Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • The Hobbit: Gutes Spiel oder Lizenzschrott - Leser-Test von NickB

    The Hobbit: Gutes Spiel oder Lizenzschrott - Leser-Test von NickB Mit Lizenzen ist das immer so eine Sache: 90% aller Lizenzspiele sind allerhöchstens Mittelmaß, die meisten jedoch Softwaremüll. Mit "The Hobbit" verhält es sich leider auch nicht sonderlich anders. Zwar ist das Spiel schon wesentlich besser als Vivendis erstes Herr-der-Ringe Spiel, gravierende Macken im Gameplay verhindern aber dennoch eine gute Wertung.
    Zur Geschichte muss eigentlich nicht viel erwähnt werden, da "The Hobbit" eine Umsetzung von Tolkien's gleichnamigen Buch darstellt: der eigentlich abenteuerscheue Hobbit Bilbo Beutlin begibt sich zusammen mit Gandalf und 13 Zwergen auf eine abenteuerliche Reise, um dem Drachen Smaug seinen Schatz zu rauben.
    Mit "The Hobbit" liegt eine Mischung aus Jump&Run und Action-Adventure vor, welches teilweise an "Zelda: The Wind Waker" erinnert, nur eben eine Liga tiefer. Grund hierfür sicherlich das äußerst miese Kampfsystem, welches weit davon entfernt ist, gelungen zu sein. Zwar hat man, wie in den letzten Zelda-Titeln die Möglichkeit, einen Feind anzuvisieren, was leider nicht wirklich ratsam ist, denn sobald das der Fall ist, bewegt sich Bilbo plötzlich nur noch langsam dahin, so dass man für den Feind ein gefundenes Fressen darstellt. So fällt es schon einmal aus, dass man Feinde irgendwie taktisch ausschalten kann und es bleibt lediglich die Möglichkeit, wie ein Verrückter um den Feind zu hüpfen, auf ihn einzuschlagen und zu hoffen, dass wenigstens ein paar Treffer dabei sind.
    Neben dem Nahkampf kann Bilbo auch mit Steinen um sich werfen, um entfernte Gegner auszuschalten. Leider ist auch hier das Anvisier-System mehr Hinderniss als Nutzen, so dass man darauf angewiesen ist, manuell aus einer Ego-Perspektive zu zielen, die sich ebenfalls ziemlich träge steuern lässt.
    Neben den vielen Kämpfen erwarten den Spieler allerdings auch einige knifflige Jump&Run-Passagen, die zwar wesentlich besser gelungen sind als die Kämpfe, aber trotzdem an einem schwerwiegendem Mangel leiden. Die Rede ist hier von der unglaublich bockigen Kamera, welche sich zwar manuell justieren lässt, allerdings nie so, wie man sie gebrauchen kann. So endet ein Sprung desöfteren einmal in einem Abgrund oder einer Falle.
    In den ruhigeren Passagen des Spiels warten außerdem einige kleine Nebenquests, die vereinzelt an den Genre-König Zelda erinnern. Ziemlich am Anfang des Spiels beispielsweise, muss der Spieler einige Kinder suchen, die mit ihm verstecken spielen. Dieses Quest wurde quasi 1: 1 aus "Zelda: The Wind Waker" übernommen.
    Die meisten dieser Nebenaufgaben kann man schnell mit dem Prädikat "Gähn! " abstempeln. Ein weiteres Beispiel vom Anfang des Spiels: Man muss für eine Hobbit-Frau ein Butterfass suchen und zu ihr bringen. Spannend? Nein. Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, befindet sich das besagte Fass direkt um der Hausecke.
    Grafisch steht das Spiel im krassen Gegensatz zu EA's Herr-der-Ringe-Umsetzungen, in denen Mittelerde relativ düster dargestellt wird. In "The Hobbit" hingegen, erwartet dem Spieler ein Mittelerde, wie es wohl in einem Disneyfilm dargestellt wäre. Alles wirkt bunt und auch die "düstersten" Passagen wirken immer noch freundlich. Leider sind die Umgebungen auch nicht wirklich wirklich detailliert und bieten, bis auf wenige Ausnahmen, nichts weiter, als verwaschene Texturen. Ähnlich sieht es mit den Spielfiguren aus: zwar sehen die Hauptcharaktere noch gut aus, bei den Feinden macht sich allerdings die deutlich geringere Polygon-Zahl bemerkbar, so dass man sehr oft das Gefühl hat, man spiele ein PS1-Spiel.
    Das einzige mit dem "The Hobbit" wirklich punkten kann, ist der Soundtrack. Dieser variiert zur jeweiligen Spielsituation und wird auch in der Endlosschleife nie langweilig. Bei den normalen Soundeffekten bekommt man Standardkost aufgetischt, also weder schlecht, noch bahnbrechend gut. Ein dickes, dickes Minus gibt es für die Synchronisation! Zwar ist der eigentliche Text durchaus richtig übersetzt, die deutschen Sprecher wirken allerdings deutlich fehl am Platz und brabbeln ihren Text unglaubwürdig runter. Zum Glück gibt es die Möglichkeit, die Playstation2 auf Englisch umzustellen, so dass man in den Genuss der englischen Synchronisation kommt, welche zwar nicht überragend, aber weit besser als die deutsche, ist.

    Fazit:
    Zusammenfassend ist zu sagen, dass mit "The Hobbit" kein Totalausfall wie mit "HdR: Die Gefährten" vorliegt. Das Spiel ist zwar weit davon entfernt, ein Hit zu sein, aber irgendwie spielt man trotzdem immer weiter, um zu erfahren, wie die Entwickler das Buch umgesetzt haben. So können absolute Hobbit-Fans durchaus einmal einen Blick riskieren und das Spiel anspielen. Die vielen Mängel allerdings verhindern, dass "The Hobbit" eine bessere Wertung kassieren kann.

    Negative Aspekte:
    Schlechtes Kampfsystem, bockige Kamera, langweilige Nebenaufgaben

    Positive Aspekte:
    Story animiert zum weiterspielen

    Infos zur Spielzeit:
    NickB hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    The Hobbit

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: NickB
    6.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    6/10
    Steuerung
    6/10
    Sound
    7/10
    Gameplay
    6/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    6.8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • The Hobbit
    The Hobbit
    Publisher
    Sierra
    Developer
    Inevitable Entertainment
    Release
    26.11.2003

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    Cover Packshot von Conan Exiles Release: Conan Exiles
    Cover Packshot von Dead Rising 4 Release: Dead Rising 4 Capcom , Capcom
    Cover Packshot von Eagle Flight Release: Eagle Flight Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 03/2017 WideScreen 03/2017 SpieleFilmeTechnik 02/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
999365
The Hobbit
The Hobbit: Gutes Spiel oder Lizenzschrott - Leser-Test von NickB
http://www.gamezone.de/The-Hobbit-Spiel-16329/Lesertests/The-Hobbit-Gutes-Spiel-oder-Lizenzschrott-Leser-Test-von-NickB-999365/
31.01.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/12/TV2003121616085400.jpg
lesertests