Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Tamagotchi Connexion: Corner Shop 3 im Gamezone-Test

    Quietschbunte Atmosphäre und süße Charaktere bringen die Kinderaugen zum Leuchten.

    Lasst uns doch mal einen Blick auf das Jahr 1994 werfen und dabei speziell eine besondere Modeerscheinung, die sich wie ein Lauffeuer - natürlich mal wieder aus Japan kommend -verbreitet hat. Damals schien es, als hätte auf einmal jeder Mensch ein vermeintlich unsichtbares Haustier dabei. Diese Haustiere bzw. diese elektronischen Viecher hatten alle die gleichen Eigenschaften: Sie waren digital, pixelig, klein und hießen Tamagotchi. - Im neuen Jahrtausend bekam das Tamagotchi eine Generalüberholung und wurde zu "Tamagotchi Connexion". Sinn dieser Namenserweiterung war es, Tamagotchis (z.B. Hunde, Katzen, usw.) miteinander spielen zu lassen. Um nun den Bogen in die Vergangenheit nicht allzu sehr zu überspannen, kommen wir wieder in die heutige Zeit zurück. Denn die "Tamagotchi" gibt es immer noch und dank dem Zusatz "Connexion" sind sie mit dem dritten Teil der "Corner Shop-Serie" auf dem Nintendo DS angekommen. Ob die Landung mit Bravour gemeistert worden ist, oder eine völlige Bruchlandung geworden ist, erfahrt ihr im folgenden Test.

    Alter Ego im Tamagotchi-Pelz

    Tamagotchi Connexion: Corner Shop 3 Tamagotchi Connexion: Corner Shop 3 Gleich nach Spielstart kommt es wie es kommen muss: Der Putchi-Hügel, die Heimat der Tamagotchi, macht eine sehr schwere Krise durch. Die dort ansässigen Shops erzielen einfach keine Absätze mehr. Die Ladenbesitzer bleiben auf ihren Produkten sitzen und sehen einfach kein Land mehr. Ihr habt davon erfahren und so müsst ihr den armen Geschäftsleuten wieder auf die Beine helfen; Besser noch, ihr baut die Läden weiter aus und fusioniert mit anderen Shops und Geschäften. Das könnt ihr jedoch in eurer sehr irdisch-menschlichen Aufmachung total vergessen. Also werdet ihr kurz nachdem ihr dem Bürgermeister des Putchi-Hügels eure Aufwartung gemacht und Hilfe zugesagt habt, erst mal Tamagotchi-gemäß zurecht gemacht. Ihr gebt also Sachen wie Namen, Geburtsdatum und Lieblingsfarbe an, um so die Gestalt eines auf euch abgestimmtes Tamagotchi anzunehmen. Praktischerweise landet ihr kurz nach der Transformation schon auf dem Planeten der Tamagotchi und das Abenteuer beginnt.

    Laden-Hüter

    Auf dem Planeten angekommen, stellt man euch einige Läden vor, in deren Diensten ihr fürs Erste stehen werdet. So schaut ihr u.a. im Kartenshop, der Recyclinganlage, der Gärtnerei und bei der Schatzsuche vorbei. Damit ihr dort arbeiten könnt, müsst ihr natürlich angelernt werden. Eure Aufgaben klingen zwar von der Story-Seiten her sehr individuell, laufen aber ernüchternd linear ab. Die Aufträge die ihr zu bearbeiten habt, weichen bis auf die Gegenstände die ihr benutzen müsst, nie vom berühmten "Schema F" ab. Im Klartext sieht das folgendermaßen aus:

    Tamagotchi Connexion: Corner Shop 3 Tamagotchi Connexion: Corner Shop 3 Egal ob ihr Blumen, Bäume oder Sträucher pflanzen müsst, auf dem Spielplatz Müll zusammen sammelt oder beim Schatzsuchen durch die Pampa geschickt werdet, ihr habt maximal 3-5 Arbeitsschritte, bis die gestellt Aufgabe erledigt ist. Dafür wählt ihr immer ein jeweils passendes Werkzeug aus, welches - um den Schwierigkeitsgrad vor allem für die angepeilte jüngere Klientel sehr niedrig zu halten - hübsch der Reihe nach auf dem Tochscreen am rechten Bildschirmrand zu finden sind. D.h. ihr müsst nichts weiter tun als die Aufgabe annehmen, Werkzeug eins wählen, dann Werkzeug 2, Werkzeug 3, usw., die vorgegebene Tätigkeit durch Wischen, Kreiseln oder ähnliche Bewegungen auf dem Touchscreen ausführen, und fertig ist die Laube. Das wiederholt ihr so lange, bis der Ladeninhaber glücklich ist und Besuch vom Bürgermeister bekommt. Der adelt dann sozusagen den Laden, in dem ihr ausgeholfen habt, und die nächste Stufe zur Geschäftserweiterung steht an. Habt ihr einen Laden auf diese Weise auf Vordermann gebracht, könnt ihr zum nächsten Laden aufbrechen und dort die Kundschaft glücklich machen, bis auch dort der Bürgermeister weiteres Wirtschaftswachstum verkündet.
    Knuddeln bis der Stift glüht

    Tamagotchi Connexion: Corner Shop 3 Tamagotchi Connexion: Corner Shop 3 Grafisch reißt "Tamagotchi Connexion Corner Shop 3" niemanden vom Hocker. Vor allem verwöhnte Spieler, die vor allem auch wissen, zu welchen Möglichkeiten Nintendos Handheld ist der Lage ist, werden von der Darstellung angetan sein. Diese zeigt sich in Form extrem simple Zeichentrick-Optik, fast so, als hätte ein 4-5jähriges Kind ein paar Kritzeleien aufs Papier gebracht. Farbenfroh, ist die visuelle Präsentation alles andere als "up to date". In sich sehr einfach, ohne große Schnörkel und Details, hat man Figuren, Umgebungen und Animationen auf das nötigste beschränkt. Gleiches gilt auch für die dazu gehörende Sprachausgabe - wenn man das komische Wimmern, Fiepen, Blubbern, usw. der Tamagotchi als Sprache bezeichnen möchte. Wer allerdings - wenn auch nur aus vergangenen Tagen - an die Geräuschkulisse der platten Zeichentricktierchen gewöhnt ist - oder sich auch daran gewöhnen will, wird schnell feststellen, dass der Ton wunderbar zum Bild passt. Ob man will oder nicht, der Spiel gebende Sound zeckt sich ins Ohr und begleitet einen auch noch, auch wenn man den DS bereits abgeschaltet hat. Ein gewisser Charme und Witz kann dem Ganzen nicht abgesprochen werden. Eine Ausnahme stellt allerdings die Schatzsuche dar: Die Quietsch-, Wisch- als auch sonstigen Laute sind einfach nur nervig.

    Abgesehen von der fragwürdigen Optik oder dem skurrilen Sound, ist die Steuerung - immerhin ja auch ein wesentliches Element des Ganzen - über jeden Zweifel erhaben. Touchpen und Steuerkreuz kommen zum Einsatz, bisweilen auch das Mikrophon (beim Blumenpflanzen müsst ihr z.B. Wolken fort pusten, damit die Sonne wieder durch kommen kann), und alles funktioniert ohne Probleme.

    Tamagotchi Connexion: Corner Shop 3 (NDS)

    Singleplayer
    5 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    4/10
    Sound
    3/10
    Steuerung
    7/10
    Gameplay
    5/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Sound und Grafik sprechen zumindest die angepeilte Zielgruppe an
    leicht zugängliche Steuerung
    einfache Spielprinzipien
    Monotonie schon nach geringer Spielzeit
    fehlender Realitätsbezug im Soundbereich
    zu wenig Abwechslung bei den Aufgaben
    super einfache optische Darstellung
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
992063
Tamagotchi Connexion: Corner Shop 3
Tamagotchi Connexion: Corner Shop 3 im Gamezone-Test
Quietschbunte Atmosphäre und süße Charaktere bringen die Kinderaugen zum Leuchten.
http://www.gamezone.de/Tamagotchi-Connexion-Corner-Shop-3-Spiel-36531/Tests/Tamagotchi-Connexion-Corner-Shop-3-im-Gamezone-Test-992063/
17.12.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/12/btbtbtgbtb.jpg
tests