Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • The Official Zaxxon: Ein Shooter erlernt Höhen und Tiefen - Leser-Test von Goreminister

    The Official Zaxxon: Ein Shooter erlernt Höhen und Tiefen - Leser-Test von Goreminister In einem "Shooter-Land" vor unserer Zeit war auch SEGA im Jahre 1982 nicht untätig und brachte mit Zaxxon eine weitere Spielhallen-Umsetzung auf die VCS2600 Konsole. Ob gerade dieser Spielhallen Hit bereits zu dieser Zeit reif für eine Konsolen-Umsetzung war? Schliesslich bestand dieser vertikal Shooter doch aus einer Pseudo-3D-Persepktive die es nun galt auf die Konsole zu importieren. Natürlich nur mit gewaltigen Abstrichen in der Grafik und so ruckelte es gewaltig im Lande Atari. Beinahe scheint es so, als ob die kleine Kiste gar nicht wusste wie ihr geschieht. Später kam das gleiche Spiel nochmal auf der 5200er Konsole mit einer deutlichen Graphik Steigerung heraus, aber schauen wir uns mal die 2600er Version an.

    Die Grafik ist, wie gesagt recht behelfsmässig und kein wirklicher Vergleich zu der damaligen Spielhallen Version. Dennoch hatte man es irgendwie geschafft, eine Art 3D-Perspektive umzusetzen. Diese gestaltete sich so, als das unser Schiff in bester vertikal-Manier von links nach rechts über den Bildschirm flog, aber auch gleichzeitig nach oben und unten gelenkt werden konnte. Sprich die Flughöhe konnte selber bestimmt werden, welche durch einen Balken auf der linken Bildschirmseite angezeigt wurde. Das war auch wichtig, da es galt einigen Mauern auszuweichen, die man nur in einer darin befindlichen Lücke passieren konnte. Des weiteren musste man natürlich gegnerische Boden, sowie Luftziele abschiessen die auch auf verschiedenen Flughöhen auf den Spieler zukamen. Dabei erinnert das Spiel ganz leicht an River Raid II. Und man sollte es kaum glauben, aber es gab in diesem Spiel (zum ersten Mal?) einen "Endgegner". Dieses größere Sprite beschoss und mit Raketen die es galt abzuschiessen oder ihnen möglichst auszuweichen, bevor man den bösen Buben an einer bestimmt markierten Stelle ins All blasen konnte. Danach begann das Spiel natürlich wieder von vorne. Alles wirkte jedoch sehr klotzig und groß und auch das Scrolling war, zugegebener Weise, recht ruckelig. Aber die Spiele-Designer setzen sich immer mehr mit den Möglichkeiten des modernen Videospiels auseinander. Auch eine gewisse Farbarmut konnte man nicht leugnen. Hübsch ingegen gestaltete sich der "Landeanflug" auf die, anscheinend im frei im Weltraum schwebende, Basis. Zuvor mussten einige Schiffe vom Himmel geholt werden bevor man den Radarstationen, Mauern, Gegnern und Raketen auszuweichen, bzw. diese zu zerstören konnte. Zerschoss man Tanks, erhielt man dafür Energie, welche mit fortschreitender Dauer immer weniger wurde. Man musste sich also auch darum kümmern dass die Kiste nicht aufgrund von Spritarmut abschmierte.

    Der Sound bewegte sich auf einem durchschnittlichen VCS2600 Niveau. Das Fluggeräusch unseres Schiffes (Das einem überholten Kampfjet aus dem 2.Weltkrieg ähnelte) war annehmbar. Ansonsten gab es außer Schuss und -Expolsionsgeräuschen mal wieder keine nennenswerten Highlights. Keine Melodien, kein Startbildschirm, etc. Von daher kann man hierzu auch nicht mehr schreiben. Ist halt okay und aussreichend für damalige Verhältnisse gewesen. Dabei wäre es wünschenswert gewesen zumindest eine Melodie als "Belohnung" für jedes geschaffte Level zu hören, da eine Art "Abspann" ja noch undenkbar war.

    Fazit: War die Spielhallen Version damals ein Hit, so schaffte es diese Konsolen-Umsetzung nicht, das Flair der Spielhalle zu vermitteln, wie z.B. Jungle Hunt. Dennoch gehörte es wohl zu den ersten Spielen die auch mit der dritten Dimension spielten, wobei Betonung auf "spielten" liegt, da eine völlige 3D Umsetzung natürlich noch nicht möglich war. Shooterfreunde schlugen hier eh zu, allen anderen würde ich die alt hergebrachten und immer wieder gern gespielten Spiele Space Invaders und Phoenix nahe legen.

    Negative Aspekte:
    konnte aufgrund der Technik nicht mit der Spielhallen Version mithalten

    Positive Aspekte:
    Erster richtiger Endgegner in einem Konsolen-Shooter

    Infos zur Spielzeit:
    Goreminister hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    The Official Zaxxon

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Goreminister
    6.7
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Steuerung
    7/10
    Sound
    6/10
    Gameplay
    7/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • The Official Zaxxon
    The Official Zaxxon
    Publisher
    Coleco
    Developer
    Sega
    Release
    1982
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Dark Chambers Release: Dark Chambers Atari
    Cover Packshot von Ghostbusters Release: Ghostbusters Activision Blizzard
    Cover Packshot von Moon Patrol Release: Moon Patrol Atari , Williams Entertainment
    Cover Packshot von Battlezone Release: Battlezone Atari , Atari
    Cover Packshot von Dig Dug Release: Dig Dug Atari , Bandai Namco
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1003839
The Official Zaxxon
The Official Zaxxon: Ein Shooter erlernt Höhen und Tiefen - Leser-Test von Goreminister
http://www.gamezone.de/The-Official-Zaxxon-Classic-38083/Lesertests/The-Official-Zaxxon-Ein-Shooter-erlernt-Hoehen-und-Tiefen-Leser-Test-von-Goreminister-1003839/
16.03.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2004/07/coleco_zaxxon_1_.jpg
lesertests