Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Teenage Mutant Ninja Turtles: Smash up im Gamezone-Test

    Die Ninja-Turtles auf den Pfaden von Smash Bros. Bist du bereit für die ultimative Chaosprügelei?

    Was würde wohl passieren, wenn wir Ubisoft mit ihren Teenage Mutant Ninja Turtles Leonardo, Raphael, Michelangelo und Donatello zusammen mit dem Entwickler Game Arts in einen Topf werfen und dieses grünlich wirkende Gemisch mal ordentlich verrühren? Jedem aufmerksamen Spieler dürfte nun klar sein, dass die Suppe ein wenig nach dem Millionen-Bestseller "Smash Bros." riecht und einen starken Beigeschmack von Ninjakunst hat. Game Arts ist maßgeblich für die Chaos-Prügelei aus dem Hause Nintendo verantwortlich und erschuf darauf aufbauend ein weiteres Kampfspiel mit der Lizenz von TMNT. Können die mutierten Schildkröten den Nintendo-Lieblingen tatsächlich das Wasser reichen?

    Teenage Mutant Ninja Turtles: Smash up Teenage Mutant Ninja Turtles: Smash up Im Hauptmodus des Ubisoft-Titels "Teenage Mutant Ninja Turtles - Smash-Up" finden sich die vier Schildkröten zusammen mit Meister Splinter und ihren Freunden April und Casey zu einem freundschaftlichen Turnier ein. Meister Splinter will seine Schüler auf die Probe stellen und heraus finden, ob seine Schützlinge einige Fortschritte in der Ninjakunst gemacht haben. Aus diesem Grund heraus wird auch er zum Verdruss seiner Schüler am Turnier teilnehmen. Die Handschrift des Turtles-Miterfinders Peter Laird ist an den gelungen inszenierten Zeichentrickvideos erkennbar, welche in schwarz-weiß Optik das Flair eines Comicbuches haben. Die Zeichnungen sind klassisch schlicht, aber vortrefflich mit dem virtuellen Bleistift angefertigt! Die Geschichte wiederum ist banal und führt euch letztendlich doch wieder zum Oberschuft Schredder, dem man letztendlich nach einer Handvoll Kämpfen das Handwerk legt.

    Turniertrophäen und Sieger

    Teenage Mutant Ninja Turtles: Smash up Teenage Mutant Ninja Turtles: Smash up Neben dem angesprochenen Arcademodus finden sich über das Hauptmenü noch zahlreiche weitere Varianten: Diverse Turnierformen und Mehrspielermodi laden zu genüsslichen Duellen mit bis zu acht Freunden (dann im Wechsel) ein und sorgen zumindest bei geselligen Runden für reichlich Spaß. Zum Beispiel könnt ihr eine vorgegebene Partie spielen und immer die Sieger bzw. die Verlierer - je nach Einstellung und Konfiguration - dürfen im Ring bleiben und weiterhin ordentlich Backpfeifen verteilen. Das Turnier ist ein klassisches Ausscheidungsturnier und die Königsschlacht bietet uns die übliche Chaosdisziplin, in der man spontan bis zu vier Teilnehmer bestimmt, das jeweilige Level aussucht und dann nach dem Prinzip "Last Man Standing" sich gegenseitig die Birne einhaut. Für den Solisten konzipiert ist der Überlebensmodus. Runde für Runde müsst ihr Gegner plätten, möglichst ohne selber Schaden einzustecken. Gelegentliche Bossfights hinterlassen aber Pizzastücke, die eure Lebensenergie auffrischen und euch somit einen kleinen Motivationsschub verleihen. Ziel ist es, möglichst viele Gegner auszuschalten, bevor einem selber das Licht aus geht! Zahlreiche Varianten wie das Turnier und die Königsschlacht stehen euch auch online zur Verfügung. Entweder werden Freunde vermöbelt, oder ihr sucht nach weiteren Spielern. Solange das Match nicht zustande kommt, was ohne Freunde leider häufig der Fall sein wird, könnt ihr zum Training einen CPU-Kollegen in einer Art Ladebildschirm malträtieren.

    Teenage Mutant Ninja Turtles: Smash up Teenage Mutant Ninja Turtles: Smash up Während all diese Varianten alleinig das chaotische Prügelprinzip der "Smash Bros." Reihe zelebrieren, bietet der Missionsmodus gewieftere Aufgaben. Zwar prügelt ihr euch dort genauso unkontrolliert durch die zahlreichen Arenen und habt es bisweilen mit bis zu drei weiteren Schergen auf dem Bildschirm zu tun, doch oftmals könnt ihr diese nicht mit einfachen Tritten oder Fausthieben beeindrucken. Es gilt bestimmte Aktionen durchzuführen, die Feinde zum Beispiel rigoros in den Abgrund zu stoßen oder im Wilden Westen einer Büffelherde die Arbeit zu überlassen. Das verlangt aber ein offenes Auge und gekonnt ausgeführte Aktionen. Die Büffel werden zum Beispiel ihre todbringenden Hufen nur über den Bildschirm schwingen, wenn ihr rechtzeitig den Pointer auf Zielscheiben richtet. Des weiteren gibt es einige Minispiele, die ein Jump'n'Run ähnliches Gameplay offerieren, uns aber in den meisten Fällen nur langweilten. Es fehlt ein durchdachtes Design und die Herausforderung solcher Aufgaben.

  • Teenage Mutant Ninja Turtles: Smash up
    Teenage Mutant Ninja Turtles: Smash up
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Game Arts
    Release
    01.10.2009
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
992420
Teenage Mutant Ninja Turtles: Smash up
Teenage Mutant Ninja Turtles: Smash up im Gamezone-Test
Die Ninja-Turtles auf den Pfaden von Smash Bros. Bist du bereit für die ultimative Chaosprügelei?
http://www.gamezone.de/Teenage-Mutant-Ninja-Turtles-Smash-up-Spiel-36778/Tests/Teenage-Mutant-Ninja-Turtles-Smash-up-im-Gamezone-Test-992420/
08.10.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/10/20090608E3TMNTSUWiiScreenshotDojo201_18605487075_32.jpg
tests