Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • The Movies: Stunts & Spezialeffekte im Gamezone-Test

    Wer sich bis dato spielerisch unterfordert fühlte, der liegt bei diesem AddOn genau richtig.

    Manche Spiele Add-Ons sind wirklich sinnvoll und erweitern das Spielvergnügen, andere wiederum machen das Spiel komplizierter und dämpfen somit den Spielfluss. Zu welcher Gattung "The Movies: Stunts und Spezialeffekte" gehört, ist jedoch schwer abzuwägen. Selten haben wir uns mit einem Add-On so lange beschäftigt, ohne eine klare Entscheidung treffen zu können, denn bei diesem Vertreter halten sich Vor- und Nachteile die Waage. Ob sich ein Kauf dieses Add-Ons also lohnt, liegt im Auge des Betrachters.

    The Movies: Stunts & Spezialeffekte The Movies: Stunts & Spezialeffekte Der Aufbau-Simulationsknaller "The Movies", den wir Anfang des Jahres mit einer Wertung von 8,3 lobten, ist wahrlich nichts für Ungeduldige und hektische Gemüter. Wer sich von den unzähligen Aufgaben schnell aus der Ruhe bringen lässt, hat eigentlich schon verloren, denn nur wer im Umgang mit launischen Schauspielern, maroden Sets und mangelndem Personal einen kühlen Kopf bewahrt, schafft den Aufstieg zum Filmmogul. Doch obwohl das Spielsystem selbst recht gut ausgetüftelt wurde und man sich dank der Möglichkeit, Drehbücher zu schreiben und eigens erschaffene Filme als Handfeste Filmdatei zu exportieren, mit kreativer Arbeit ein wenig vom hektischen Studioalltag erholen kann, mangelt es auf lange Sicht gesehen an Abwechslung. Trotz vieler Sets und Drehbuchcluster, die den Filmen selbst genug frischen Wind geben, stellt sich der Studioalltag nämlich recht schnell ein, da es einfach an möglichen Variationen beim Filmdreh fehlt. Mit dem nun erhältlichen Add-On "Stunts und Spezialeffekte" soll sich dies nun endlich ändern.

    Ein Kaskadeur hat es schwör

    The Movies: Stunts & Spezialeffekte The Movies: Stunts & Spezialeffekte Wer dieses Add-On erstmals installiert und eine neues Spiel beginnt, wird sich anfangs ein wenig wundern. Bis etwa zum fiktiven Jahr 1960 wird nämlich nichts Neues geboten, so dass man sich fragt, ob das Programm überhaupt echte Neuerungen beinhaltet. Nach wie vor plagt man sich also mit den üblichen Aufgaben von "The Movies", die vom Drehbuchschreiben über das Casting bis zum Babysitten eurer Stars eine Menge Bereiche abdecken. Sobald man jedoch ein bestimmtes Forschungslevel erreicht hat, darf man auf die neue Personalsparte der Stuntmen zugreifen. Mit Hilfe dieser Artisten lassen sich von diesem Zeitpunkt an fulminante Tricks und halsbrecherische Stunts in die geplanten Filme einbauen, welche die Spannung des Streifens und dessen Popcorn-Faktor erhöhen sollen. Der Einsatz dieser Filmhelden ist optional, so das nicht jeder Film einen Stunt beinhalten muss, allerdings sollte man in der Laufbahn des Studios auch nicht völlig auf den Einsatz gefährlicher Tricks verzichten, denn sowohl das Publikum als auch die Preisrichter der Filmpreisverleihungen achten in bei diesem Add-On noch genauer auf die gebotene Abwechslung. Allerdings bring das neue Personal auch Probleme mit sich, welche die Planung gehörig durcheinander werfen können. Zwar sind eure Stuntakrobaten nicht so snobistisch veranlagt wie eure Filmstars, doch verursachen sie durch das hohe Verletzungsrisiko viele Verzögerungen beim Dreh eines Films, was sich stark auf die Finanzen auswirken kann. Verletzt sich nämlich einer eurer Stuntmen, darf er erstmal einige Monate im Krankenhaus verbringen und fällt für Stunteinsätze aus. Die einzige Präventionsmaßnahme ist ein gehöriges Training auf einem der drei neuen Stunt Parcours, auf denen eure Stuntcrew Erfahrungen sammeln kann. Kritisch wird es jedoch, wenn man eine Stuntrolle im Drehbuch verankert hat, aber nicht genügend Stuntmen zur Verfügung stehen, denn dann lassen es sich die Stars des Films nicht nehmen, die Akrobatikeinlagen selbst zu performen. Sofern die Stunts gelingen, wirkt sich dies zwar positiv auf deren Image aus, doch ist das Risiko einer Verletzung eigentlich zu groß, so dass man einen solchen Fall gerne umgeht.

    The B-Movies

    The Movies: Stunts & Spezialeffekte The Movies: Stunts & Spezialeffekte Die weiteren Neuerungen bei "The Movies: Stunts und Spezialeffekte" findet man eher im Detail. Den Löwenanteil dürften die neuen Sets und Kostüme ausmachen, welche die Filmstreifen noch abwechslungsreicher gestalten sollen. Doch auch in Sachen Technologie hat man einiges hinzugefügt, was vor allem jene erfreuen dürfte, die "The Movies" lieber aus kreativer Motivation ins Laufwerk einlegen. Dank Blue-Screen und Modellaufnahmen lassen sich nun nämlich auch detailliertere Tricksequenzen schießen, welche die Handlung eines Films durch Komplexität aufwerten. Zudem gibt es nun auch neue Vehikel und Requisiten, die beim Dreh eingesetzt werden können. Dabei wurden natürlich auch einige Klischees nicht außer acht gelassen. Wer schon immer mal einen Godzilla-mäßigen Monster-Film drehen wollte, hat jetzt jedenfalls die Möglichkeit dazu.

    Faster & more intense

    The Movies: Stunts & Spezialeffekte The Movies: Stunts & Spezialeffekte Leider fehlt es jedoch noch immer an weiteren Haupt oder Subgenres für den Filmdreh. Nach wie vor gibt es nur die fünf Hauptgenres Action, Komödie, Horror, SciFi und Romanze. Weitere Genres wie "Fantasy" oder "Musical" einzufügen hätte sicherlich nicht geschadet und noch einigen Spielraum beim Drehbuchschreiben eröffnet. Zudem leidet das Programm noch immer unter altbekannten Mängeln. Zum Beispiel steht trotz ausreichender finanzieller Mittel noch immer viel zu wenig Personal zur Verfügung, um alle Baumängel des Studios zu richten und gleichzeitig Lakaien für die Filmstars bereitzustellen. Ein permanentes Manpower-Jonglieren steht also nach wie vor auf dem Tagesplan, was durch die neu dazugekommene Stuntcrew leider noch verschlimmert wird. Eigentlich hat man nämlich schon mehr als genug zu tun, wenn man seine Stars verkuppelt, sie vom Tresen wegzerrt, damit sie endlich weiterdrehen, neu einkleidet oder ihren Wohnwagen verschönert, da braucht man nicht noch ein paar Stuntleute, die sich alle Nase lang verletzen und ins Krankenhaus transportiert werden müssen, bzw. die man zum Training animieren muss. Auch die Drehprobleme, die durch die Stuntcrew hinzukommen, sind nicht unbedingt spielförderlich und bringen das Gleichgewicht des Gameplays ein wenig ins wanken, da sie sich stärker auf den Erfolg eines Films auswirken, als jeder andere Faktor, was mit der Realität aber nicht zu vergleichen ist. Wenn in einem echten Filmstudio ein Stuntman ausfällt, dann holt man sich eben einen Neuen. Bei "The Movies: Stunts und Spezialeffekte" ist man hingegen oft auf sein Glück angewiesen, daher ist es schwer zu entscheiden, ob die Neuerungen wirklich brauchbar sind. Von der kreativen Seite gesehen ist sicherlich jeder neue Aspekt dieses Add-Ons wertvoll, doch auf spielerischer Seite werden nur jene Spieler glücklich, die sich bei "The Movies" bisher unterfordert fühlten, was jedoch eher die Minderheit sein dürfte.

    The Movies: Stunts & Spezialeffekte (PC)

    Singleplayer
    8 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Sound
    9/10
    Steuerung
    8/10
    Gameplay
    8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Neue Sets
    Kostüme und Technologien erschaffen mehr kreativen Freiraum für den Dreh
    Profis finden eine neue Herausforderung durch neue Aufgaben in der Personalzuteilung
    noch immer sehr witzige Präsentation
    hektischeres Micro-Management und unausgeglichene Drehplanung durch die neuen Stuntmen
    im allgemeinen gibt es mehr Neuerungen auf der kreativen Seite als spielerische Aspekte
  • The Movies: Stunts & Spezialeffekte
    The Movies: Stunts & Spezialeffekte
    Developer
    Lionhead Studios
    Release
    08.06.2006

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990854
The Movies: Stunts & Spezialeffekte
The Movies: Stunts & Spezialeffekte im Gamezone-Test
Wer sich bis dato spielerisch unterfordert fühlte, der liegt bei diesem AddOn genau richtig.
http://www.gamezone.de/The-Movies-Stunts-und-Spezialeffekte-Spiel-38027/Tests/The-Movies-Stunts-und-Spezialeffekte-im-Gamezone-Test-990854/
17.07.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/07/movies-ext03.jpg
tests