserer Meinung nach nicht mit einer hohen Qualität einher." Zudem riskiere man Ermüdungserscheinungen.

Quelle: www.industrygamers.com

Moderation
08.12.2011 15:19 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
09.12.2011 07:23 Uhr
Schön zu lesen dass es doch noch Leute in dem Business gibt, die ähnlich denken wie viele Gamer. Hoffentlich keine platte Beruhigungstaktik.
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
08.12.2011 21:22 Uhr
Das ist eiskalte Fließbandproduktion sonst nichts ....:-(( Wenn ich an das 1te Modern Warfare denke wie Geil das war und dann nur noch so ein Aufguß mißt .....tut richtig weh.
Zocke das selbst nur ab u zu beim kollegen MP selbst kaufen No way ....dafür ist es einfach nicht gut genug.
Da wurde echt zu wenig…
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
08.12.2011 17:32 Uhr
spongebob87 hat folgendes geschrieben:

Jepp... Ist ähnlich magisch wie das jährliche FIFA- oder PES-Update. Nur dass die Story in Duty besser ist. 

--------
CoD... Story... Sowas sollte man nicht in einem Satz lesen müssen. 

Verwandte Artikel

Neu
 - 
Eine kleine Sensation wäre es schon, würde Activision Take Two kaufen. Dem Benchmark Analysten Mike Hickey nach ist das sogar wahrscheinlich, da beide Unternehmen dasselbe Ziel verfolgen würden. mehr... [21 Kommentare]
Neu
 - 
Der Publisher Take-Two Interactive hat im letzten Quartal einen Verlust hinnehmen müssen, aber der ist dank GTA 5 und NBA 2K14 geringer ausgefallen, als gedacht. mehr... [5 Kommentare]
Neu
 - 
Der CEO von Take-Two, Strauss Zelnick, hält Oculus Rift für Anti-Sozial. Die Technik würde nur die Core-Gamer ansprechen, wäre aber nicht fürs Wohnzimmer geeignet. Trotzdem steht er ihr nicht abgeneigt gegenüber. mehr... [0 Kommentare]
Neu
 - 
Take Twos CEO Strauss Zelnick versprach in einem aktuell mit Gamespot geführten Interview, dass es weitere Red Dead und Bioshock-Spiele geben wird, so wie man auch an Borderlands und NBA festhalte. mehr... [10 Kommentare]
Neu
 - 
Der Publisher Take-Two hat in den USA den Markenschutz für "City Stories" beantragt, und zwar im Bereich "Computer and video game programs and software" und "downloadable computer and video game programs and software." Das Ganze könnte etwas mit GTA zu tun haben, da es ja die mobilen Versionen GTA: Liberty City Stories unnd GTA: Vice City Stories gibt. Plant Rockstar Games vielleicht eine GTA-Version für die PS Vita, oder hat das doch eher etwas mit DLC für GTA 5 zu tun? mehr... [5 Kommentare]
article
972603
Take-Two Interactive
Take Two: Spricht sich gegen Dienste wie Call of Duty: Elite aus
http://www.gamezone.de/Take-Two-Interactive-Firma-15779/News/Take-Two-Spricht-sich-gegen-Dienste-wie-Call-of-Duty-Elite-aus-972603/
08.12.2011
http://www.gamezone.de/screenshots/thumb/2011/12/_my___TFMF_ryfdyz45nx5nqmav1zsfeufr_b0884ded-cde5-45e5-945c-d2303d8ccf73_0___Selected_0__1_.jpg
news