Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Theme Park World: Achterbahnbau für die Kleinen - Leser-Test von badtaste

    Theme Park World: Achterbahnbau für die Kleinen - Leser-Test von badtaste Themenpark Games wie RollerCoaster Tycoon mit allen seinen AddOns und dem Nachfolger RollerCoaster Tycoon 2 scheinen immer beliebter zu werden. Das dachte sich auch die Spieleschmiede Maxis, die für das nächste Acherbahn-Game "Theme Park World" zuständig war. Der größte Unterschied zum Konkurrenten RollerCoaster Tycoon ist die Grafik. Diese ist nun, anders als bei RCT, komplett in 3D, was besseren Überblick verschaffen soll.
    Als Manager eines Themenparks sollt ihr nämlich diesen erstmal aufbauen und danach erfolgreich leiten. Hört sich leicht an - wäre es auch, wenn die Grafik besser wäre und weniger Bugs vorhanden wären.
    Zu Anfang des Spiels sucht man sich erstmal seinen zukünfitigen Park aus. Natürlich ist hier noch nichts los, da kein einziges Fahrgeschäft vorhanden ist. Also rein in den Baumodus und erstmal umgesehen. Hier gibt's Geisterhäuser, Hüpfburgen und natürlich auch die richtigen Fahrgeschäfte für die "Coolen". Die Rede ist natürlich von den richtig fiesen, großen Achterbahnen, auch RollerCoasters genannt. Der Bau einer solcher entpuppt sich als schwerer als auf den ersten Moment ersichtlich. Die eigenartige Verlegung der Schienen ist nämlich ziemlich misslungen. Oft baut man 10 Minuten an nur einer Achterbahn herum, die dann meisten auch noch schrecklich aussieht. Hat man dann aber endlich eine Achterbahn fertiggestellt, ein paar Karussels gebaut, Wege verlegt und Imbissbuden an jede Ecke gestellt, kann der Park auch schon eröffnet werden.
    Der Eintrittspreis sollte erstmal ein wenig hochgeschraubt werden, damit auch ordentlich Geld in die Kasse fliesst. Ist er zu hoch, erkennt man es meist daran, dass ziemlich wenige Besucher im Park sind. Die Eintrittspreise für die Fahrgeschäfte, Imbissbuden und auch für die Toiletten können ebenfalls nach Wunsch festgelegt werden. Ziemlich lustig und auch oft gewinnbringend ist folgendes: Bei Pommesbuden kann man die Menge des Salzes erhöhen oder vermindern. Ein höherer Wert ist in der Hinsicht besser, dass die Besucher dadurch natürlich mehr Durst bekommen und zum nächsten Getränkeladen laufen. Das Geld, welches hier eingenommen wird, fliesst natürlich auch in die Kasse des Managers.

    Wie bereits angedeutet, hätte man viel mehr Wert auf die Grafik legen können. Auf den ersten Blick erscheint das Spiel wie ein Game für Kleinkinder, denn alles ist wirklich ziemlich "kindisch" dargestellt, besonders die Parkbesucher. Manchmal siehts zwar lustig aus, aber zum Spiel passt es trotzdem nicht wirklich. Durch die ganze Buntheit und viel zu viel Geschehen auf dem Bildschirm verliert man bei einem vollen Park auch sehr schnell die Übersicht. Spätestens wenn 20 Leute dank eines genialen Grafikfehlers ineinander stehen, an jeder Ecke Müll liegt und alle Wege vollgekot... sind, sieht man, dass man etwas falsch gemacht hat. Zur Sauberhaltung des Parks dienen natürlich Hausmeister, die nach Möglichkeit soviel machen, wie nur möglich. Für funktionierende Fahrgeschäfte sorgen die Mechaniker.
    Der Sound ist eigentlich ganz gut geworden und passt natürlich zu der "tollen" Grafik. Bei den Achterbahnen schreien sich die Fahrgäste die Lunge aus dem Hals und bei den Geisterhäusern kommen die Erschreckten mit weissem Gesicht und großem Geschrei aus dem Ausgang.
    Die übrige Steuerung ist relativ normal. Mit der Maus bewegt man sich über den Bildschirm, das Mausrad dient zum stufenlosen ein- und auszoomen. Ein Doppelklick auf ein Fahrgeschäft zeigt zudem dessen Eigenschaften.

    Fazit:
    Für absolute Achterbahnfanatiker, Sammler und als Weihnachtsgeschenk für die "Kleinen" sicher nicht falsch. Alle anderen sollten eher zu RollerCoaster Tycoon greifen.

    Negative Aspekte:
    Schlechte Steuerung beim Achterbahnbau, zu unübersichtlich

    Positive Aspekte:
    Nette Grafik, guter Sound, mittelmäßige Steuerung

    Infos zur Spielzeit:
    badtaste hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Theme Park World

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: badtaste
    6.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    5/10
    Steuerung
    7/10
    Sound
    6/10
    Gameplay
    7/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Theme Park World
    Theme Park World
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Bullfrog
    Release
    01.12.1999

    Aktuelles zu Theme Park World

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Urban Empire Release: Urban Empire Kalypso Media GmbH
    Cover Packshot von Endciv Release: Endciv
    Cover Packshot von Frozen Synapse 2 Release: Frozen Synapse 2
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
998963
Theme Park World
Theme Park World: Achterbahnbau für die Kleinen - Leser-Test von badtaste
http://www.gamezone.de/Theme-Park-World-Spiel-37996/Lesertests/Theme-Park-World-Achterbahnbau-fuer-die-Kleinen-Leser-Test-von-badtaste-998963/
14.11.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/11/3086original[9].jpg
lesertests