Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Tehra Dark Warrior im Gamezone-Test

    Ein einfach strukturiertes Hack`n Slay mit gehobenem Schwierigkeitsgrad und viel nackter Polygonhaut.

    In der Fantasy-Welt Sistar führen die Dämonen Krieg gegen die Menschen. Beide Parteien nutzen dabei die Kraft der Drachen, in der Hoffnung den endgültigen Sieg herbeizuführen. Nachdem sie sich gegenseitig aber fast ausgerottet haben, gewinnt die Vernunft Oberhand. Sie beschließen das Reich in sechs Teile zu teilen. Je drei für die Menschen und drei für die Dämonen. Damit der Frieden auch Bestand hat, schaffen sie ein Zwitterwesen, halb Mensch und halb Dämon. Ihr Name ist Tehra und sie verfügt über unmenschliche Kräfte und Magie. Niemals soll sie in den Kampf ziehen, nur wenn jemand den Vertrag bricht. Doch nach langer Zeit wird ihre Existenz vergessen, und die Dämonen beginnen den Krieg aufs neue, was Tehra zwingt einzugreifen.

    Tehra Dark Warrior Tehra Dark Warrior So kommt es also, dass wir mit der leicht bekleideten Tehra und ihrem überdimensionalem Schwert in den Kampf ziehen. Dabei gibt sich das Gameplay streng linear, auch wenn es schon mal Areale mit Abzweigungen gibt, ist uns doch immer vorgeschrieben in welcher Reihenfolge wir diese zu säubern haben. Dabei stehen uns meist ein gutes Dutzend Gegner gegenüber, welche die lästige Eigenschaft besitzen uns permanent in eine Ecke drängen zu wollen, was unsere Bewegungsfreiheit natürlich extrem einschränkt. Auch sind sie schlau genug nie gleichzeitig ihre immer gleichen Angriffe auszuführen, so dass wir bestenfalls permanent in Bewegung bleiben.

    Tehra Dark Warrior Tehra Dark Warrior Das Kampfsystem ist schnell erlernt. Es gibt eine Taste zum Schlagen und eine zum Springen, wobei beide auch zu einer einfachen Kombo kombiniert werden können. Zusätzlich verfügt Tehra im Laufe des Spiels über mehrere Magieangriffe, womit sie auch aus der Distanz wirken kann. Aufgelevelt wird das alles durch bunte Bällchen welche niedergestreckte Gegner hinterlassen. Die Gesundheit Tehras stellen wir mit Herzchen her, die wir den herumstehenden Schatzkisten entnehmen. Ebenso wird ihre Gesundheit meist beim Betreten neuer Areale wiederhergestellt. Das lästige an dem Kampfsystem ist das Blocken, denn wir müssen die Angriffe unserer Gegner regelrecht vorhersehen. Blocken wir erst wenn diese zum Schlag ausholen, ist es nämlich schon zu spät. Da sich die Angriffe der Gegner je nach Typ aber recht gut voraussagen lassen, ist dies tatsächlich möglich.


    Tehra Dark Warrior Tehra Dark Warrior Trotzdem ist der Schwierigkeitsgrad nicht zu verachten, denn schon recht bald im Spiel sind die Gegnerhorden gut gemischt und wir stehen Nah- und Fernkämpfern gleichzeitig gegenüber, die oft auch in unendlicher Zahl nachrücken, während wir versuchen die jeweiligen Bedingungen zu erfüllen um die Türe zum nächsten Areal aufzuschließen. Meist gilt es dafür eine gewisse Anzahl an Kristallträgern zu zerschlagen oder bestimmte Gegner zu erlegen, welche sodann den begehrten Schlüssel fallen lassen. Dazwischen gibt's natürlich auch diverse Bosskämpfe gegen große Drachen, welche etwas Abwechslung ins Spiel bringen. Mit den erhaltenen Belohnungen können wir entweder unsere Kampfkraft aufleveln oder neue magische Fähigkeiten kaufen. Dabei will gut bedacht sein in was wir investieren, denn gehen wir dabei zu einseitig vor, machen wir uns das ohnehin schon nicht leichte Spiel unnötig schwer.

    Tehra Dark Warrior Tehra Dark Warrior An der Grafik erkennt man deutlich den Ursprung des Games, das iPhone. Die Areale sind recht einfach gestaltet, besitzen viele Ecken und Kanten und glänzen mit der Abwesenheit jeglicher Details. Die Soundkulisse hingegen geht in Ordnung, es gib viele epische Orchestereinlagen welche dem Schlachtgetümmel so etwas wie Tiefe verleihen. Über das monotone Gameplay aber schafft auch sie nicht hinwegzutäuschen. Da auch unsere Tehra selbst mit nicht gerade vielen Polygonen versehen wurde, verpuffen ihre weiblichen Reize fast gänzlich im Nichts.

    Tehra Dark Warrior (PSP)

    Singleplayer
    5,8 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    4/10
    Sound
    6/10
    Steuerung
    6/10
    Gameplay
    6/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Einfach zu erlernendes Kampfsystem
    Epische Orchesterklänge
    Abwechslungsreiche Levelbosse
    Zum Setting passendes, klassisches Gegnerdesign
    Monotones Gameplay
    Grafisch sehr einfach gestaltete Areale
    Sehr frühes Blocken nötig
    Absolut lineares Gameplay
  • Tehra Dark Warrior
    Tehra Dark Warrior
    Release
    15.06.2010
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
992857
Tehra Dark Warrior
Tehra Dark Warrior im Gamezone-Test
Ein einfach strukturiertes Hack`n Slay mit gehobenem Schwierigkeitsgrad und viel nackter Polygonhaut.
http://www.gamezone.de/Tehra-Dark-Warrior-Spiel-36791/Tests/Tehra-Dark-Warrior-im-Gamezone-Test-992857/
27.07.2010
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2010/07/psp-tehra-130610-07.jpg
tests