Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • The Elder Scrolls 3: Morrowind - Ein episches Rollenspiel - Leser-Test von Rollenspieler

    The Elder Scrolls 3: Morrowind - Ein episches Rollenspiel - Leser-Test von Rollenspieler Die Elder-Scrolls-Saga zeichnet sich durch ein bestimmtes Spielprinzip aus: Grenzenlose Freiheit. Man kann also tun und lassen was man will. Allerdings wurde dieses Gameplayelemt in den ersten 2 Teilen der Elder-Scrolls-Serie grauenhaft umgesetzt. Die beiden Spiele hatten viel zu viele Bugs und so riesig die Spielwelt auch war, irgendwie schien sie leblos und ereignislos zu sein. Ob Morrowind, der dritte Teil dieser Serie, aus den Fehlern der letzten 2 Teile gelernt hat und vielleicht sogar schon Maßstäbe im Genre der Rollenspiele setzten kann, möchte ich euch im folgenden Review erläutern.

    Am Anfang des Spieles wacht man als Gefangener in einem Schiff auf. Man weiß weder wer man ist, noch wo man ist. Das interessante ist, dass man nicht in typischer Rollenspielmanier vor dem Spiel seinen Charakter auswählt und sein Aussehen gestaltet, sondern mitten im Spielverlauf. Um genau zu sein funktioniert das so: ein Dunkelelf kommt zu mir und fragt mich nach meinem Namen. Nun muss man einen Namen eingeben. Danach muss man sich für eine Rasse entscheiden. Es stehen einem 10 Stück zur Verfügung wie z. B. Dunkelelfen, Orks oder Menschen. Nachdem man sich für eine Rasse entschieden hat, muss man noch ein Sternzeichen und eine Klasse festlegen. Interessant an der Wahl der Klasse ist, dass man sich zusätzlich eine ganz eigene Klasse zusammenstellen kann. Dafür muss man verschieden Fähigkeiten festlegen. Natürlich darf man aber vorgegeben Klassen wie z. B. einen Kampfmagier oder einen Hexenmeister wählen. Jede Klasse hat ihre eigenen Vorteile und Nachteile. Wer sich z. B. für einen Krieger entscheidet, hat natürlich deutliche Nachteile in der Magie. Wer sich allerdings für einen Magier entscheidet, hat Nachteile im Nahkampf. Die Klassen sind sehr gut ausbalanciert worden. Allerdings ist es als Magier anfangs sehr schwer, da man zu Anfang des Spieles nicht mehr als 3 Schläge vertragen kann. Nachdem man mit der Charaktererstellung fertig ist, erklären einem ein paar Charaktere was man überhaupt in der Welt von Morrowind macht bzw. noch tun muss. Die Regierung wird von einem Uralten Fluch der unter dem Roten Berg schlummert heimgesucht. Ein Bestie will die Welt mit der Pest überdecken und Unheil über das Land bringen. Doch eine Prophezeiung besagt das ein Fremder aus Morrowind die ganze Welt vor dem Unheil retten wird. Ganz zufällig sind ist man selbst der Auserwählte. Die Aufgabe besteht nun darin die Bestie zu töten. Aber dafür muss man erst stärker werden. Außerdem gibt es nur 2 ganz bestimmte Waffen die diese Bestie vernichten können. Bevor man aber an diese Waffen rankommt, muss man erst einmal den Besitzer dieser Waffen davon überzeugen das man der Auserwählte sind. Um allen zu beweisen das man dazu auserkoren wurde die Welt zu retten muss man einige Quests erfüllen.
    Leider wurde die Story nicht in Zwischensequenzen erklärt und man muss alle wichtigen Storyelemente nachlesen. Der Mainquest umfasst ca. 15-20 Stunden.

    Ob man aber den Hauptquest fortsetzen oder die Welt erkundet, kann man selbst entscheidet. Überhaupt ist die Freiheit in Morrowind schier unglaublich. Man kann wirklich tun und lassen was man will. Egal ob man einen Händler ausbeuten oder die Wächter in einer Stadt töten will, man kann wirklich alles machen. Zwar wurden einem in den letzten Elder-Scrolls-Teilen auch viele Freiheiten geboten, allerdings wurde dies noch nie so gut wie in Morrowind umgesetzt.
    In der Welt von Morrowind gibt es wirklich einiges zu tun. Die Nebenquests sind fast schon unzählbar und man kann damit Hunderte von Stunden beschäftigt sein. Leider mangelt es den Nebenmissionen sehr an Abwechslung. Die meisten bestehen aus dem selben Grundprinzip: Töte Charakter X oder finde Gegenstand Y.
    Im laufe des Spieles kann man sich verschiedenen Gilden anschließen wie z. B. der Kriegergilde. Anfangs ist man in einer Gilde eine unwichtige Person. Allerdings kann man seinen Ruf in einer Gilde hocharbeiten, indem man verschiedene Quests erfüllt. Man kann sich sogar zu dem Anführer einer Gilde hocharbeiten.
    Nicht nur in Gilden kann man angesehner werden, auch bei anderen Charakteren kann man seinen Ruf verbessern. Dafür haben sich die Entwickler ein kleines Minispiel einfallen lassen. Man kann Personen bedrohen, bestechen oder sich bei ihnen einschmeicheln. Wenn z. B. der Bestechungsversuch geklappt hat, steigt euer Ruf bei einer Person. Besonders nützlich ist dies bei Händlern, die euch je nach eurem Ruf, ihre Wahren billiger verkaufen.
    In Morrowind gibt es außerdem unzählige Höhlen und Dungeons. Darin sind Schätze und Waffen versteckt, die ihr an Händler verkaufen könnt oder sie behalten.
    Die Fertigkeiten steigert man in diesem Spiel durch eine ganz innovative Art. Wer z. B. oft Langschwerter benutzt, der steigert seine Fertigkeit Langschwert.
    Dazu ist Motivation sehr groß einen bestimmten Skill auf 100 zu bringen.
    Interessant ist auch, dass man Fertigkeiten die gar nicht zu einer bestimmten Klasse passen, auch steigern kann. Z. B. kann ein Krieger jederzeit seine Fertigkeit "Bogen" trainieren und irgendwann sehr gut mit Pfeil und Bogen umgehen.
    Die Spielwelt von Morrowind ist wirklich gigantisch und wurde abwechslungsreich gestaltet. In den Städten könnte man sich fast verlaufen.

  • The Elder Scrolls 3: Morrowind
    The Elder Scrolls 3: Morrowind
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Bethesda Softworks
    Release
    31.05.2002
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1005904
The Elder Scrolls 3: Morrowind
The Elder Scrolls 3: Morrowind - Ein episches Rollenspiel - Leser-Test von Rollenspieler
http://www.gamezone.de/The-Elder-Scrolls-3-Morrowind-Spiel-37429/Lesertests/The-Elder-Scrolls-3-Morrowind-Ein-episches-Rollenspiel-Leser-Test-von-Rollenspieler-1005904/
16.04.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2011/12/26.jpg
lesertests