Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Test Drive 5: Nur eine Testfahrt wert? - Leser-Test von DaLexus

    Test Drive 5: Nur eine Testfahrt wert? - Leser-Test von DaLexus Die Nummer 5 deutet schon daraufhin, dass die PSX-Rennspiel-Serie "Test Drive" zuvor vielleicht nicht unbedingt riesigen Erfolg gehabt, sich aber für die Entwickler durchaus rentiert hat. Ein guter Grund, in diesem Spiel mal eine ausgiebige Testfahrt zu wagen - oder nicht?
    Uns begrüßt ein stilechtes Intro - Motorgeheule, schnelle Autos und rockige Musik - soweit, so gut. Im Hauptmenü stehen euch die Modi "Schnelles Rennen", "Komplettes Rennen" und "Zweispieler" zur Verfügung. Ersteres lädt doch gleich dazu ein, den angebotenen Fuhrpark genauer unter die Lupe zu nehmen.
    Auto-Fans werden sicherlich erfreut sein, denn in "Test Drive 5" stehen satte 16 PS-Monster zur freien Verfügung, sieben weitere können frei geschaltet werden. Noch besser: Es handelt sich dabei um Original-Fahrzeuge, wie Dodge Viper, Nissan Skyline oder Pontiac GTO, mit ihren spezifischen, technischen Eigenschaften. Freut euch aber nicht zu früh: Trotz der Lizenz habt ihr jedoch keine Möglichkeit, die Wagen zu tunen oder ähnliches. Aber wer braucht das schon unbedingt, wenn man solch schicke Karossen fahren darf und das Spiel dabei auch noch so detailgetreu im Bezug auf Beschleunigungs-, Höchstgeschwindigkeits- und Bodenhaftungswerte ist. So erfahrt ihr sogar eher unwichtige Sachen, wie den Geldpreis, den das jeweilige Auto wert ist. Habt ihr das Gefährt eurer Wahl gefunden, dürft ihr noch eine Lackierung wählen und euch entscheiden, ob ihr lieber Automatik oder Manuell fahren wollt.

    Im Punkto Streckenauswahl hält sich der Titel auch nicht gerade zurück. An Originalschauplätzen (die Genauigkeit der Nachbildung sei dahingestellt), gemeint sind Länder der Welt wie die USA, Australien, Russland und Großbritannien, dürft ihr mit einem Affenzahn durch Städte, Gebirge, an Stränden oder off-road brettern. Insgesamt stehen euch 16 Strecken zur Auswahl, die Hälfte sowie die spiegelverkehrten Varianten davon müsst ihr euch erst erspielen.
    Überraschend abwechslungsreich sind die Streckenführungen. Ihr schlittert auf engen, vereisten Gebirgspässen entlang, nutzt Hügel und steil abfallende Straßenzüge für atemberaubende Sprünge und befahrt auch alternative Wege. So gibt es auf fast jeder Strecke mindestens einen kurzen und einen etwas längeren Weg. Auch das Wetter und der Tag- Und Nacht-Wechsel kommen mit ins Spiel. So schwindet bei Regen und Schnee üblicherweise die Bodenhaftung.

    Wer auch gerne etwas mehr Action hat, der kann in den meisten Strecken den örtlichen Verkehr aktivieren und sich mit Zivilfahrzeugen herumplagen. Diese können echt zum Problem werden, machen aber auch euren Feinden das Leben etwas schwerer. Kollidiert ihr mit einem anderen Fahrzeug, landet ihr nicht selten auf der Seite oder auf dem Dach. Nach einigen Sekunden werdet ihr automatisch wieder auf die Räder gestellt, aber leider in der Richtung, in der euer verunglücktes Fahrzeug zum Stehen gekommen ist. Dann bleibt euch nichts anderes übrig als ein lästiges Wendemanöver.

    Und diese können echt zur Falle werden. Denn seit ihr erstmal kurzzeitig ausser Gefecht, nutzt das feindliche Fahrerfeld das in den meisten Fällen gekonnt aus - und schon seit ihr vom ersten auf den letzten Platz zurück gefallen. Wirklich ärgerlich, denn eure Rivalen fahren ziemlich gut, wodurch es nur mit großen Schwierigkeiten möglich ist, nach einem Crash noch einen der ersten Plätze zu erreichen.
    Sowieso fällt hierbei auf, dass die gegnerischen Autos anscheinend ständig im Vorteil sind. Startet ein Rennen, werdet ihr, solange ihr sie nicht mit eurem Wagen blockieren könnt (mit der Kreis-Taste könnt ihr jederzeit schnell einen Blick zurück werfen), in den meisten Fällen prompt von euren Rivalen überholt, egal, wie gekonnt ihr auch den richtigen Moment zum Gas geben abpasst. Seltsamerweise gleichen die Rivalen-Fahrzeuge dann, wenn sie erstmal vor euch sind, plötzlich ihre Geschwindigkeit an eure an und fahren so gut wie vor euch her. Möglicherweise ein technischer Trick, den die Entwickler einbauten, um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen (?).

  • Test Drive 5
    Test Drive 5
    Release
    17.11.2000

    Aktuelles zu Test Drive 5

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Road Rage Release: Road Rage
    Cover Packshot von Ridge Racer Release: Ridge Racer
    Cover Packshot von N-Gen: Next Generation Racing Release: N-Gen: Next Generation Racing Infogrames Entertainment S.A. (F) , Infogrames Entertainment S.A. (F)
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1008005
Test Drive 5
Test Drive 5: Nur eine Testfahrt wert? - Leser-Test von DaLexus
http://www.gamezone.de/Test-Drive-5-Spiel-36995/Lesertests/Test-Drive-5-Nur-eine-Testfahrt-wert-Leser-Test-von-DaLexus-1008005/
05.12.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/02/test_drive5_a.jpg
lesertests