Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • The King of Route 66 im Gamezone-Test

    Was ist nur mit AM2 geschehen? Sellten ein so flaches und schlechtes Game aus diesem Haus gesehen.

    Große Sprüche und nichts dahinter...

    "King of Route 66" ist der direkte Nachfolger von "18-Wheeler", dem Arcade-Game aus der Spielhalle, welches vor gut 2 Jahren auch seinen Weg zuerst auf die Dreamcast, dann die PS2 und zuletzt sogar noch auf den Gamecube fand. Auch wenn viele damals das Game wegen seiner kurzen Spielzeit kritisierten, war es doch ein gelungenes Stück Software welches nicht wenig Spaß vermittelte. Das allerdings, was uns Sega nun mit "King of Route 66" präsentiert, darf man getrost als veraltet, bar jeglicher Innovation und vom Schwierigkeitsgrad extrem unausgeglichen bezeichnen.

    Doch zuerst für all die Spieler die das Prinzip hinter "King of Route 66" noch nicht kennen einige Worte der Erklärung: Das Game bietet uns ganze fünf verschiedene Spielmöglichkeiten, die sich immer noch stark am Vorgänger orientieren. Genau genommen hat Sega zwar mehr Modi ins Spiel eingebaut, diese aber selbst mitunter stark vereinfacht. Konnte man bei "18 Wheeler" noch das Rangieren mit dem LKW lernen und musste unter Zeitdruck einen Sattelschlepper samt Anhänger einparken, besteht in "King of Route 66" die größte Anforderung darin den Sattelschlepper an den Anhänger anzudocken, der noch dazu schon in der Idealposition hinter uns steht. Doch bevor ich mich zu sehr in Details verliere, folgt erst mal die Aufzählung der diversen Modi:
    Der namensgebende Modi "King of Route 66" besteht ausschließlich aus immer derselben Aufgabe vor dem Gegner das Ziel zu erreichen, wobei die einzige Abwechslung die geboten wird darin besteht, ab und zu auch alleine auf der Piste zu sein und dann gegen die Zeit fahren zu müssen. Dabei sind die gebotenen Kurse extrem kurz und allesamt unter 60 Sekunden zu absolvieren. Das gemeine und Spielspaß verderbende daran sind aber nicht die kurzen Strecken sondern das unrealistische und unfaire Verhalten der Gegner. Diese legen ein Beschleunigungsverhalten an den Tag über das man nur noch lachen kann. Selbst mit querstehendem Anhänger können die Gegner unsere abgekoppelte Zugmaschine wie im Flug überholen, bleiben an keinem Hindernis hängen in das wir sie hineindrängen und rangieren quer über die Räder Richtung Ziel. Dazu gesellt sich der Umstand, dass man manchmal definitiv einige Meter vor dem Gegner das Ziel überquert, trotzdem aber das Rennen verliert, da unser Truck erst gezählt wird wenn er die Ziellinie komplett überquert hat, wogegen der Gegner nur mit der Nasenspitze über das Ziel reichen muss. Lustig wird's aber erst, wenn uns das Spiel den härtesten Fahrer auf der Route 66 ankündigt, dieser dann aber leichter zu besiegen ist als die Durchschnittsluschen die uns dann als Endgegner präsentiert werden. Generell muss man anmerken, dass der Schwierigkeitsgrad extrem unausgeglichen ist. Von einem ansteigen der Leistungskurve ist weit und breit nichts zu bemerken.
    Spätestens nach einmaligem absolvieren des "King of Route 66" Mode wird man diesen nie wieder aufrufen und sich stattdessen der "Queen of Route 66" zuwenden, die uns zwar wieder die gleichen Strecken und Stadtteile kredenzt, allerdings wenigstens etwas Abwechslung ins Spiel bringt. Allerdings geht es auch hier meist darum in einem vorgegebenen Zeitlimit die verteilten Goodies einzusammeln. Da diese Aufgaben sich aber wenigstens über wenige Minuten hinziehen und man anfangs auch noch die Lage sondieren muss, bieten sie wesentlich mehr Spielspaß als die des "King".
    Trotzdem dürfte der einzige Spielmodi den man öfter anschmeißen wird "die Herausforderung" sein, welcher uns eine Handvoll Minigames mit so innovativen Aufgaben wie "sammle alle Embleme ein" oder "zerstöre alle Autos" bietet. Da akribisch über die gesammelten/zerstörten Dinge Buch geführt wird und man auch eine schöne virtuelle Schatzkiste besitzt in der alle kassierten Medaillen gesammelt werden, kommt wenigstens bisschen Motivation auf die gestellten Aufgaben mehrmals in Angriff zu nehmen.
    Bei der "Gegnerjagd" geht es darum den Gegner daran zu hindern das Ziel innerhalb des Zeitlimits zu erreichen. Wow, wie abwechslungsreich.
    Beim "VS Kampf" schließlich kann man gemeinsam mit einem Mitspieler ein Rennen austragen, selbstverständlich wieder auf den bekannten Strecken der Singelplayer-Missionen.

    Unnötig zu erwähnen, dass sich das unfaire und unrealistische Fahrverhalten der Gegner wie ein roter Faden durch alle Spielmodi zieht und so dem Spaß den man mit diesem Game haben könnte einen gewaltigen Dämpfer versetzt. Derweil hätte das Game durchaus Potenzial gehabt, denn die gezeigte Grafik muss sich nicht verstecken und sieht auch besser aus als noch der Vorgänger "18 Wheeler". Ebenso ist die Soundkulisse wieder einmal im typischen Sega Style erstellt worden, der inzwischen zwar schon etwas angestaubt klingt, ebenfalls etwas an Crazy Taxi erinnert und vor allem mit billigstem 80er Jahr Rock aufwartet, den man heutzutage nicht mal mehr übermüdeten Truckerfahrern zumuten kann.

    The King of Route 66 (PS2)

    Singleplayer
    5 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Sound
    3/10
    Steuerung
    6/10
    Gameplay
    3/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Hübsche und flüssige Grafik
    gelungene Truckermodelle
    Immer die gleichen Aufgaben auf immer denselben Strecken
    unfaires und unrealistisches Gegnerverhalten
    unausgeglichener Schwierigkeitsgrad
    angestaubte Soundkulisse garniert mit übelstem 80er Jahr Billigrock
  • Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Cars Race-O-Rama Release: Cars Race-O-Rama THQ
    Cover Packshot von SBK 09 Release: SBK 09 Codemasters , Milestone
    Cover Packshot von Speed Racer: Das Videospiel Release: Speed Racer: Das Videospiel Warner Bros. Interactive , Sidhe Interactive
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
989432
The King of Route 66
The King of Route 66 im Gamezone-Test
Was ist nur mit AM2 geschehen? Sellten ein so flaches und schlechtes Game aus diesem Haus gesehen.
http://www.gamezone.de/The-King-of-Route-66-Spiel-37785/Tests/The-King-of-Route-66-im-Gamezone-Test-989432/
04.09.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/10/1riesenrad.jpg
tests