Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Third World War: Krieg Numero 3 - Leser-Test von sinfortuna

    Third World War: Krieg Numero 3 - Leser-Test von sinfortuna Third World War für das Segas Mega Drive ist ein weiteres Spiel aus einem Genre, welches meiner Meinung nach heutzutage viel zu sehr vernachlässigt wird, zumindest auf Spielkonsolen ist dies definitiv der Fall. Aller Voraussicht nach, das traue ich jedenfalls den Meisten von Euch zu, erkennt Ihr, dass es sich hier möglicherweise um ein Game handelt, bei dem nicht nur alles Friede, Freude und Eierkuchen ist. Sehr richtig, in diesem Strategiespiel für das gute alte Sega Mega Drive geht es um Krieg, Krieg und noch mal Krieg. Es herrschen in Third World War völlig überraschend wenig friedliche Zeiten, für Ruhe und Harmonie ist kein Platz, jegliche Anstrengungen, bei den ganzen Konflikten doch noch zu einer friedlichen Lösung kommen zu können, haben leider versagt.

    Skrupellose Politiker mitsamt ihrer militärisch gedrillten Schergen haben das Sagen, hier wird nicht viel herum diskutiert, sondern gehandelt. Worte sind ohnehin Schall und Rauch und hatten, wenn wir mal ganz ehrlich sind, ohnehin in der Politik nie eine besondere Bedeutung, demzufolge lassen wir hier eindeutig nur Taten sprechen. Insgesamt geht es - natürlich - wieder einmal um die Weltherrschaft, netterweise sind diesmal keine Aliens mit von der Partie. Hingegen haben es sich insgesamt sechzehn Staaten in den Kopf gesetzt, die alles dominierende Nation schlechthin zu sein, Wirtschaft, Militär und ein bisschen Diplomatie spielen hier die zentralen Rollen und machen demzufolge das gesamte Spektrum Eures Handelns aus.

    Wir sind es höchstpersönlich, welche die Führung eines Oberhauptes einer Regierung übernehmen dürfen, selbstverständlich entbrennt schon innerhalb kürzester Zeit ein heftiger Streit um die Weltherrschaft, dies war ja vorherzusehen. Im Laufe des Spiels werdet Ihr die Bekanntschaft von fünf im Grunde nicht uninteressanten Szenarien, wobei es nur in einem einzigen Kapitel auf die Geschwindigkeit Eures Wirtschaftswachstums ankommt, die übrigen sind hingegen sehr kriegerisch geprägt. Es wird rundenweise gezogen, wobei Ihr drei Befehle pro Durchgang ausführen dürft. Entscheidet Euch in einer solchen Runde, ob Ihr Euch eher mit innen- oder außenpolitischen Fragen beschäftigen bzw. Euch diesen zuwenden wollt. Erhöht die Einheiten der Polizei, manipuliert die Medienlandschaft oder verbessert die Wirtschaftslage Eures Staates durch entsprechende Anweisungen. Lasst Eure Diplomaten im Ausland ganze Arbeit leisten, schließt Handelsabkommen oder Bündnisse - wie lange diese auch halten mögen - oder wendet die etwas rustikalere Methode an und setzt Guerillas oder sonstige terroristische Vereinigungen gezielt ein, um an Euer Ziel zu gelangen. Wenn Letzteres auch nicht die feine Art ist, glaubt mir, es hilft.

    Hauptsächlich wenden wir uns der Rüstungsindustrie zu - jedenfalls tat ich dies - und arbeiten ständig an der Entwicklung neuerer, noch effektiverer Waffen, um besonders schlagkräftige Argumente in den mehr oder weniger freundlichen Verhandlungen mit den Nachbarstaaten vorweisen zu können. Unser Lieblingskind ist dabei selbstverständlich die Armee, welche wir ausbauen wollen und uns sogar persönlich nicht nur um die Entwicklung sondern auch um die Ernennung der einzelnen Befehlshaber kümmern. Einheiten gibt es hier in Third World War ohne Ende, so wie sich das eben für ein zünftiges Kriegsspiel auch gehört. Wir haben es hier jedenfalls mit Panzern, Zerstörern, Helikoptern, Marschflugkörpern und noch weiteren nahezu unendlich erscheinenden Einheiten zu tun, insgesamt müssen es in etwas 200 verschiedene Kampfeinheiten sein. Umso erstaunlicher, dass die Menüführung dabei relativ simpel ausfällt, eine Invasion geht beispielsweise vergleichsweise locker von der Hand. Für die nötige Übersicht sorgt dabei die isometrische 2D-Perspektive von schräg oben, damit Ihr beim Ausüben der unzähligen Aktivitäten nicht den Überblick verliert.

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1001844
Third World War
Third World War: Krieg Numero 3 - Leser-Test von sinfortuna
http://www.gamezone.de/Third-World-War-Classic-38551/Lesertests/Third-World-War-Krieg-Numero-3-Leser-Test-von-sinfortuna-1001844/
24.03.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/05/gamezone_1__0__1__2__3__4__5__6_.jpg
lesertests