Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Thunderhawk CD: Krieg gegen den Terror! - Leser-Test von TonyStark

    Thunderhawk CD: Krieg gegen den Terror! - Leser-Test von TonyStark Die Hintergrundstory von Thunderhawk auf dem Mega-CD ist so ergiebig wie der Titel dieses Berichts - Euer Kampfhubschrauber ist die letzte Verteidigungslinie im Kampf gegen den internationalen Terror. Die deutsche Anleitung bemüht sich jedoch die Gewalt des Spieles zu relativieren, indem sie den Krieg der Zukunft kurzerhand für einen virtuell im Rechner ausgetragenen erklärt.

    Spielverlauf

    So einfach wie die Idee, so simpel ist auch das Spielprinzip - Ballern, was das Zeug hält. Dabei haben sich die Programmierer jedoch große Mühe gegeben, das Spiel abwechslungsreich zu gestalten. Die zehn, frei wählbaren, Operationen sind in jeweils fünf Missionen unterteilt. Ein kurzes Briefing gibt euch Auskunft über die primären Ziele des Gefechts. Im Allgemeinen handelt es sich um Angriffsmissionen, die ihr mit einem Standardarsenal, bestehend aus MG, zielsuchenden und ungelenkten Raketen bestreitet. Hin und wieder dürft ihr aber auch abgestürzte Piloten im Feindesland abholen oder mittels Bombenabwurf wichtige Brücken zerstören.

    Ihr steuert euren Heli aus der Cockpit-Perspektive. Die Armaturen zeigen euren Schaden, die gewählte Waffenart und den Munitionsvorrat, sowie eine Karte des Missionsgebietes. Über diese Karte und eine Markierung im oberen Kompass-Streifen, findet ihr eure Hauptziele, die zum Beenden einer Mission vernichtet oder aufgenommen werden müssen. Das HUD stellt euch ein Fadenkreuz zur Verfügung, wobei eine Zielhilfe automatisch das nächste Ziel anvisiert und die Waffen darauf ausrichtet.
    Die feindlichen Stellungen bestehen hauptsächlich aus FLAK-Geschützen, Raketenwerfern und Panzern. Die gefährlichsten Gegner sind aber die sporadisch Auftauchenden Hubschrauber und Kampfjets, vor denen ihr glücklicherweise durch einen Annäherungsalarm gewarnt werdet. Die Missionen werden beendet, indem ihr das Einsatzgebiet verlasst, nachdem ihr die Primärziele ausgeschaltet habt. Mit genügend Panzerung könnt ihr aber auch weitere Ziele vernichten um Punkte und Medallien zu verdienen.

    Steuerung, Grafik und Sound

    Die Steuerung ist denkbar einfach und noch auf das Drei-Button-Pad ausgelegt. Das Steuerkreuz lenkt und gibt die Geschwindigkeit an. Mit einem Knopf wählt ihr eure Waffe, mit einem weiteren feuert ihr. Der letzte Taster wechselt bei einfachem Druck das Ziel, zudem bestimmt er durch langen Druck und das Steuerkreuz die Flughöhe eures Hubschraubers.

    Grafisch ist Thunderhawk ein Meilenstein seiner Zeit, denn es ist eines der ersten 3-D Spiele für eine Konsole. Die Umbebungen sind zwar flach wie Ostfriesland (ähnlich F-Zero auf dem SNES) - die einzigen Höhenunterschiede werden durch Bäume und Häuser vermittelt - die Flug- und Fahrzeug-Modelle aber sind erstaunlich detailliert und sogar texturiert. Der Umfang einer CD hätte allerdings sicherlich eine größere Vielfalt an Gegnern ermöglicht. Die Missionen werden immer von vorgerenderten Sequenzen begleitet, die sich zwar ständig wiederholen, aber doch Stimmungsvoll eingebunden sind. Ebenso stimmungsvoll sind die Schäden, die ihr in eurem Cockpit feststellt, wenn ihr unter Beschuss steht.

    Die Soundkulisse des Spiels lässt leider etwas zu wünschen übrig. Die Begleitmusik und Sprachausgabe ist durchaus Stimmig, die Tonqualität könnte von CD aber wesentlich besser sein. Positiv anzumerken ist allerdings die (für damalige Verhältnisse) reichliche Sprachausgabe. Die dröhnt zwar ziemlich blechern daher, tut dies aber immerhin in verschiedenen Sprachen - darunter auch Deutsch.

    Fazit

    Wie die meisten älteren Titel ist Thunderhwak wohl nur für Sammler interessant. Wer allerdings ein Mega-CD sein eigen nennt und sich für schnelle Schießereien begeistern kann, sollte sich das Teil aber unbedingt zulegen.

    Negative Aspekte:
    *krcht* "Drehen sie nach links, sie sind vom Kurs abgekommen." *krrrzzt*

    Positive Aspekte:
    Im Tiefflug (sehr hoch geht leider auch nicht) über eine Strasse fegen und dem Konvoi mit Raketen guten Tag sagen.

    Infos zur Spielzeit:
    TonyStark hat sich 100+ Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Thunderhawk CD

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: TonyStark
    9.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    9/10
    Sound
    6/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Ariel Release: Ariel
    Cover Packshot von Pitfall Release: Pitfall
    Cover Packshot von Greendog Release: Greendog
    Cover Packshot von Bonanza Bros Release: Bonanza Bros
    Cover Packshot von Chuck Rock II Son of Chuck Release: Chuck Rock II Son of Chuck
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1001726
Thunderhawk CD
Thunderhawk CD: Krieg gegen den Terror! - Leser-Test von TonyStark
http://www.gamezone.de/Thunderhawk-CD-Classic-38711/Lesertests/Thunderhawk-CD-Krieg-gegen-den-Terror-Leser-Test-von-TonyStark-1001726/
09.03.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/05/gamezone_1__0__1__2__3__4__5__6_.jpg
lesertests