Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Test Drive Unlimited: Schritt in ein neues Rennspiel-Zeitalter - Leser-Test von pineline

    Für mich stellt "Test Drive Unlimited" für die Xbox 360 ein Rennspiel der Extraklasse dar. Es beinhaltet einen hohen Suchtfaktor, ist sehr motivierend aufgebaut, angenehm abwechslungsreich und ein Juwel, was Jäger/innen von Gamerscorepunkten angeht. Darüber hinaus ist die Präsentation außerordentlich gut gelungen, die Steuerung vorzüglich, das Geschwindigkeitsgefühl berauschend und der Schwierigkeitsgrad anfangs niedrig, nachher fordernd, manchmal richtig anspruchsvoll, aber niemals unfair. Bis auf die allerletzten drei, vier Prüfungen vielleicht. Von weit über hundert wohlgemerkt. Wer von Euch nicht allzu viel Wert auf möglichst realistische Simulationen legt, der wird mit diesem unbeschwerten Arcade-Rennspiel bestens bedient. Der Spielumfang ist gewaltig, alleine für das Offlinespielen könnt Ihr 40 bis 50 Spielstunden mindestens einplanen, von Onlineveranstaltungen einmal ganz zu schweigen. Gespielt habe ich zwischendurch immer auf einem der beiden Profile meiner Brüder, welche das Zig-fache der Zeit mit diesem Rennspiel verbrachten. So auch mit "sinnlosen Dingen" wie dem Umherkurven und Rasen auf dem ("eigentlich" nicht zugänglichen) Flugfeld, Insider/innen wissen, was ich damit meine. Zugegebenermaßen geht der Originalität von TDU 2 nach dem ersten Drittel etwas die Luft aus, denn die Art der Prüfungen variiert nachher nicht mehr und auch die zu erwerbenden Immobilien sind nachher nahezu gleich, doch darüber hinweg trösten Unmengen an Autos, die einen Fuhrpark eines gewaltigen Ausmaßes ergeben, sicherlich an die 100 Fahrzeuge gibt es.

    Ein Genuss ist der spielerische Freiraum, der uns hier gewährt wird, wir sind völlig frei, welche Wettbewerbe oder Prüfungen wir angehen möchten. Natürlich orientiert sich das Ganze an unserem Fortschritt, speziell unser Geldkonto, durch das erst der Kauf notwendiger Wagen für die jeweilige Klasse möglich ist. Unsere Autos werden immer schneller, die Konkurrenten naturgemäß auch. Bis zu drei Stufen lassen sich die meisten Wagen tunen, aber dieser Teil fällt sehr grob aus, erwartet hier keinerlei Tiefgang. Zahlreiche Pokalwettbewerbe schalten wir durch entsprechende Erfolge frei und nicht zuletzt dadurch, dass wir nahezu jeden Kilometer der hawaiianischen Insel selber befahren müssen, erscheinen neue Symbole und dadurch neue Möglichkeiten (Autosalons, Werkstätten, Rennen online wie offline, Herausforderungen, Shops zum Einkleiden, Immobilienmakler). Nach einer gewissen Zeit wiederholt sich vieles nur noch, das ist nicht von der Hand zu weisen, doch die Jagd nach Preisgeldern, weiteren Autos und nach Achievements fördert einen gewaltigen Suchtfaktor zutage.

    Lest einen Anhalter auf und fahrt ihn ohne Rücksicht auf Verluste innerhalb einer vorgegebenen Zeit von A nach B. Alternativ zum Zeitlimit wird in anderen Herausforderungen erwartet, dass Ihr möglichst ohne Zwischenfälle den Fahrgast wohlbehalten ans Ziel bringt. Im schwierigsten Fall beides, also sowohl sicher als auch schnell. Oder Ihr überführt ein Auto auf einer langen (und ich meine wirklich langen) Strecke vom Abholpunkt zum Zielort. Letzteres nervte auf Dauer, um ehrlich zu sein: bis zu 15 Minuten dauerte manch eine Fahrt, das ist übertrieben, zumal es sehr viele solcher "Events" gibt. Der Hauptgrund, wieso ich nicht auf meinem eigenen Profil fuhr, denn insgesamt mindestens zwanzig Stunden nur für solche Boten-Fahrten sind zu viel des Guten. Wo ich schon bei Negativpunkten bin, muss ich erwähnen, dass die Figuren im Spiel immer dieselben Gesichter haben, es gibt nur wenige unterschiedliche Typen und diese bekommen quasi nur eine andere Hautfarbe und Frisur aufgesetzt, fertig. Ähnlich bei den zu erwerbenden Immobilien, die sich von der Inneneinrichtung später auch nur in wenige unterschiedliche Gruppen unterteilen lassen. Dies mag die eifrigen Sammler/innen von Autos und Häusern nicht aufhalten, bremst aber dennoch den Sammlertrieb irgendwie.

    Jetzt aber genug gemeckert, denn zweifelsohne ist "Test Drive Unlimited" ein gewaltig motivierend aufgebautes Rennspiel. Die Präsentation ist auf der Rennstrecke vorzüglich, die Automodelle ganz hervorragend gezeichnet, die Kameraführung ausgezeichnet, die Hintergrundlandschaft detailliert dargestellt und die Außengeräusche herausragend gut und vor allem authentisch, denke ich an die Motorengeräusche. Kleine Ruckler kommen vor, auch das Aufploppen der weiter entfernten Texturen ist nicht zu übersehen, aber richtig störend war dies nicht. Eines wiegt allerdings mehr, nämlich die Tatsache, dass wir trotz der gebotenen Eile und dem Höllentempo beim (oftmals) Kampf um jeden Meter und jede Sekunde andauernd ein Auge auf die Streckenanzeige auf dem Radar haben müssen, damit wir uns nicht verfahren. Wer von uns den nunmehr fünf Jahre später erschienenen Nachfolger "TDU 2" kennt, weiß vom gewaltigen Unterschied: im Nachfolger erkennen wir die entscheidende Hauptroute im Straßennetz am leuchtenden Orange, hier beim ersten Teil aber nicht! Die Folge: nicht selten brausen wir trotz sprechendem Navi zu schnell zu weit, biegen nicht rechtzeitig in die richtige Straße beziehungsweise die oft schwer einzuschätzenden Kurven ein: nicht gut!

    Schließlich ist es für ein Rennspiel auch etwas enttäuschend, wenn offline der Mehrspielerspaß zu kurz kommt. Splitscreen-Duelle gibt es einfach nicht. Entschädigt werden Solospieler/innen allerdings ganz gehörig durch die Onlinewettbewerbe, mit denen wir geradezu erschlagen werden, sogar eigene Clubs können wir gründen und Rennen veranstalten. Und selbst zwei, drei Jahre später war online immer noch jede Menge los. Gut ist aber, dass Offline-Spieler sich für 50 bis 70 Stunden richtig austoben können, etwa 80% der Gamerscorepunkte sind für diese gedacht.

    Mit "Test Drive Unlimited" für die X-Box 360 erschien im Jahr 2006 mit Sicherheit der bislang beste Titel dieser alten Rennspiel-Serie. In Sachen Spielumfang und Motivation im Hinblick auf den Gamerscore haben sich die Entwickler dieses außergewöhnlichen Arcade-Rennspiels ein eigenes Denkmal gesetzt. Die negativen Punkte erschließen sich zumeist erst auf den zweiten oder dritten Blick und stören den sehr positiven Gesamteindruck nicht empfindlich, unter den Teppich kehren können wir diese aber wiederum auch nicht. Ganz hervorragend sind jedenfalls die Fahrzeugmodelle und die Hintergrundlandschaft gelungen und ja: natürlich ist "TDU" ein Hingucker, genau so war es ja auch gedacht, um die Stärke der Hardware einer X-Box 360 eindrucksvoll zu demonstrieren (lassen wir die steifen Animationen und nicht minder steife Mimik der Figuren einmal weg). Die Atmosphäre ist unglaublich dicht, das Geschwindigkeitsgefühl atemberaubend, insbesondere in den ersten zehn bis zwanzig Stunden bleibt der Adrenalinspiegel selten unten, denke ich. "Test Drive Unlimited" ist ein Spiel, an welches ich mich immer sehr gut und vor allem gerne zurück erinnern werde.

    Negative Aspekte:
    Vieles wiederholt sich später (nur noch), Figuren mit steifer Minik und Animationen, Ruckler und Pop-Ups gibt es, andauernder Blick auf Karte beim Fahren stört, Herausforderungen später übertrieben lang: das nervt!

    Positive Aspekte:
    Unglaublich umfangreich, unzählige Wettbewerbe und Autos, Jagd nach Achievements mit hohem Suchtfaktor, extrem großer spielerischer Freiraum, beeindruckend dargestellte Automodelle u. lebendige Landschaft, authentische Außengeräusche, sehr gute Steuerung

    Infos zur Spielzeit:
    pineline hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Test Drive Unlimited

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: pineline
    8.7
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    9/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    8.8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Test Drive Unlimited
    Test Drive Unlimited
    Developer
    Eden Games
    Release
    06.09.2006

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Forza Horizon 3 Release: Forza Horizon 3 Microsoft
    Cover Packshot von F1 2016 Release: F1 2016 Koch Media , Codemasters
    Cover Packshot von Trials of the Blood Dragon Release: Trials of the Blood Dragon Ubisoft , RedLynx
    Cover Packshot von The Collider 2 Release: The Collider 2 Techland
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1010920
Test Drive Unlimited
Test Drive Unlimited: Schritt in ein neues Rennspiel-Zeitalter - Leser-Test von pineline
http://www.gamezone.de/Test-Drive-Unlimited-Spiel-37007/Lesertests/Test-Drive-Unlimited-Schritt-in-ein-neues-Rennspiel-Zeitalter-Leser-Test-von-pineline-1010920/
13.11.2011
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2011/02/Test_Drive_Unlimited_2_vs_TDU1_6.jpg
lesertests