Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • The Bugs Bunny Crazy Castle: Im Handheld ist der Hase los - Leser-Test von Corlagon

    The Bugs Bunny Crazy Castle: Im Handheld ist der Hase los - Leser-Test von Corlagon Im Folgenden befasse ich mich mit Kemcos Game-Boy-Spiel The Bugs Bunny Crazy Castle aus dem Jahre 1989. Tatsächlich war das Spiel ursprünglich für das Famicom Disk System bzw. NES erschienen, jedoch meines Wissens nicht in Europa. Die Looney-Tunes-Figuren haben ihren Auftritt dabei lediglich der Tatsache zu verdanken, daß die Rechte an der Disney-Konkurrenz in den USA exklusiv bei Capcom lagen - die japanischen Originalversionen hießen nämlich Roger Rabbit (FDS) und Mickey Mouse (GB). Kurioserweise gab es dann in Deutschland später noch ein Spiel namens Mickey Mouse, bei dem es sich eigentlich um den zweiten Teil der Serie handelte, während eine japanische Super-Game-Boy-Umsetzung beider Teile sich wiederum Bugs Bunny Collection nannte. Damit aber genug Verwirrung für heute.

    Also, was is', Doc? Die Story ist schon mal simpel: Bugs Bunny muß Honey Bunny retten (seine Freundin, die meines Wissens nur zu Merchandising-Zwecken kreiert wurde und nie in einem Cartoon auftrat, wohl aber in Comics - nicht daß im Spiel selbst überhaupt etwas von ihr zu sehen wäre). Entführt wurde sie von Daffy Duck, Sylvester, Yosemite Sam und Karl Kojote; tatsächlich scheinen wir es hier aber eher mit einer Horde böser Klone zu tun zu haben.

    Crazy Castle ist ein Geschicklichkeitsspiel in der Seitenansicht - man könnte es im weiteren Sinne als Plattformer bezeichnen, allerdings sind nur relativ langsame Bewegungen und keine Sprünge möglich. Stattdessen verwendet Ihr je nach Stage Treppen, Treppenhäuser und/oder Röhren, um in andere Ebenen zu gelangen. Ziel ist es, in jedem Level sämtliche Karotten einzusammeln. Berührt Ihr einen Feind, müßt Ihr den Level wieder von vorne beginnen, in Treppenhäusern und Röhren können sie Euch jedoch praktischerweise nichts anhaben.

    Auf den ersten Blick existieren vier verschiedene Gegner, tatsächlich gibt es von einem (Sylvester) mehrere Versionen, die auf dem NES noch unterschiedliche Farben hatten, auf dem Game Boy aber praktisch gleich aussehen. Nur eine dieser Versionen scheint sich wirklich uneingeschränkt bewegen zu können, die anderen Schurken können teilweise zwar Treppenhäuser und Röhren nach oben benutzen, aber nicht nach unten, oder sie laufen nur auf einer einzigen Ebene hin und her und sind dann unter Umständen nur schwierig von den Karotten wegzulocken. Zum Glück gibt es in vielen Leveln Gegenstände wie Safes und Kisten, die Ihr (hoffentlich) in die Gegner hineinschieben könnt, um sie zu vernichten. Andere Items sind Boxhandschuhe, die sich verschießen lassen (treffen sie niemanden, könnt Ihr sie fairerweise wieder aufsammeln) und magischer Karottensaft, mit dem Bugs einige wenige Sekunden unbesiegbar wird.

    Insgesamt verfügt Crazy Castle - soll heißen, die Game-Boy-Version - über 80 Level; die sind zwar alle nur wenige Bildschirme groß, für die damalige Zeit dürfte der Umfang aber normal gewesen sein. Jeder Level hat ein Paßwort, mit dem Ihr ihn bei späteren Sitzungen direkt wieder anwählen könnt. Leider mangelt es Crazy Castle an Abwechslung, sowohl spielerisch (ziemlich geringe Anzahl Designelemente, die man schnell alle gesehen hat) als auch optisch und musikalisch (Levelmotive gibt es extrem wenige; die Musik ist auch eher primitiv, trotzdem allerdings gar nicht so schlecht). Die Steuerung scheint auch nicht ganz flüssig; aus irgendeinem Grund ist es nicht möglich, auf Treppen nur eine Stufe (oder eigentlich Kachel) nach unten zu gehen, Bugs läuft immer ganz nach unten und sogar noch einen Schritt weiter. Eine Art High-Score-Funktion ist zwar vorhanden, aber nur rudimentär und daher eigentlich nicht der Rede wert.

    Die Hauptsache eines Spiels ist aber immer noch Spaß, und den macht The Bugs Bunny Crazy Castle durchaus - mir zumindest, anscheinend sind Titel wie dieser dann doch Geschmackssache, aber vielleicht bekommt Ihr ja mal Gelegenheit, ihn anzutesten. Übrigens weisen Game-Boy- und NES-Version größere Unterschiede im Level-Design auf (kein Wunder bei der unterschiedlichen Bildschirmauflösung), außerdem umfaßt die NES-Version lediglich 60 statt 80 reguläre Level (dafür noch vier Speziallevel, die jedoch ziemlich unfair sind), scheint hierzulande allerdings ohnehin nicht erschienen zu sein.

    Negative Aspekte:
    keine Abwechslung, Steuerung könnte besser sein

    Positive Aspekte:
    spaßiges Geschicklichkeitsspiel

    Infos zur Spielzeit:
    Corlagon hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    The Bugs Bunny Crazy Castle

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Corlagon
    8.3
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Steuerung
    6/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • The Bugs Bunny Crazy Castle
    The Bugs Bunny Crazy Castle
    Publisher
    Kemco
    Release
    01.03.1990

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Donkey Kong Land Release: Donkey Kong Land Nintendo , Rare
    Cover Packshot von Donkey Kong Country Release: Donkey Kong Country Nintendo , Rare
    Cover Packshot von Castlevania: Legends Release: Castlevania: Legends Nintendo , Konami
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1008094
The Bugs Bunny Crazy Castle
The Bugs Bunny Crazy Castle: Im Handheld ist der Hase los - Leser-Test von Corlagon
http://www.gamezone.de/The-Bugs-Bunny-Crazy-Castle-Classic-37243/Lesertests/The-Bugs-Bunny-Crazy-Castle-Im-Handheld-ist-der-Hase-los-Leser-Test-von-Corlagon-1008094/
06.01.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/03/bugs_bunny_crazy_castle_1__1_.jpg
lesertests