Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • This Is Football 2003: Sonys Antwort auf PES und FIFA - Leser-Test von SnakeBite

    This Is Football 2003: Sonys Antwort auf PES und FIFA - Leser-Test von SnakeBite Eine ganze Menge Zocker sind auch Fußballfans und genau diese lassen sich in zwei Lager aufteilen: Die einen setzen auf EAs Fifa Reihe, die anderen wiederum schwören auf Pro Evolution Soccer von Konami. Da beide Serien mit sehr guten spielen aufwarten, hat es ein dritter Kandidat schon schwer sich zumindest einigermaßen durchzusetzen. Dennoch versuchte Sony die This Is Football Reihe auf der PS2 zu etablieren. Dieser Test widmet sich der 2003er Version von TIF.

    Sony hatte mit This Is Football den Anspruch eine gelungene Mischung aus Arcade-Kick und Fußballsimulation auf die Beine zu stellen, die besten Charakteristiken der beiden großen Konkurrenten sollten also in einem Spiel vereint werden. Doch schon nach kurzem spielen fällt auf, das TIF 2003 mehr Action als Simulation ist. Am meisten macht sich das darin bemerkbar, dass ihr recht viele Tore in einem Spiel erzielen könnt und durchaus auch einmal mit Einzelaktionen zum Erfolg kommen könnt. Dabei könnt ihr natürlich auch diverse Tricks einsetzen, wie zum Beispiel Übersteiger. Auf Taktik wird weniger wert gelegt, aber ganz außer Acht gelassen wurde sie nicht, denn ihr könnt während des Spiels jederzeit die taktische Ausrichtung eures Teams ändern. So könnt ihr durch Bewegen des rechten Analogsticks zum Beispiel von Defensive auf Offensive umschalten. Allzu stark macht sich dies allerdings nicht bemerkbar, ihr werdet also keinen großen Unterschied feststellen.
    Allerdings merkt man schon, dass auch ein Simulationsanteil im Spiel ist, vor allem bei den Entscheidungen der Schiedsrichter. Diese pfeifen wirklich jedes Foul und achten sogar auf Handspiele. Leider sind die Männer mit den Pfeifen allerdings viel zu streng und so kann es passieren, dass ihr für einen vergleichsweise harmlosen Zweikampf eine gelbe Karte kassiert.
    Insgesamt macht das Gameplay leider manchmal einen unausgewogenen Eindruck, denn eine wirklich gute Mischung aus Arcade und Simulation hat Sony nicht erreicht, aber dennoch geht das Gameplay in Ordnung, wenn es auch nicht an PES oder FIFA heranreicht.
    Das liegt vor allem auch an der unausgereiften Ballphysik, denn ab und zu hat man den Eindruck der Ball klebe förmlich an den Füßen der Spieler. Vor allem in der Luft verhält sich das runde Leder mehr als seltsam.

    Die Steuerung von This Is Football 2003 ist recht gut gelungen und geht schnell in Fleisch und Blut über. Ihr braucht nur wenig Zeit um die verschiedenen Aktionen auszuführen. Auch etwas komplizierter Befehle wie der verzögerte Doppelpass gehen nach kurzer Zeit locker von der Hand. Sogar eine spezielle Taste für Schwalben hat Sony eingebaut, allerdings solltet ihr diese gut timen, da ihr recht schnell eine gelbe Karte dafür bekommt.

    Am Umfang von TIF 2003 gibt es wenig zu meckern. Nicht nur das es eine Menge Vereins- und Nationalmannschaften gibt (es gibt sogar die koreanische und die mexikanische Liga), sondern dazu kommen noch unzählige Wettbewerbe. Natürlich könnt ihr einfach an einer der Landesligen teilnehmen und auf Titeljagd gehen, ihr könnt aber auch eine WM spielen oder euch selbst Turniere zusammenbasteln.
    Das Hauptaugenmerk liegt aber wohl auf dem Karrieremodus. Hier startet ihr nicht mit einer bekannten Mannschaft, sondern wählt zu Beginn eine Schülermannschaft aus, die ihr im Laufe der Zeit zu einem Spitzenteam formen müsst. Doch bevor ihr loslegt, könnt ihr diverse Einstellungen am Team vornehmen und zum Beispiel das Trikot oder die Spielernamen ändern. Habt ihr das hinter euch, startet ihr in der Schulliga und müsst euch Schritt für Schritt nach oben arbeiten und nach besseren Spielern Ausschau halten.
    Darüber hinaus könnt ihr auch außerhalb des Karrieremodus die Teams bearbeiten und sie so auf den neusten Stand bringen.
    Zwar bietet TIF 2003 keine echte Online-Option, ihr könnt allerdings im Herausforderungsmodus ein Spiel bestreiten. Was hat das mit Online zu tun werden einige vielleicht jetzt fragen. , die Antwort ist aber recht simpel: Ihr bestreitet ein Spiel und je nachdem wie gut ihr abschneidet und wie einfallsreich ihr bei euren Angriffen seid, erhaltet ihr Punkte und einen Code, den ihr auf der TIF Website eingeben könnt. So könnt ihr euch mit anderen Spielern messen ohne wirklich gegen sie anzutreten.
    Grafisch spielt der Titel im oberen Mittelfeld mit, zur Oberklasse hat es leider aber nicht gereicht. Die Spieler sehen zwar alle recht gut aus und auch die Stadien sind toll, aber es fehlt immer wieder das ein oder andere Detail. Es ist schon seltsam, dass man manche Spieler sofort erkennt, andere wiederum sehen ihren realen Vorbildern kein bisschen ähnlich. Auch die Animationen, vor allem des Ballführenden Spielers muten das eine oder andere Mal recht seltsam an. Der Sound hat vor allem für die tolle Atmosphäre in den Stadien ein Sonderlob verdient, allerdings wird diese sehr gute Atmosphäre leider durch einen sehr schwachen Kommentator übertönt.

    Wie schlägt sich TIF also im Vergleich zu den großen Konkurrenten TIF und PES? Hier muss man ganz klar sagen, dass TIF 2003 nur den dritten Platz belegt. Das liegt vor allem an der zum Teil seltsamen Ballphysik und daran, dass kein perfekter Mittelweg zwischen Simulation und Arcade gefunden wurde. Am Unfang gibt es dagegen nichts auszusetzen, die vielen Spielmodi motivieren über einen langen Zeitraum, besonders der Karrieremodus ist gut gelungen und sorgt für Abwechslung. Die Präsentation geht in Ordnung, nur der schlechte Kommentar ist störend. Wer also nach ein bisschen Abwechslung zu PES oder FIFA sucht und sich von der Ballphysik nicht abschrecken lässt, kann zugreifen und bekommt ein unterhaltsames Fußballspiel geboten. Wer allerdings mit FIFA oder PES schon genug hat, braucht TIF 2003 nicht unbedingt.

    Negative Aspekte:
    nur mittelmäßige Grafik, seltsame Ballphysik, schwacher Kommentar

    Positive Aspekte:
    großer Umfang, motivierender Karrieremodus

    Infos zur Spielzeit:
    SnakeBite hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    This Is Football 2003

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: SnakeBite
    8.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • This Is Football 2003
    This Is Football 2003
    Publisher
    Sony Computer Entertainment
    Release
    05.10.2002

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von WWE All Stars Release: WWE All Stars THQ
    Cover Packshot von Pro Evolution Soccer 2010 Release: Pro Evolution Soccer 2010 Konami
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1001939
This Is Football 2003
This Is Football 2003: Sonys Antwort auf PES und FIFA - Leser-Test von SnakeBite
http://www.gamezone.de/This-Is-Football-2003-Spiel-38558/Lesertests/This-Is-Football-2003-Sonys-Antwort-auf-PES-und-FIFA-Leser-Test-von-SnakeBite-1001939/
07.04.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2002/10/ACF4E2.jpg
lesertests